Manuela Wisbeck und Daniel Fehlow
Ricarda Biskoping am 18.07.2018

Erst gestern wurde bekannt, dass Schauspielerin Linda Marlen Runge, die die Tontechnikerin Anni Brehme bei GZSZ spielt, im Spätsommer aussteigt, nun wird auch schon eine neue Gastrolle vorgestellt. Schauspielerin Manuela Wisbeck ist bald in der RTL-Serie zu sehen.

Die eine geht, die andere kommt: Manuela Wisbeck wurde heute als neues Gesicht von GZSZ vorgestellt und komplettiert damit den Cast der Serie für die nächsten großen Geschichten. Sie wird die Rolle „Nicole Müller“ spielen.

Und Manuela ist keine Unbekannte im deutschen TV: Die 35- Jährige war bereits in der Comedy-Serie „Böse Mädchen“, bei „Doctor’s Diary“, „Alarm für Cobra 11“ und „Let’s Dance“ zu sehen. 2013 nahm sie an der RTL-Tanzshow teil, tanzte an der Seite von Profitänzer Massimo Sinató.

Du liebst GZSZ über alles? Dann schau dir die 13 dramatischsten Momente aus 26 Jahren an …

Die 13 dramatischsten GZSZ-Momente aller Zeiten

Was sagt Manuela zu ihrem neuen Job bei GZSZ? „Ich freue mich wahnsinnig darauf. Schon bald bin ich täglich im Mauerwerk zu sehen. Also seid gespannt. Ich bin es auch!“

Wie Manuelas Rolle aussehen wird und welches Geheimnis sie mit sich trägt, hat RTL bislang noch nicht verraten. Allerdings zeigen die Fotos eindeutig, dass Manuela Leon kennt oder kennenlernt und sie im Mauerwerk arbeiten wird. Ist sie etwa eine Verwandte oder eine alte Liebe von Leon? Wir werden es bald erfahren …

Du bist super gespannt auf die Neue? Alle weiteren Infos zu Manuela bekommst du im RTL-Video …

Was sagst du zu den Veränderungen bei GZSZ? Findest du es toll, dass es bald ein paar neue Gesichter gibt? Weil dann endlich mal frischer Wind reinkommt? Oder bist du traurig darüber, dass GZSZ-Lieblinge wie Linda Marlen Runge aussteigen? Lass uns deine Meinung dazu in den Kommentaren bei Facebook wissen.

Bildquelle:

MG RTL D Rolf Baumgartner

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?