Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Buzz Topics
  3. Bei Aldi und Lidl: Beliebte Marken fliegen jetzt aus den Regalen!

Zu teuer?

Bei Aldi und Lidl: Beliebte Marken fliegen jetzt aus den Regalen!

Der Ursprungsgedanke von Discountern wie Aldi und Lidl war es, nicht die Produkte teurer Marken zu verkaufen, sondern günstige Alternativen von Eigenmarken. Mit der Zeit haben sich aber auch immer mehr Markenprodukte ins Sortiment der Discounter geschlichen. Ist damit jetzt bald Schluss? Wie die Lebensmittelzeitung berichtet, nehmen Aldi und Lidl immer mehr Markenprodukte aus dem Verkauf – und das hat gleich mehrere Gründe.

Unter anderem spielt die hohe Inflation wie so oft eine Rolle. Zwar sind die Preise für Eigenmarken ebenfalls gestiegen. Trotzdem ist das Preisniveau noch deutlich niedriger als bei Markenprodukten – und damit attraktiver für die sparsame Kundschaft. „Die Discounter merken, dass ihr Regalgeschäft mit vielen Marken stark rückläufig ist“, zitiert die Lebensmittelzeitung einen Handelsmanager. Vor allem im Winter erwarten die Discounter durch steigende Gas- und Energiepreise eine noch schlechtere Konsumstimmung.

Mehr Umsatz mit Eigenmarken

Während die Produkte teurer Marken also potenzielle Platzhüter sind, konnten die Discounter mit ihren Eigenmarken in den letzten Monaten starke Umsätze einfahren. Die Gewinnmargen sind hier zudem deutlich höher. Wie die Lebensmittelzeitung berichtet, haben Aldi und Lidl mit Eigenmarken-Produkten in den letzten Monaten zweistellige Umsatzsteigerungen zu verzeichnen. Markenhersteller bringt das in eine schwierige Verhandlungsposition. Anstatt Preiserhöhungen anzunehmen, listen Aldi und Lidl Produkte, auf die sie verzichten können, lieber aus und verstärken das Eigenmarken-Angebot.

Warum gibt es eigentlich Aldi Süd und Nord? Im Video verraten wir es dir und haben noch ein paar weitere Fakten:

7 Fakten über Aldi, die ihr nicht kanntet Abonniere uns
auf YouTube

Welche Marken sind betroffen?

Wie die Lebensmittelzeitung beobachtet hat, fehlen bei Aldi Nord in den letzten Monaten vor allem Produkte von Nestlé. Bei Aldi Süd ist das Henkel-Sortiment deutlich eingeschränkt, Danone-Produkte fehlen komplett. Bei Lidl sind neben Danone und Henkel auch Müllermilch und Beiersdorf betroffen. Neben den oben genannten Gründen können aber auch anhaltende Lieferschwierigkeiten Grund für fehlende Produkte sein. Bisher wurde noch nicht offiziell, dass Aldi und Lidl bestimmte Marken komplett auslisten. Anders sieht es bei Edeka aus. Die Supermarkt-Kette konnte sich mit Coca Cola nicht über die Preisgestaltung einig werden, weshalb die beliebten Softdrinks hier komplett aus den Regalen verschwinden. Supermärkte wie Edeka haben es aktuell ohnehin schwieriger als die Discounter-Konkurrenz. Während diese zum Vorjahr deutliche Umsatzsprünge verzeichnen, gibt es bei den Vollsortimentern nur ein leichtes Plus.

Wusstest du, dass Aldi mittlerweile auch einen Onlineshop hat? Hier bekommst du viele Aktions-Angebote!

10 Discounter-Produkte, hinter denen in Wahrheit teure Marken stecken

10 Discounter-Produkte, hinter denen in Wahrheit teure Marken stecken
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)
Bildquelle: iStock/JFsPic

Hat dir "Bei Aldi und Lidl: Beliebte Marken fliegen jetzt aus den Regalen!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: