Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Mal was anderes!

Forward Helix Piercing: Warum wir den Ohrschmuck-Trend so lieben

Forward Helix Piercing: Warum wir den Ohrschmuck-Trend so lieben

Irgendwie haben wir den Eindruck, die Trends in Sachen Ohrschmuck werden von Jahr zu Jahr schöner. Aktuellstes Bespiel: das Forward Helix Piercing. Wir verraten dir, warum wir so dafür schwärmen und wo genau am Ohr es gestochen wird.

Das normale Helix-Piercing ist wohl DAS klassische Knorpelpiercing schlechthin. Gestochen wird es um die Helix herum. Das ist die kleine, wulstartige Umrandung oben am Ohr. Jetzt kommt jedoch das Anti-Helix! Dieses wird ebenfalls um die Helix, jedoch, wie der Name schon verrät, genau auf der gegenüber liegenden Seite des Ohrs gestochen. Das sieht nicht nur richtig schön aus, sondern ist auch mal was anderes. Denn dieses Piercing sieht man bisher (noch!) nicht an jedem Ohr.

Es sieht toll aus als Teil eines Curated Ears!

Das Forward Helix ist vor allem für Fans des sogenannten Curated-Ear-Trends spannend. Dabei werden verschiedene Piercings und Ohrringe so miteinander kombiniert, dass ein harmonisches Gesamtbild entsteht. Und dafür braucht man vor allem viele Stecker und Ringe an unterschiedlichen Stellen im Ohr – und einen möglichst einheitlichen Look. Ein Forward Helix Piercing eignet sich dafür hervorragend, denn es bildet den perfekten Gegenspieler zum normalen Helix-Piercing und reiht sich wunderbar neben dem Tragus- sowie dem Daith Piercing ein, wie du hier auf dem linken Bild sehen kannst:

Du kannst dir mehrere Forward Helix Piercings stechen lassen

Wenn du einfach nicht genug von den stylischen Steckern am Ohr bekommst, kannst du dir das Forward Helix sogar gleich mehrfach stechen lassen. Und zwar ohne, dass dein Ohr dadurch gleich total überladen aussieht, wie diese gepiercte Dame hier geschmackvoll demonstriert:

Das solltest du vor dem Stechen eines Piercings beachten

Hast du dich für ein Forward Helix Piercing entschieden? Dann beachte folgende Dinge auf der Suche nach dem geeigneten Piercer:

  • Lege auf keinen Fall selbst Hand an. Ein Piercing selbst zu stechen kann nicht nur unschön aussehen, sondern auch ernsthafte Gesundheitsrisiken mit sich bringen.
  • Suche dir einen erfahrenen, empfohlenen Piercer, der dich vorher in Ruhe ausführlich berät und über die Risiken aufklärt. Sein Studio sollte einen hygienischen Eindruck auf dich machen und er sollte sich die Zeit nehmen, dir alle Fragen zu beantworten.
  • Günstig ist nicht immer gleich gut! Ein professioneller Piercer und qualitativ hochwertiger Piercingschmuck sind nicht spottbillig. Achte also mehr auf Qualität als auf den Preis, damit sich nichts entzündet und du garantiert lange Freude an deinem Trend-Piercing hast.
  • Nach dem Piercen solltest du deinen neuen Ohrschmuck immer sauber halten und die Wunder gut pflegen, bis sie verheilt ist. Hier findest du die 11 größten Dos und Don'ts bei der Piercingpflege.

Das Forward Helix Piercing trifft nicht ganz deinen Geschmack, auf ein neues Piercing hättest du aber schon Lust? Dann schau dich mal bei den anderen Piercing-Trends 2020 um:

Bildquelle:

imago images / Runway Manhattan

Hat Dir "Forward Helix Piercing: Warum wir den Ohrschmuck-Trend so lieben" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich