Kussmund, bitte!

Lippenkorrektur für Volumen und Sinnlichkeit

Lippenkorrektur für Volumen und Sinnlichkeit

Der Mund hat nicht nur einen praktischen Sinn, sondern wird von Frau auch gerne zur Verführung eingesetzt. In manchen Fällen ist das allerdings leichter gesagt als getan, denn schmale Lippen oder eine unsymmetrische Form können einen heißen Auftritt schnell dämpfen oder sogar das ganze Gesicht wenig grazil wirken lassen. Eine Lippenkorrektur kann da Abhilfe schaffen.

Wird einem Mann die Frage gestellt, welche Stelle er am Körper einer Frau als besonders sexy findet, liegen die Antworten meist auf der Hand: Ein schöner Busen und ein knackiges Hinterteil sind besonders beliebt, doch geht es um echte Verführung, kann kaum jemand einem wohlgeformten Schmollmund widerstehen.

Eine Lippenkorrektur sorgt für einen Schmollmund nach Hollywood-Manier
Eine Lippenkorrektur sorgt für einen Schmollmund nach Hollywood-Manier

Sinnliche Lippen machen jedes Wort zu einem optischen Highlight und mit dem richtigen Gloss oder Lippenstift kann man sie noch mehr in den Fokus rücken. Leider sind schöne Lippen nicht jeder Frau gegönnt. Bei manchen Damen sind sie zu schmal, manchmal wirkt der Mund unsymmetrisch oder es mangelt an den nötigen Konturen, sodass auch Lipliner und Co. in einigen Fällen nicht mehr weiterhelfen können. Die Lippenkorrektur bietet Frauen die Chance, ihren Mund in eine für sie ästhetische Form zu bringen und sich anschließend auch ohne Make-up wohler in der eigenen Haut zu fühlen. Allerdings unterscheidet sich ein Eingriff an den Lippen danach, wie die persönliche Idealvorstellung von einem perfekten Mund aussieht und welches Langzeitergebnis gewünscht wird. Die Möglichkeiten sind dabei vielseitig, doch ihnen allen ist ein bestimmtes Ziel gleich.

Wann wird eine Lippenkorrektur nötig?

Sieht man sich Hollywoodschönheiten wie Megan Fox oder Jennifer Lopez an, bestechen sie nicht nur durch einen schönen Körper, sondern vor allem durch einen sinnlichen Schmollmund. Ihre Lippen sind perfekt geformt und fügen sich ideal in das Gesamtbild ihres Gesichts ein. Da verwundert es nicht, dass viele Frauen sich einen ähnlich umwerfenden Ausdruck wünschen. Eine Lippenkorrektur zielt darauf ab, grazile Linien, mehr Volumen in den Lippen und perfekt definierte Konturen zu schaffen. Auch die Betonung der Einbuchtung zwischen Nase und Oberlippe wird bei diesem ästhetischen Eingriff berücksichtigt. Zudem liegt ein besonderes Augenmerk auf der Symmetrie der Mundpartie. Das Ergebnis einer Lippenkorrektur sollten volle Lippen und eine zum Gesicht passende Form sein – ist dies Dein Wunsch, solltest Du Dir zunächst einmal gut überlegen, was genau Du Dir von Deinen neuen Lippen erhoffst.

Lippenkorrektur: Erste Gedanken

Solltest Du mit der Idee einer Lippenkorrektur spielen, solltest Du Dir zuerst überlegen, was Dich genau an Deinen Lippen stört. Ist es das unzureichende Volumen oder geht es Dir eher um die Form Deines Mundes? Möchtest Du nämlich in erster Linie Deine schmalen Lippen in einen verführerischen Kussmund verwandeln, sind die Fragen des verwendeten Füllmaterials und des damit einhergehenden Effektes entscheidend. Soll die Lippenkorrektur dazu beitragen, dass Dein Mund für immer voluminös bleibt oder bevorzugst Du es vielleicht eher, den Eingriff nach einigen Monaten zu wiederholen? All diese Aspekte solltest Du vorab in einem ausführlichen Gespräch mit einem Arzt diskutieren. Achte bei der Wahl des Profis darauf, dass der Mediziner langjährige Erfahrung im kosmetisch-ästhetischen Bereich hat und lasse Dir, wenn möglich, Vorher-Nachher-Bilder seiner Patientinnen zeigen. So gehst Du sicher, dass Du Dich in gute Hände begibst und Du kannst Dir ruhigen Gewissens die Vor- und Nachteile der verschiedenen Eingriffsmöglichkeiten erklären lassen.

