Whitney Houston: Tochter bricht zusammen

Am Samstagnachmittag wurde die Leiche von Stimmlegende Whitney Houston in ihrem Hotelzimmer gefunden. Nicht nur Fans und Freunde sind geschockt – ihre Tochter musste sogar ins Krankenhaus gebracht werden.

Whitney Houston und ihre Tochter

Ein Bild aus glücklichen Tagen: Whitney Houston und ihre Tochter Bobbi Kristina Brown

Ein Schock für die Musikwelt: Whitney Houston starb am Samstag im Alter von 48 Jahren aus bisher ungeklärter Ursache in ihrem Hotelzimmer in Beverly Hills. Viele Spekulationen werden seither gemacht und „tmz.com“ will wissen, dass Tabletten gegen Angstzustände im Spiel gewesen sein sollen. Die Leiche wurde bereits obduziert und angeblich soll Wasser in der Lunge gefunden worden sein – die endgültigen Ergebnisse der toxikologischen Untersuchungen werden aber erst in sechs bis acht Wochen Aufschluss über eine mögliche Überdosis Tabletten geben können. Gewalteinwirkung schließt die Polizei aus.

Für die Tochter von Whitney Houston, Bobbi Kristina Brown, dürfte es besonders schwer sein, denn bisher durfte sie die Leiche ihrer Mutter nicht sehen. Mit einem Zusammenbruch und Angstzuständen wurde sie jetzt ins Ceders Sinai Medical Center in Beverly Hills eingeliefert.

Wollte Whitney Houston noch ein Comeback?

Einst ein gefeierter Star mit einer der schönsten Stimmen unserer Zeit, war Whitney Houston in den letzten Jahren nur noch ein Schatten ihrer selbst. Drogenexzesse, Alkohol, Scheidungskrieg – denkt man an die letzten Jahre zurück, bleibt kaum mehr Positives im Gedächtnis. Comeback-Versuche scheiterten und die Karriere war am Ende. Doch nun werden Gerüchte laut, die besagen, dass Whitney Houston für neue Projekte im Gespräch war – unter anderem als Jurymitglied der amerikanischen Ausgabe von „X Factor“. Auch eine anonyme Managerin sagte gegenüber „CNN“ aus, dass sie die Souldiva kurz vor ihrem Tod mit ihrer Tochter gesehen habe und beide hätten sehr glücklich gewirkt.

Bis die Ergebnisse der Untersuchungen veröffentlicht werden, kann nur weiter spekuliert werden, was im Leben von Whitney Houston vorgefallen ist und was letztendlich zu ihrem Tod geführt hat. Wir wünschen vor allem ihrer Tochter viel Kraft, diese schweren Stunden zu überstehen.

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Farahlina am 13.02.2012 um 12:36 Uhr

    Die arme Tochter von Whitney Houston. Das muss so schrecklich sein.

    Antworten
  • zimtstern9911 am 13.02.2012 um 10:45 Uhr

    R.I.P Whtiney Houston

    Antworten