Tattoo-Trends 2018
Katja Gajekam 10.04.2018

2018 steht ganz im Zeichen von Tattoo-Motiven aus der Natur und minimalistischen Designs. Im Gegensatz dazu stehen die abstrakten und auffällig gestochenen Tätowierungen. Im Prinzip ist also für jeden was dabei. Schau dir einfach unsere 9 liebsten Tattoo-Trends 2018 an und lass dich inspirieren!

#1 Geometrische Tattoos

Geometrische Tattoos erlauben einzigartige Muster und eignen sich sowohl für kleine als auch große Tätowierungen. Kennzeichnend sind die filigranen und dünnen Linien, teilweise in Dotwork gestaltet, die abstrakte Formen hervorbringen können. Besonders auffällig sind geometrische Tattoos als Mandala.

#2 Sternenbilder

Die unendlichen Weiten des Weltraums waren schon immer faszinierend. 2018 bilden Planeten und Sternenbilder ihren eigenen Kosmos auf unserer Haut. Typisch für diesen aktuellen Tattoo-Trend sind zarte Designs in Schwarz-Weiß.

#3 Kräuter & Wildblumen

Du hast ein Lieblingskraut? Lass es dir doch einfach tätowieren. In diesem Jahr gehören Tattoos von wilden Pflanzen und Kräutern zu den absoluten Trends. An bunten und teils kitschigen Blumen haben wir uns sattgesehen, jetzt werden Botanical Tattoos wieder etwas zurückhaltender.

#4 Single-Line-Tattoos

Wer es etwas dezenter mag, der ist 2018 mit einem Single-Line-Tattoo gut beraten. Dabei entstehen aus nur einer fortlaufenden Linie filigrane Bilder auf der Haut. Vor allem bei Frauen ist dieser Tattoo-Trend sehr beliebt; häufige Motive sind Gesichter oder Tiere.

#5 Travel-Tattoos

Reisen ist heute kein Privileg mehr, viele junge Menschen haben schon eine Menge von der Welt gesehen. Besondere Reiserouten, Umrisse von Städten und Ländern oder ganze Landschaften werden als dauerhafte Erinnerung auf die Haut gebracht.

#6 Pet-Tattoos

Tier-Motive sind nichts Neues, immer beliebter werden jedoch Tattoos des eigenen Haustiers. Dabei wird der vierbeinige Begleiter meist sehr realistisch dargestellt, oft auch nur sein Gesicht. So kannst du deinen Liebling für immer bei dir tragen.

#7 Cubism-Tattoos

Kubismus à la Picasso auf der Haut gehörte schon 2017 zu den Tattoo-Trends, so auch in diesem Jahr. Abstrakte Darstellungen von Tieren sind hier besonders beliebt, die farbliche Gestaltung erfolgt vor allem in den Grundfarben Rot, Blau und Gelb. Diese Tattoos sind besonders auffällig.

#8 Schmuck-Tattoos

Zart und dezent kommen 2018 Schmuck-Tattoos daher. Vor allem wunderschöne Bracelet-Tattoos am Handgelenk oder Ketten und Ringe haben es uns dieses Jahr angetan. Diese feinen Tattoos solltest du gut pflegen, da sie schnell schwinden können.

#9 Blackout-Tattoos

Auch in diesem Jahr sind Blackout-Tattoos, bei denen Körperteile großflächig schwarz tätowiert werden, im Trend – von extremen Mustern bis hin zu dezenteren Motiven. Aber Vorsicht: Ein Blackout-Tattoo sollte gut überlegt sein, denn die Farbe kann in dieser Intensität nicht wieder entfernt werden.

Tätowierung: Die richtige Wahl der Körperstelle

Die Tattoo-Trends 2018 sind variantenreich und funktionieren oft auch in Kombi. Bevor du dich für ein Motiv entscheidest, gilt es, genau zu überlegen, wo du dir das Tattoo stechen lassen möchtest. Hals, Unterarme sowie Hände bzw. Finger-Tattoos oder ein Tattoo am Fuß sind gerade angesagt. Besonders Tätowierungen an den Rippen sind bei Frauen extrem beliebt, aber auch extrem schmerzhaft.

Zeitlos: 10 beliebte Tattoomotive und was sie bedeuten!

Das Problem mit Trend-Tattoos ist leider, dass sie einem mit der Zeit vielleicht nicht mehr gefallen. In unserem Video haben wir 10 Tattoomotive für dich, die immer im Trend liegen.

Grundsätzlich gilt: Lass dir Tattoo-Trends tätowieren, die dir gefallen! Denn letztlich ist es dein eigener Körper, auf den du dir das bunte Bildchen oder den Schriftzug stechen lässt. Bei der Qual der Wahl solltest du dir auch noch einmal einen Überblick über die 10 bekanntesten Tattoo-Stile verschaffen.

Welcher der Tattoo-Trends 2018 gefällt dir am besten? Sag’s mir in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/bowie15, Instagram


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?