Dornwarzen selbst entfernen
Katja Nauckam 23.08.2017

Wenn du eine Druckstelle an der Fußsohle spürst, könnte es sich um eine Dornwarze handeln. Hier erfährst du, wie du Dornwarzen selbst entfernen und behandeln kannst.

Wie entstehen Dornwarzen?

Dornwarzen (lateinisch auch Verrucae plantares) nennt man Warzen, die an der Fußsohle, den Zehen und dem Fußballen auftreten. Du erkennst sie ganz leicht an ihrem typischen Aussehen: Sie haben einen weichen weißlichen Kern mit einem oder mehreren schwarzen Punkten. Durch diese Punkte wird die Warze mit Blut versorgt. Um die Warze herum entsteht meist eine dickere Hornschicht. Am Fußballen und der Ferse schmerzt die Warze besonders, da man beim Laufen dort auftritt und die Hautstelle belastet. Aufgrund des Körpergewichts, das auf ihnen lastet, wachsen sie meist nach innen.

Oft tauchen Dornwarzen nicht nur einzeln auf. Viele Betroffene haben mehrere Warzen an einem Fuß. Denn ihre Entstehung geht auf das humane Papillomavirus (HPV) zurück, das hochansteckend ist. Das Virus kannst du dir in Schwimmbädern, Saunen, Umkleidekabinen oder Fitnesstudios holen. Es überträgt sich aber auch schon bei Berührung anderer Warzen oder beim Anziehen fremder Schuhe oder Socken.

Tipp: Um andere nicht mit den eigenen Warzen anzustecken und selbst keine zu bekommen, solltest du deine Füße in öffentlichen Einrichtungen immer durch Badeschuhe schützen. Außerdem ist es wichtig, dass du keine fremden Handtücher nutzt oder fremde Schuhe und Socken trägst.

Dornwarzen selbst entfernen

Wenn es an der Fußsohle bereits schmerzt, solltest du die Dornwarzen selbst entfernen.

Dornwarzen entfernen: 3 wirksame Behandlungswege

Die Dornwarzen zu entfernen, ist nicht nur wichtig, da sie oft beim Laufen schmerzen, sondern auch um sich selbst und andere nicht mit dem Warzen-Virus anzustecken. Im Prinzip kann eine solche Hautstelle auch von selbst verschwinden, dies kann sich jedoch über Monate und sogar Jahre hinziehen. Daher ist es besser, gleich zu handeln, wenn man die Warze bemerkt und bevor sie eine schmerzhafte Entwicklung genommen hat. Im Normalfall empfiehlt der Hautarzt meist, eine Warzenbehandlung zu Hause. Nur wenn sich die Warze mit den üblichen hier genannten Mitteln nicht auflöst, sollte man mit dem Arzt andere Methoden wie Laserentfernung oder das Wegschneiden der Warze besprechen.

#1 Selbstbehandlung der Warze mit Salycilsäure

Salycilsäure ist eine Lösung auf Säurebasis, die du vollkommen rezeptfrei erhältst. Die Säure weicht die Warze auf und löst die oberen Hautzellen ab.

So gehst du vor:

  1. Zunächst solltest du deinen Fuß waschen und gründlich reinigen.
  2. Halte ihn nun für 10 Minuten ins warme Wasser, damit die Haut weich ist.
  3. Nun trägst du mit einer Feile die oberste Hautschicht ab.
  4. Erst nachdem du die Haut abgefeilt hast, kannst du die Salycilsäure mit einem Wattestäbchen oder dem mitgelieferten Pinseln auftragen.
  5. Verschließe die Stelle am besten mit einem Pflaster.

Diesen Vorgang solltest du täglich vor dem Zubettgehen so lange wiederholen, bis die Warze abgetragen ist. Dies kann einige Wochen dauern. Sei jedoch vorsichtig mit der Lösung und trage sie nur auf die Warze und nicht auf offene oder wunde Hautstellen auf.

