Kate Middleton: Die Paparazzi haben Stellung bezogen

Während sich die werdende Mama Kate Middleton selbst schon auf den immer näher rückenden Geburtstermin vorbereitet, beziehen auch die Paparazzi so langsam Stellung. Man möchte schließlich unter allen Umständen dabei sein!

Es ist eine beinahe skurrile Szenerie, die sich derzeit vor dem „St. Mary`s Hospital“ im Londoner Stadtteil Paddington abspielt. Zwar sind es bis zum errechneten Geburtstermin des ersten Babys von Kate Middleton und Prinz William noch knapp 10 Tage, doch die Journalisten beziehen schon jetzt Stellung. Immerhin wurde in den letzten Tagen bereits spekuliert, dass Kate Middleton absichtlich einen falschen Geburtstermin bekannt gegeben haben könnte, um in Ruhe entbinden zu können. Die schöne Herzogin könnte demzufolge schon jetzt in Alarmbereitschaft sein! So berichtet die „Bunte“, dass für den Fall, dass das Baby kommt, ein Hubschrauber bereitstünde, der Kate Middleton in nur 70 Minuten ins „St. Mary’s Hospital“ fliegen könnte.

Kate Middleton bleibt nicht unentdeckt

Während Kate Middleton vor der Geburt noch möglichst viel Zeit alleine mit ihrem Mann Prinz William verbringen möchte, beziehen die Paparazzi vor dem Krankenhaus Stellung. Wie die „Gala“ berichtet, sei es erst nur ein Kamerateam gewesen, doch bald schon folgten Dutzende Fotografen und Medienvertreter. Schon seit dem 1. Juli verhängte die britische Polizei ein Parkverbot um das ganze Krankenhaus herum.

Fotografen und Kameraleute sichern sich ihre Plätze – immerhin ein Quadratmeter pro Mann – mit Klebebändern. Auch für die Nachzügler, die auf ein gutes Bild von Kate Middleton und ihrem Baby hoffen, gibt es schon Trittleitern in der vierten Reihe. Selbst Übertragungswagen sind bereits vor dem Krankenhaus gesehen worden. Egal, wann das Baby von Kate Middleton nun auf die Welt kommen wird: Sicher ist, dass wir es mitbekommen werden!

Die spinnen, die Briten. Anders ist es leider nicht zu bezeichnen, was da derzeit in London abgeht. Kate Middleton dürfte der Tumult, der bereits zwei Wochen vor ihrer Niederkunft gemacht wird, kaum gefallen. Wir wünschen der schönen Herzogin, dass sie es trotz all der Hektik schafft, sich in Ruhe auf die Geburt vorzubereiten und diese dann auch genießen kann.

Bildquellen: Bild 1: Dan Kitwood/Getty Images; Bild 2: © Bulls / Eroteme UK


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • waterlillie am 03.07.2013 um 15:16 Uhr

    Haha, die Briten haben wirklich ein Rad ab 😀 Die sollen Kate Middleton doch einfach mal in Ruhe lassen. Das Baby werden wir ja eh irgendwann zu sehen bekommen

    Antworten