Die Formen der Lippenkorrektur

Da jede Frau ihre ganz eigenen Vorstellungen von einem schönen Mund hat, gibt es auch unterschiedliche Herangehensweisen an eine Lippenkorrektur. Im Grunde wird dabei in erster Linie zwischen operativen und nichtoperativen Eingriffen differenziert, die sich nach der Art des verwendeten Füllmaterials unterscheiden – Hyaluron ist eines der beliebtesten.

1. Lippenkorrektur mit Hyaluronsäure

In der Make-up- und Schönheitsindustrie ist Hyaluron bereits seit vielen Jahren allgegenwärtig. Der Stoff ist in diversen Cremes und Seren zu finden und er eignet sich auch für eine Lippenkorrektur. Die körpereigene Substanz sorgt für die Elastizität und Fülle der Haut, mit zunehmendem Alter wird die Hyaluronsäure jedoch immer mehr abgebaut, sodass auch die Lippen schmaler werden können und Konturen nicht mehr definiert sind. Für eine Lippenkorrektur wird das synthetische Füllmaterial aus Mikroorganismen gewonnen, was den Vorteil mit sich bringt, dass allergische Reaktionen ausgeschlossen sind – dies gilt allerdings nicht, wenn das Mittel aus Hahnenkämmen gewonnen wird. In Form einer Lippenunterspritzung wird die Hyaluronsäure in die Lippen injiziert, um sie dadurch aufzupolstern. Sie gewinnen an Volumen, abgesunkene Hautpartien können wieder angehoben werden und auch kleine Lippenfältchen lassen sich auf diesen Weg beheben. Die Lippen können durch diese Methode, die bis zu 400 Euro kosten kann, sehr fein modelliert werden und auch beim Küssen soll es keine Einschränkungen geben. In seltenen Fällen kann es jedoch zu vorübergehenden oder auch langfristigen Verhärtungen in den Lippen kommen. Tritt dieses Szenario ein, solltest Du einen Arzt aufsuchen. Da es sich bei Hyaluron um eine körpereigene Substanz handelt, wird diese nach einiger Zeit vom Körper abgebaut, sodass der Effekt in der Regel nur drei bis neun Monate lang sichtbar ist – ähnlich verhält es sich auch bei der nächsten Form der Lippenkorrektur.

2. Lippenkorrektur mit Eigenfett

Neben der Behandlung mit Hyaluronsäure stellt der Eingriff mit Eigenfett eine weitere Form der Lippenkorrektur dar, die allerdings etwas aufwendiger ist. Hierbei wird körpereigenes Fett, meistens aus dem Bauch oder den Oberschenkeln entnommen, und in die Lippen gespritzt. Dieser Vorgang nennt sich Lipofilling und wird ambulant mit einer örtlichen Betäubung durchgeführt. Leider kann Eigenfett nicht so fein dosiert werden wie Hyaluron und wird ebenfalls zu einem gewissen Teil von Deinem Körper abgebaut. Da nur etwa 60 bis 70 Prozent der injizierten Zellen überleben, muss der Arzt eine Überspritzung vornehmen. Leider kann bei einer Lippenkorrektur mit Eigenfett nie genau vorhergesagt werden, wie voluminös die Lippen im Nachhinein sein werden.

3. Lip Fift

Hyaluronsäure und Eigenfett sind die favorisierten Filler, wenn es um eine Lippenkorrektur geht, doch es gibt noch weitere Optionen. Bei einem Lip Lift beispielsweise wird die Oberlippe nach oben verlagert und somit vergrößert. Dazu wird ein Stück Haut zwischen Nase und Mund entfernt, um die Lippe so verschieben zu können. Auf diese Weise wird der sogenannte Amorbogen, der für die Formgebung der Oberlippe verantwortlich ist, wieder hergestellt. Die Kosten für den bis zu 45-minütigen Eingriff belaufen sich auf bis zu 2000 Euro. Im Gegensatz zu den vorherigen Lippenkorrektur-Formen herrscht hier zudem ein erhöhtes Risiko, dass eine sichtbare Narbe an den Eingriff erinnert. Darüber hinaus besteht, wie bei allen Operationen, die Gefahr einer Infektion.

Eine Lippenkorrektur bietet sich für alle Frauen an, die unglücklich mit ihren schmalen Lippen sind oder auch kleine Lippenfältchen entfernen wollen. Besonders der Abbau von Hyaluron kann einen solchen Eingriff nach sich ziehen, doch mit dem richtigen Arzt an Deiner Seite, der das ästhetische Gesamtbild im Blick hat, kannst Du vielleicht schon bald Deinen neuen Schmollmund im Spiegel bewundern.

Bildquelle: iStock/diego_cervo

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich