Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Beauty
  3. Tattoos & Piercings
  4. Achsel-Tattoos: So sehen Tätowierungen in der Achselhöhle aus!

Schon mal gesehen?

Achsel-Tattoos: So sehen Tätowierungen in der Achselhöhle aus!

Tattoos gibt es ja in vielen abgefahrenen Farben und Formen. Man denke nur an UV-Tattoos oder 3D-Motive. Doch das, was jetzt als Tattoo-Trend folgt, ist nochmal eine eigene Art von Hingucker: Tattoos unter den Achseln, auch Armpit-Tattoos genannt.

Die Achsel-Tätowierungen sind mindestens genauso verrückt wie Tattoos im Gesicht, jedoch immerhin eine Spur unauffälliger, wenn man nicht gerade den ganzen Tag mit rudernden Armen herumläuft. Mit ihnen setzt du aber dennoch definitiv ein Statement!

Du suchst noch nach dem perfekten Tattoo-Motiv für ein Achsel-Tattoo oder eine andere Art von Tätowierung? Dann sieh dir im Video einige der schönsten Beispiele mit ihrer einzigartigen Bedeutung an:

Wunderschöne Tattoo-Motive und ihre Bedeutung Abonniere uns
auf YouTube

Achsel-Tattoos & Schmerzen: Tut das nicht weh?!

Unzählige Nadelstiche unter den Achseln, ist das nicht höllisch schmerzhaft? Oder kitzelt es gar, wenn man unter den Achseln eh empfindlich ist? Liest man sich Erfahrungsberichte im Internet durch, scheiden sich die Geister. Einige finden die ganze Prozedur gar nicht so schlimm und von den Schmerzen her völlig erträglich. Es gibt jedoch auch andere Stimmen, die berichten, dass das Ganze echt schmerzhaft war, vor allem direkt mittig der Achsel. Kein Wunder, hier gehen schließlich viele Nervenbahnen entlang. Es kann also von Person zu Person unterschiedlich sein, wie der Schmerz beim Stechen eines Achsel-Tattoos wahrgenommen wird. Hier erfährst du noch mehr zu Tattoo-Schmerzen und welche Stellen wirklich am schlimmsten sein sollen.

Die Heilung soll übrigens nicht länger dauern als bei jedem anderen Tattoo, wenn man es richtig pflegt. Heißt: nach einigen Wochen bis Monaten, je nach Motiv und der persönlichen Hautreaktion. Höchstens an den Stellen, wo der Arm ständig am Körper reibt, könnte es zu kurzweiligen Irritationen und Entzündungen kommen. Achtung: Rasieren solltest du die Achseln erst wieder, wenn dein Tattoo endgültig abgeheilt ist. Die Haut könnte sonst nur noch mehr irritiert werden und es könnten entzündliche Wunden entstehen.

So cool können Achsel-Tattoos aussehen

Die Gestaltungsmöglichkeiten einer Achsel-Tätowierung sind riesig! Ob ein kleines Motiv zentral unterm Arm, das wirklich komplett verschwindet oder eine größere Körperverzierung, deren Umrandung man auch bei herunterhängenden Armen noch erkennt: Das Armpit-Tattoo lässt sich eigenen Wünschen anpassen.

Wie gefällt dir zum Beispiel dieses wunderschöne, geometrische Muster unterm Arm?

Oder diese große, bunte Blumen-Variante?

Mit ein bisschen Humor ist dieses Spinnennetz in der Achselhöhle zu sehen:

Kein zentriertes Achsel-Tattoo, aber auch so schön kann ein größeres Tattoo-Kunstwerk entlang der Rippen, durch die Achsel und bis hin zur Unterseite des Oberarms gestaltet sein:

Und, konnten dich die Motive überzeugen? Wenn du dich für noch mehr außergewöhnliche Tattoo-Stellen interessierst, dann sieh dir noch diese wunderschönen Tattoos unter der Brust an, die ein ganz besonderer Hingucker sind:

Bildquelle: Unsplash/Artem Everest

Hat dir "Achsel-Tattoos: So sehen Tätowierungen in der Achselhöhle aus!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.