Hinweis: Die Feile solltest du nur an dieser Dornwarze verwenden und nach dem Feilen gründlich säubern, da du sonst den Virus übertragen könntest. Außerdem sollte Salicylsäure nicht von Schwangeren und stillenden Frauen angewendet werden. Hier solltest du nochmal deinen Arzt befragen.

#2 Behandlung der Warze mit Ameisensäure

Eine weitere Behandlungsmöglichkeit, die Dornwarzen zu entfernen, wäre die Anwendung von Ameisensäure. Im Gegensatz zur Salicylsäure ist diese Behandlung weniger aggressiv. Wenn dein Kind unter Dornwarzen am Fuß leidet, eignen sich Mittel mit Ameisensäure besser. Diese Säure gibt es als Lösung zum Auftragen und auch als praktischen Stift. Der Stift muss im Gegensatz zur obigen Säure nur einmal wöchentlich angewendet werden und die Warze sollte nach 4 bis 5 Wochen verschwinden.

Tipp: Wir verraten dir auch, wie du Dellwarzen bei Kindern entfernst.

Ein Mittel, um Dornwarzen vorzubeugen, gibt es nicht wirklich. Der eine bekommt sie öfter als der andere. Aber du kannst darauf achten, deine Füße gut zu pflegen. Das ist oft schon die halbe Miete. In unserer Bildergalerie zeigen wir, wie es geht.

11 Pflege-Tipps für gesunde, geschmeidige Füße

#3 Dornwarzen mit natürlichen Hausmitteln entfernen

Hausmittel sind meist weniger aggressiv zum Körper und basieren auf natürlichen Produkten, die meist jeder zu Hause findet.

Zitronenöl: Die Zitrone ist eines der besten Hausmittel für die Haut. Betupfe die Dornwarze täglich mit ätherischem Zitronenöl. Die aufgeweichte Warzenhaut sollte sich nach und nach ablösen lassen.

Dornwarzen selbst entfernen

Apfelessig hilft, den Virus zu bekämpfen und die Warze auszulöschen.

Apfelessig: Apfelessig schmeckt nicht nur gut im Salatdressing. Du kannst es auch für die Behandlung deiner Fußwarzen einsetzen: Durch die Säure bekämpft es den Virus und die schwarzen schmerzenden Punkte gehen langsam zurück. Tupfe es einfach täglich auf die jeweiligen Stellen.

Backpulver: Schon meine Großmutter hat auf Backpulver zur Bekämpfung von Warzen geschworen. Du mischst eine dickliche Paste aus Wasser und etwas Backpulver, die du täglich neu auf dem Fuß aufträgst. Klebe die Stelle am besten mit einem Pflaster ab, damit das Backpulver einwirken kann.

Aloe Vera: Wer Probleme mit der Haut hat, sollte immer eine Aloe Vera-Pflanze zu Hause haben. Der dickliche Saft aus den Zweigen der Pflanze wirkt entzündungshemmend auf Hautunreinheiten und Pickel. Als konzentriertes Gel kannst du es ebenso gegen Dornwarzen einsetzen und die Heilung vorantreiben.

Zwiebeln: Wen der Geruch frischer Zwiebeln nicht stört, kann diese mehrmals täglich auf die Warze auftragen. Entweder pürierst du sie frisch und klebst ein Pflaster mit Zwiebeln auf die Hautstelle oder du presst den Saft aus einer frischen Zwiebel und tupfst ihn auf die Warze. Die enthaltene Säure weicht die Haut auf, sodass du die Warze nach und nach abtragen kannst.

Hier erfährst du, wie du Blasen an den Zehen und am gesamten Fuß ganz sanft mit Hausmitteln behandelst

Artikel lesen

 

Dornenwarzen selbst entfernen – nichts leichter als das. Ob du zu den genannten Hausmitteln oder lieber einer medizinischen Lösung greifst, bleibt dir überlassen. Wichtig ist, dass die lästigen Biester am Fuß schnell verschwinden. Wir bieten übrigens auch eine Anleitung, wie du eine Blase unterm Fuß ganz einfach behandelst.

Bildquellen: iStock/ArveBettum, iStock/Lifemoment, iStock/tashka2000

*Partner-Links


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?