Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Ohrloch zugewachsen? Das musst du jetzt wissen!

Profiwissen!

Ohrloch zugewachsen? Das musst du jetzt wissen!

Ohrringe sind für viele das Beauty-Accessoire schlechthin — egal, ob Mann oder Frau. Hat man einmal den Entschluss gefasst, sich ein Ohrloch stechen zu lassen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun, aber vor allem auch eines zu beachten: Es kann ganz schnell wieder zuwachsen. Wir erklären dir, was du zu diesem Thema wissen musst!

Sich ein Ohrloch stechen zu lassen ist eine Sache, die man sich gut überlegen sollte. Denn das Stechen ist nicht nur mit Kosten, sondern auch mit Pflege verbunden. Außerdem kann es passieren, dass dein Ohrloch zuwächst und dann solltest du genau wissen, was zu tun ist.

Was tun, wenn das Ohrloch zugewachsen ist?

Es kann passieren, dass sich dein Ohrloch tatsächlich wieder verschließt, egal, ob es vom Piercer gestochen, beim Juwelier geschossen (Achtung, diese Methode kann zu unschönen Gewebeverletzungen führen und ist umstritten!) oder selbstgestochen wurde (auch hier ist Vorsicht angesagt). Sollte das passieren, kannst du zunächst versuchen, es selbst nochmal durchzustechen. Oft wird aber die Hilfe eines Profis benötigt. Mach dafür am besten einen Termin im Piercingstudio deines Vertrauens.

Möchtest du dich aber zunächst selbst an die Sache wagen, solltest du wie folgt vorgehen:

  • Versuche mit einem Stecker das Loch (die Stelle, an der es sich befand) etwas zu öffnen.
  • Gelingt es dir, stecke den Ohrring langsam durch das Loch.
  • Zuvor solltest du ihn allerdings mit Vaseline bearbeiten und ihn dann langsam vor einem Spiegel in das Loch drehen.

Schaffst du es nicht alleine, kommst du um einen Gang zum Piercer nicht herum.

Wie lange dauert es, bis ein Ohrloch zugewachsen ist?

Du kannst dir dein Ohrloch natürlich auch bewusst zuwachsen lassen. Trägst du lange Zeit keine Ohrringe mehr, schließt sich das Loch oft automatisch. Wenn du dich allerdings dafür entscheidest, solltest du vorher noch etwas beachten. Nimm den Stecker heraus und reinige das Ohrloch einmal bewusst — am besten mit Desinfektionsmittel. Doch letztendlich ist es egal, ob gewollt oder ungewollt: Es kann Jahre dauern, bis die Löcher zuwachsen. Es handelt sich dabei nämlich um sehr weiches Gewebe, sodass es manchmal auch gar nicht mehr zuwächst. Etwas anderes ist es, wenn das Loch frisch gestochen ist und du in dieser Zeit keinen Stecker trägst. Dann können sogar ein oder zwei Monate ausreichen und dein Ohrloch existiert quasi nicht mehr.

Wie verhindere ich, dass ein Ohrloch zuwächst?

Ist dein Ohrloch nicht gerade neu gestochen, kann es wie zuvor erwähnt, mehrere Jahre dauern, ehe es zuwächst. Hast du dir allerdings gerade erst eins stechen lassen, ist es wichtig, dass du die Erstohrringe während der Heilphase nicht entfernst. So verhinderst du ein Zuwachsen des Lochs. Solltest du wissen, dass dir dies aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, beispielsweise, weil das Tragen von Schmuck in deinem Sportverein nicht erlaubt ist, solltest du das Ohrlochstechen auf die Ferienzeit etc. verlegen. Damit dein Ohrloch nach der Heilphase nicht zuwächst, solltest du am besten regelmäßig Ohrringe bzw. Ohrstecker tragen. Wenn es mal ganz unauffällig sein soll, können auch durchsichtige Retainer-Stecker wie diese aus Bioflex dabei helfen, das Zuwachsen zu verhindern.

Nun weißt du, wie du mit einem zugewachsenen Ohrloch umgehen solltest! Wenn du ein absoluter Schmuck-Fan bist und deine Schubladen schon überquellen, haben wir hier übrigens ein paar Inspirationen für dich, wo du deine Accessoires am besten aufbewahren kannst:

17 geniale Ideen, um deinen Schmuck aufzubewahren

17 geniale Ideen, um deinen Schmuck aufzubewahren
BILDERSTRECKE STARTEN (18 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/utkamandarinka

Hat Dir "Ohrloch zugewachsen? Das musst du jetzt wissen!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich