Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Taschentuch mitgewaschen: So wird die Wäsche wieder fusselfrei

Waschtipps

Taschentuch mitgewaschen: So wird die Wäsche wieder fusselfrei

Wurde in der Wäsche ein Taschentuch mitgewaschen? Dann ist das Resultat viele Fusseln auf der frisch gewaschenen Kleidung. Wir zeigen dir die besten Möglichkeiten, die Taschentuchreste wieder zu entfernen.

Taschentuch mitgewaschen – Diese Tipps sind hilfreich 

Zu den häufigsten Fehlern, die beim Wäsche waschen entstehen, gehört das Taschentücher mitwaschen. Zahlreiche Wege bieten sich hier an, damit die Wäsche wieder fusselfrei wird:

  • Trockner: Der Wäschetrockner ist die einfachste Methode. Die Taschentuchreste härten durch die Wärme aus. Zudem fallen die Fussel von der Kleidung ab, indem der Trockner die Kleidung in Bewegung hält.
  • Fusselbürste: Eine Fusselbürste bietet sich an, wenn die Wäsche nicht in den Trockner darf oder du keinen Trockner hast. Hierfür sollte die Kleidung erst vollständig trocknen. Daraufhin kannst du mit der Bürste ein wenig vorsichtig über den Stoff gehen.
  • Teppichklopfer: Bei Taschentuchresten kann dieses Produkt auch hilfreich sein. Die Kleidung hängst du dazu idealerweise im Freien auf und lässt diese trocknen. Der Stoff wird daraufhin gründlich ausgeklopft.
  • Nagelbürste: Die Fusselreste auf der Wäsche lassen sich mithilfe der harten Borsten der Nagelbürste gut entfernen. Diese Methode solltest du jedoch bei dünnen oder feinen Stoffen eher nicht anwenden.
  • Mikrofasertuch: Ein feuchtes Mikrofasertuch ist auch eine gute Option. Du kannst damit einfach über die Wäsche wischen. Damit das Tuch erneut Fusseln aufnehmen kann, sollte dieses mehrmals ausgewaschen werden. Trocknertücher eignen sich auch für diese Methode.
  • Klebestreifen: Ein Stück Tesa ist ebenfalls hilfreich. Du legst diese auf die trockene Kleidung und daraufhin ziehst du sie ab. Auf diese Weise bleiben die Fussel auf dem Klebestreifen hängen.
  • Einwegrasierer: Wenn du die Kleidung mit einem manuellen Rasierer bearbeiten willst, dann kannst du diese auf eine glatte Oberfläche legen und glatt ziehen. Anschließend gleitest du mit dem Einwegrasierer vorsichtig über die Kleidung. Achte lediglich darauf, dass nichts beschädigt wird. Der Rasierer zieht die Flusen aufgrund seiner Form in der Bewegung tatsächlich mit.
  • Nylonstrumpfhose: Zum Entfernen von kleinen Flusen sind Nylonstrümpfe auch geeignet. Allerdings sollte es sich auch wirklich um Nylon und nicht etwa um Baumwolle handeln. Du kannst den Strumpf einfach über die Hand ziehen und dann damit das Kleidungsstück abreiben. Zwar eignet sich die Methode lediglich für die kleinen Taschentuchreste, doch wenn nach vorherigen Fusselentfernungsmethoden diese übrig geblieben sein sollten, ist diese Option ideal.

Fusseln von mitgewaschenen Taschentüchern in der Kleidung verhindern 

Es gibt zwei bekannte Methoden, um zu verhindern, dass jemand aus dem Haushalt ein Taschentuch in der Tasche der Kleidung vergisst. Dazu kannst du zum Beispiel einen Notizzettel an der Waschmaschine anbringen, auf der steht, dass jeder die Taschen der Kleidung nach Taschentüchern durchsuchen sollte.

Die andere Möglichkeit ist auch sehr einfach und effektiv: Stelle auf die Waschmaschine oder daneben einen kleinen Müllbeutel oder gleich einen kleinen Mülleimer. Sobald jemand seine getragene Kleidung in den Wäschekorb legt und die Tüte oder den Eimer sieht, kann dieser gleich seine Taschen durchsuchen und die Taschentücher hineinwerfen.

Wenn du über deine Wäsche wissen willst, wie diese gewaschen oder getrocknet werden, dann schau dir diese Bilderstrecke an:

Das bedeuten die Zeichen auf dem Kleideretikett

Das bedeuten die Zeichen auf dem Kleideretikett
Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Wann ist ein neuer Waschgang wegen mitgewaschenen Taschentüchern nötig? 

Manchmal bringt jede Fusselentfernung nichts und die Wäsche sollte nochmals gewaschen werden. Das kann vor allem bei schwarzer Bekleidung passieren, da die weißen Fusseln hierauf besonders deutlich zu sehen sind. Wenn zahlreiche kleine Taschentuchreste sich einfach nicht entfernen lassen, ist ein Waschgang notwendig. Die gute Nachricht: Ein kurzer Waschgang reicht in der Regel aus, damit die Kleidung wieder sauber und fusselfrei ist.

Allerdings solltest du vor dem Waschen die Trommel nochmals auf Taschentuchreste kontrollieren. Manchmal ist es auch empfehlenswert, die Waschmaschine zu reinigen.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um Fusseln auf der Kleidung zu entfernen. In unserer Liste kannst du viele hilfreiche Tipps vorfinden und die ideale Methode für dich entdecken, um in Zukunft keine Probleme mehr zu haben, wenn ein Taschentuch mitgewaschen wird.

Wie du beim Online-Shoppen richtig sparen kannst, dass erfährst du in diesem Video:

Bildquelle:
Unsplash/ Brina Blum

Hat dir "Taschentuch mitgewaschen: So wird die Wäsche wieder fusselfrei" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich