Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. TV & Streaming
  4. „Sanditon“: Diese Serie ist die perfekte „Bridgerton“-Alternative!

Weitere Staffeln geplant

„Sanditon“: Diese Serie ist die perfekte „Bridgerton“-Alternative!

„Bridgerton“ ist eine der meist geschauten Serien auf Netflix. Viele dürften auch die zweite Staffel bereits durchgebingend haben. Bis wir in der dritten Staffel erfahren, wie es für die britische Adelsfamilie weitergeht, müssen wir uns noch ein wenig gedulden. Bis dahin haben wir die perfekte Alternative für euch: Die Serie „Sanditon“.

Auch „Sanditon“ spielt in der Regency-Ära und begleitet das Leben der britischen High Society. Für „Bridgerton“-Fans also genau das richtige. Die erste Staffel erschien sogar schon 2019, blieb aber bisher eher ein Geheimtipp. Auf der Suche nach „Bridgerton“-Alternativen haben nun aber wohl viele die Serie für sich entdeckt – auch wir! Doch worum geht es in „Sanditon“ genau?

Kanntest du schon diese spannenden Fakten über „Bridgerton“?

Bridgerton: 10 Fun-Facts zur Serie Abonniere uns
auf YouTube

„Sanditon“: Darum geht es in der Serie

Nicht nur die Namen der beiden Serien ähneln sich, auch inhaltlich finden wir einige Parallelen zwischen „Sanditon“ und „Bridgerton“. „Sanditon“ ist allerdings nicht der Name einer Adelsfamilie, sondern der einer kleinen Küstenstadt in Südengland. Der Kaufmann Tom Parker will aus dem verschlafenen Badeort ein zweites Brighton machen, einen Ort, an den Englands High Society im Sommer kommt, um sich zu vergnügen. Als die junge Charlotte Heywood nach Sanditon kommt, ist sie zunächst begeistert von ihrer neuen Heimat, merkt jedoch schnell, dass der vermeintlich idyllische Fischerort voller Intrigen und Geheimnisse steckt – und gerät dabei mit Tom Parkers Bruder, Sidney Parker aneinander. Wenn sich da keine verworrene Liebesgeschichte, wie wir sie von Daphne Bridgerton und Lord Hastings kennen, anbahnt …

Wen die Geschichte nicht nur an „Bridgerton“, sondern auch an einen klassischen Jane Austen Roman erinnert, der liegt damit ganz richtig. Denn die Idee zur Serie basiert auf dem letzten, unvollendeten Roman der bekannten Autorin. Gleich noch ein Grund, die Serie direkt zu schauen!

„Sanditon“ sollte eigentlich abgesetzt werden

Bisher gab es von „Sanditon“ nur eine Staffel mit acht Episoden, die in Deutschland auf Amazon Prime zu sehen sind. Da die Einschaltquoten zur Erstausstrahlung eher mau waren, entschied man sich zunächst, keine weiteren Staffeln zu produzieren. Doch dann kam „Bridgerton“ und brachte einen Hype um historische Serien mit sich. Den wollten die „Sanditon“-Macher nutzen. Gleich zwei neue Staffeln wurden in Auftrag gegeben. Die zweite Staffel ist in England fast zeitgleich mit der zweiten Staffel „Bridgerton“ gestartet, in Deutschland müssen wir uns noch ein wenig gedulden.

Welcher „Bridgerton“-Charakter bist du?

Bildquelle: Red Planet Pictures
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: