Prinz Harry: Seine Ex geht zum Film

Vor rund vier Wochen haben sich Prinz Harry und Cressida Bonas getrennt, doch offenbar hat ihr die Trennung keineswegs geschadet. Die schöne Blondine soll eine Filmrolle ergattert haben!

Prinz Harry beim Militär

Prinz Harry wird seine Ex bald
auf der Leinwand bewundern können

Schon vor ihrer Beziehung zu Prinz Harry hat Cressida Bonas Ambitionen gehabt, im Promibusiness Fuß zu fassen. Die ausgebildete Tänzerin arbeitete unter anderem als Model, doch als Schauspielerin hat sie sich bisher noch nicht versucht – bis jetzt! Offenbar hat die Ex-Freundin von Prinz Harry jetzt ihre erste Filmrolle ergattern können. Und auch der restliche Cast des neuen Films von Produzentenikone Harvey Weinstein soll sich absolut sehen lassen können, so berichtet der „London Evening Standard“.

Prinz Harry: Cressida startet durch

Im neuen Film des 62-jährigen Harvey Weinstein „Tulip Fever“ sollen neben der Ex von Prinz Harry auch Daisy Lowe und Übermodel Cara Delevingne mitwirken. Es scheint, als versammele die Filmikone alle „cool Kids“ Londons.

Cressida Bonas wird Schauspielerin

Cressida Bonas bald auf
der großen Leinwand?

Doch nicht nur die hippen It-Girls sollen gemeinsam mit der Ex von Prinz Harry vor der Kamera stehen, auch große Schauspielikonen sollen daran mitwirken, heißt es im „London Evening Standard“. Demnach seien unter anderem auch Judi Dench, Zach Galifianaikis und Christoph Waltz an der Produktion beteiligt. „Es ist so clever. Sie haben aktuelle Models wie Cara und Daisy, um die Models zu spielen und für den Part der Society Lady haben sie die Ex von Prinz Harry gecastet“, plauderte der Film-Insider des Londoner Magazins aus.

Was Prinz Harry wohl zu den Schauspielambitionen seiner Ex sagt? Mit dem hochkarätigen Cast har Harvey Weinstein das Interesse der Öffentlichkeit jedenfalls auf seiner Seite…


Bildquelle: JOHN STILLWELL/AFP/GettyImages/ CARL COURT/AFP/Getty Images


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?