Das Glenfinnan Viadukt ist für Potter-Fans ein (gefährliches) Must-see
Katharina Meyer am 22.05.2017

Die Bücher und Filme rund um den Zauberschüler „Harry Potter“ haben eine Menge Fans. Die wahren „Potterheads“ kaufen jedoch nicht nur Merchandise und lesen mindestens einmal im Jahr alle sieben Bücher, sondern pilgern gerne zu allen möglichen Drehorten des Franchise. Vor einem warnt jetzt jedoch sogar die örtliche Polizei.

Harry, Ron und Hermine fahren in den kultigen Büchern (und Filmen) aus der Feder von J. K. Rowling jedes Jahr am 1. September vom Gleis 9 ¾ des Bahnhofs King‘s Cross mit dem Hogwarts Express in das wohl berühmteste Zauberinternet der Welt. Der Weg führt sie dabei über das malerische Glenfinnan Viadukt nahe des schottischen Ortes Fort William.

Die riesige Eisenbahnbrücke inmitten der grünen schottischen Highlands ist nicht nur von Weitem imposant, sondern kann mit dem Zug oder sogar einer Dampflok auch befahren werden – schließlich ist das Viadukt Teil einer ganz normalen Eisenbahnstrecke. Wie „Page Six“ berichtet, gibt es jedoch immer mehr „Harry Potter“-Fans, denen es nicht reicht, „nur“ mit einem Zug über das Wahrzeichen aus mehreren Filmen zu fahren. Sie steigen auf der Strecke aus und laufen zu Fuß über das Glenfinnan-Viadukt um Fotos zu machen.

„Denkt dran, dass ihr Muggel seid!“

Harry Potter und der Orden des Phönix

Mit dem Zug ist das Viadukt sicher.

Der örtlichen Polizei sind die lebensmüden Fans natürlich ein Dorn im Auge. Sergeant Kevin Lawrence warnt daher: „Ich würde gerne alle daran erinnern, dass wir lediglich Muggel sind. Wenn ihr über die Eisenbahnschienen lauft und von einem Zug erfasst werdet, könnten die Konsequenzen extrem ernst und höchstwahrscheinlich lebensgefährlich sein.“

Zugegeben, das Glenfinnan-Viadukt ist für „Harry Potter“-Fans definitiv ein Must-see. Allerdings doch bitte nur von der Aussichtsplattform für Touris oder vom Zug aus! Schließlich stehen unten keine Zauberer, die uns mit einem „Wingardium Leviosa“ durch die Luft segeln lassen, falls ein Zug uns entgegenkommt…

Bildquellen: iStock/miroslav_1, Warner

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?