Prinzessin Madeleine hat mit ihrer Vergangenheit abgeschlossen

Am 8. Juni konnte Prinzessin Madeleine ihr persönliches Happy End feiern: Gemeinsam mit ihrem Verlobten Chris O’Neill trat sie in Stockholm vor den Traualtar und startete voller Freude ins Eheleben. Doch bis zu diesem glücklichen Moment musste die 31-Jährige so manches Tief überstehen. So löste Prinzessin Madeleine im April 2010 die Verlobung mit Jonas Bergström, nachdem er sie mit einer Handballerin betrogen hatte…

Mittlerweile hat Prinzessin Madeleine mit diesem traurigen Kapitel in ihrem Leben jedoch abgeschlossen. „Ich glaube daran, dass alles aus einem bestimmten Grund passiert. Damals brauchte ich eine Veränderung und musste Schweden für einige Zeit verlassen“, verriet Prinzessin Madeleine im Interview mit der schwedischen Tageszeitung „Svenska Dagbladet“, in dem sie einen intimen Einblick in ihr damaliges Gefühlsleben gab.

Prinzessin Madeleine mit ihrem Ehemann Chris O`Neill

Prinzessin Madeleine hat nun ihren Traumprinzen gefunden

In der turbulenten Phase nach der Trennung von Jonas Bergström ging Prinzessin Madeleine nach New York, um dort in aller Abgeschiedenheit zur Ruhe zu kommen. Dort lief ihr dann auch ihr heutiger Ehemann Chris O’Neill über den Weg, den sie zuvor schon seit Jahren flüchtig gekannt hatte. Während eines gemeinsamen Wochenendes im Haus eines Freundes scheint es dann zwischen den beiden gefunkt zu haben. „Danach blieben wir in Kontakt und begannen, uns zu treffen. Dann entwickelte sich alles ganz, ganz langsam“, berichtete Chris O’Neill über die Anfänge seiner Liebe zu Prinzessin Madeleine.

Prinzessin Madeleine ist dankbar

Aus der Trennung von Jonas Bergström entstand für Prinzessin Madeleine somit eine neue große Liebe, die im vergangenen Juni sogar in den Hafen der Ehe einlaufen konnte. Daher ist die Königstochter im Rückblick froh über die schmerzhafte Lösung der Verlobung. „Ich muss sagen, dass ich dankbar bin, dass das passiert ist, weil ich sonst nicht hier sitzen würde und mit diesem wundervollen Mann verheiratet wäre“, erklärte Prinzessin Madeleine bewegt.

Auch aus der schwärzesten Stunde kann etwas Gutes entstehen. Diesen Satz kann Prinzessin Madeleine nach den Erfahrungen der letzten Jahre mit Sicherheit unterschreiben. Umso schöner ist es, dass die schöne Königstochter ihr Happy End erleben durfte.

Bildquelle: © Getty Images / Torsten Laursen


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Moni1961 am 05.08.2013 um 12:34 Uhr

    Ich wünsche Prinzessin Madeleine alles Gute und ich hoffe,dass sie jetzt mit ihrem Traumprinzen glücklich wird. Sie hat es verdient.

    Antworten
  • Biggy23 am 05.08.2013 um 10:27 Uhr

    Ich freue mich total für Prinzessin Madeleine, dass sie nun den passenden Mann gefunden hat. Auch wenn Chris O'Neill manchmal etwas steif wirkt...

    Antworten