Clever verkaufen:

Mit diesen 8 genialen Flohmarkt-Tipps hast du garantiert Erfolg

Mit diesen 8 genialen Flohmarkt-Tipps hast du garantiert Erfolg

Pünktlich mit Frühlingsbeginn startet auch wieder die Flohmarktsaison. Doch nur die alten Klamotten – mögen sie auch noch so fancy sein – trist auf einem Tisch zu platzieren, reicht leider nicht aus, um erfolgreich zu verkaufen. Mit diesen Tricks, die ich selbst alle ausprobiert habe, wirst du deine Teile garantiert los!

Sei gut vorbereitet

Bevor wir zu den besten Tipps fürs Verkaufen auf dem Flohmarkt kommen, ist es wichtig, dass du auch an dich selbst denkst. Packe nicht nur Tische zum Präsentieren deiner Ware ein, sondern auch eine Sitzmöglichkeit für dich. Sonst stehst du dir stundenlang die Beine in den Bauch. Nimm außerdem genug zu trinken und ein paar Snacks mit. Auf vielen Flohmärkten gibt es zwar auch Imbissbuden, aber du willst ja nicht das frisch verdiente Geld gleich wieder verschleudern. Apropos Geld: Denke an genügend Kleingeld zum Wechseln und bewahre am besten alles in einer Bauchtasche auf. So hast du alles griffbereit und nichts geht verloren oder liegt herum. Nun bist du erst mal gewappnet.

Flohmarkt Stand
Mein Flohmarkt-Stand auf dem RAW-Gelände in Berlin.

Erfolgreich auf dem Flohmarkt verkaufen: 8 Tipps

1. Schaffe einen schönen Gesamtlook

Ein schön präsentierter und übersichtlicher Stand wird öfter besucht, als einer, auf dem alles wild und ohne Struktur durcheinander liegt. Sieh deinen Verkaufsplatz wie die Auslage im Schaufenster eines Shops an. Nutze z. B. hübsches Geschenkpapier oder eine trendige Tischdecke als Unterlage, damit man die Platte deiner Bierbank oder deines abgenutzten Tapeziertisches nicht sieht. Auch Pflanzen und schöne oder witzige Deko-Gegenstände können deinen Stand aufwerten und dienen als Eyecatcher.

2. Präsentiere deine Ware abwechslungsreich

Statt alles einfach neben- und hintereinander zu legen, kannst du deine Klamotten und Accessoires auf verschiedene Arten ausstellen:

  • Einige Kleidungsstücke kannst du auf eine 9-Euro-Kleiderstange von Ikea* hängen,  die sich echt lohnt. Für 16 Euro bekommst du eine vergleichbare bei Amazon*.
  • Deine besten Teile kannst du gut sichtbar auf einem Podest oder sogar an einer Schneiderpuppe präsentieren.
  • Schmuck hängst du an deinen hübschen Schmuckständer von zu Hause oder an einen schicken Kerzenständer. Ohrringe kannst du auch durch eine günstige Leinwand stechen.

Stopfe deinen Stand nicht zu voll, sondern lege lieber nach und nach noch ein paar Sachen nach, wenn du bereits ein paar Teile verkauft hast. Begutachte deinen Stand zwischendurch immer wieder von vorne aus Käufersicht!

3. Stell einen Spiegel auf

Diesen Tipp vergessen die meisten Verkäufer auf dem Flohmarkt. Dabei ist ein Spiegel unverzichtbar, wenn du Schmuck oder Klamotten loswerden möchtest. Niemand möchte einen Hut oder XXL-Ohrringe kaufen, wenn er nicht sieht, wie die Sachen an ihm aussehen. Der kleine Spiegel von deiner Schminkkommode kann dafür schon ausreichend sein.

4. Biete etwas zum Knabbern an

Dies ist ein super Tipp, den mir eine Freundin gegeben hat und der tatsächlich funktioniert: Süßigkeiten an deinem Flohmarktstand locken eine Menge Menschen an. Ich hatte zuletzt eine Schüssel mit Gummibärchen auf meinem Tisch (die machen keine Flecken) und es sind eine Menge Leute an meinen Stand gekommen. Zunächst manchmal nur wegen der Leckereien – so konnte ich sie jedoch leicht in ein Gespräch verwickeln und sie konnten sich meine Sachen aus der Nähe ansehen.

5. Zieh dich stylish an

Bei meinem letzten Outdoor-Flohmarkt habe ich leider einen recht kalten Tag erwischt und musste mich mit Jacke und Schal hinter meinen Stand stellen. Wenn du besseres Wetter hast oder indoor verkaufst, solltest du dich in deinem trendigsten Outfit zeigen. So repräsentierst du den Stil deiner Ware quasi als lebendige Schaufensterpuppe.

6. