Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Gefürchtetes Update: Bald gibt es Werbung auf WhatsApp

Bitte nicht!

Gefürchtetes Update: Bald gibt es Werbung auf WhatsApp

Wir nutzen ihn jeden Tag – wahrscheinlich mehrmals. Für viele User hat sich WhatsApp zum Hauptkanal gemausert, über den wir mit unseren Liebsten kommunizieren. Doch eine nun geplante Neuerung könnte dazu führen, dass wir den Messenger plötzlich nicht mehr so toll finden, denn: Es soll bald Werbung auf WhatsApp geben.

Bisher hatte sich der WhatsApp-Gründer Jan Koum vehement dagegen gewehrt, dass den Nutzern des Messengerdienstes Werbung in der App angezeigt wird. Im Mai hat Koum das Unternehmen verlassen – und David Marcus, Vizepräsident der Kurznachrichtendienste von Facebook, kündigte kurz darauf auf der Facebook F8 Konferenz an: „Was Werbung betrifft, werden wir WhatsApp definitiv weiter öffnen.“

Bald ist sie also vorbei, die schöne Zeit, in der WhatsApp nicht nur kostenlos, sondern auch werbefrei war. Es gibt auch schon erste Hinweise darauf, wie genau die Werbeeinblendung auf WhatsApp aussehen könnte.

Werbung auf Whatsapp

Kommen sogar Werbe-Push-Nachrichten?

Wie CNBC Marcus zitiert, sollen große Unternehmen in Zukunft die Möglichkeit haben, Nutzern über WhatsApp Nachrichten zu schicken und im Gegenzug Nachrichten von ihnen zu erhalten. Dies könnte, so spekuliert Chip, ähnlich aussehen wie derzeit im Facebook Messenger. Dort werden fünf Chats angezeigt unter denen ein Banner mit Werbung eingeblendet wird. Das wäre ja sogar noch verschmerzbar. Richtig nervig würde es erst, wenn wie bei Viber Werbung über Push-Nachrichten reinkommen würde – was Chip im Bereich des Möglichen sieht.

WhatsApp wird auch anders aussehen

Im Zuge der geplanten Werbeeinblendungen auf WhatsApp wurde außerdem ein Redesign unseres beliebtesten Messengerdienstes angekündigt. „Das Ziel ist, das System zu vereinfachen und sicherzustellen, dass das Verschicken und Empfangen von Nachrichten weiterhin wirklich im Mittelpunkt von allem steht, was Menschen mit der App machen wollen“, erklärt Marcus gegenüber CNBC.

Update August 2018: Wann kommt die WhatsApp-Änderung?

Nun wurde bekanntgegeben, dass die Änderungen bereits ab 2019 umgesetzt werden. Die Werbung soll vorerst im Bereich der neuen Statusmeldungen angezeigt werden. Dein privater Chatbereich bleibt erst einmal von Einblendungen verschont. Eine weitere halbwegs gute Nachricht für WhatsApp-User, die sich vor nerviger Werbung fürchten: Wegen der europäischen Datenschutzgrundverordnung muss jeder Nutzer der Anzeige von Werbung zustimmen. Wie genau das allerdings vonstatten geht, ist uns bisher noch nicht bekannt.

Wie stehst du dazu, dass WhatsApp bald nicht mehr werbefrei ist? Wirst du dann auf einen anderen Messenger umsteigen oder kannst und willst du auf WhatsApp nicht mehr verzichten – Werbung hin oder her? Verrate es uns in den Kommentaren unter diesem Artikel oder auf Facebook!

Bildquelle:

Pixabay, giphy.com

Was denkst Du?

Meine empfehlung für dich

Galerien

Lies auch