Bread_and_Butter_by_Zalando_2018_Day1_Reebok_©_Sam_Smelty_for_Zalando_Harald_Schaack_1 2
V.Richter am 03.09.2018

Da hat sich einiges getan: Nachdem die Bread and Butter im Jahr 2014 pleite ging und der Online-Shop Zalando die Modemesse aufkaufte, hat sich die jetzt Bread&Butter genannte Veranstaltung als wichtiges Event für Pop, Kultur und Streetwear etabliert! Parallel zur IFA (Internationale Funkausstellung) sorgte die Messe am Wochenende für jede Menge Highlights.

Das Beste an der Bread&Butter by Zalando: Sie ist mehr als nur ein reines Mode-Event, eher eine popkulturelle Veranstaltung. Von Mode bis Musik kam alles zusammen. Über 40 Brands präsentierten sich und ihre neuesten Entwürfe, dazu gab es unzählige Mitmach-Aktionen, spannende Talks, Live-Performances von Princess Nokia, Jaden Smith, Yung Hurn und Ufo361 und natürlich eine Fashion Show:

Ich war für dich auf der &B unterwegs, habe die Events und natürlich die Styles gecheckt und verrate dir, was mich besonders beeindruckt hat.

Zeitgeist: Print-Projekt von Weekday

Wusstest du, dass das schwedische Label Weekday eine Künstlerin hat, die sich jede Woche mit den aktuellen zeitlichen Geschehnissen beschäftigt und dementsprechende Shirts designt? Ich nicht. Das Zeitgeist-Projekt gibt es bereits seit 2011, die T-Shirts werden wöchentlich von Hand bedruckt und thematisieren das, was gerade in der Welt geschieht.

Weekday Zeitgeist Print Projekt B&&B 2018

Die Drucke vereinen kulturelle Themen und Fashion.

Auf den bedruckten Shirts finden sich unter anderem Aufrufe zur Selbstliebe, Fürsorge für andere Menschen oder Gender-Gleicheit. Simpel, aber eine tolle Idee. Hier kannst du dir das gesamte Archiv ansehen.

Karaoke-Booth von Crosley

Wie bereits erwähnt gab es auf der Bread&Butter nicht nur Mode, sondern auch Musik. Die Plattenspieler-Hersteller von Crosley hatten eine witzige Idee und bauten an ihrem Stand eine Karaoke-Booth auf.

Der Singsang aller Wagemutigen wurde in dieser Box aufgenommen und direkt auf eine Vinyl gepresst. Die Tonaufnahme davon, wie ich I Had The Time Of My Life gröle, erspare ich dir an dieser Stelle lieber. Spaß hat es auf jeden Fall gemacht und die wunderschönen Schallplattenspieler von Crosley sind definitiv ein stylisches Accessoire für jedes Zuhause.

Nicht nur die Aussteller, auch die prominenten Besucher tragen mit ihren ausgefallenen Styles zum einzigartigen Flair der Bread&&Butter bei:

Die coolsten Looks der Bread&&Butter-Besucher

Umweltengagement von Timberland

Das amerikanische Schuhlabel setzt sich seit 2001 stark für soziale Verantwortung und Umweltschutz ein. Gemeinsam mit dem preisgekrönten britischen Modedesigner Christopher Ræburn, der überschüssige Stoffe und Kleidungsstücke zu innovativen Fashion-Pieces verarbeitet, veranstaltete Timberland einen Recycling-Workshop.

Beim „Tees and Trees“-Workshop musste ich mich entscheiden: Ein T-Shirt selbst designen oder einen Baum pflanzen. Ich habe mich für den Baum entschieden, auch wenn es sich hier eher um Sukkulenten handelt. Timberland hat durch gesammelte Spenden und Sonderaktionen seit 2001 übrigens schon mehr als acht Millionen Bäume gepflanzt!

Tees and Trees Workshop Timberland Bread&&Butter 2018

Sukkulenten sind ja auch irgendwie ein It-Piece…

Die coolste Kollaboration des Jahres: Diesel und Mustafas Gemüse Kebap

Damit hat wahrscheinlich niemand gerechnet: Diesel hat sich mit dem Berliner Kebap-Meister Mustafa zusammengetan und eine eigene Modelinie kreiert, die auf der Bread&Butter vorgestellt wurde.

Besucher wie Bonnie Strange, Steffi Giesinger oder PAQ rissen sich um Pullover, Hosen & Co, die zu 100 Prozent Streetwear-tauglich sind.

Die Schlange am Kebap-Stand auf der Messe war übrigens mindestens genauso lang, wie beim Original in Kreuzberg.

Jaden Smith

Der Sohn von Schauspieler Will Smith hat sich in der Kunst- und Modeszene längst einen Namen gemacht. Bei der Bread&&Butter sprach er gemeinsam mit G-Star RAW über Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein jüngerer Generationen in der Modebranche und lieferte anschließend noch eine Live-Performance, bei der das Modepublikum ordentlich abfeierte. Moonwalk inklusive.

Auch wenn oder gerade weil das Konzept ein ganz anderes ist, als das der gängigen Fashion Week, ist die Bread&Butter auf jeden Fall einen Besuch wert. Im Gegensatz zur Modewoche kann sich jeder ein Ticket kaufen. Wie findest du die Idee, Mode einem breiten Publikum zugänglich zu machen? Warst du auch schon auf der Bread&Butter? Falls ja, was waren deine Highlights? Verrate es mir in den Kommentaren!

Bildquelle:

Sam Smelty für Zalando


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?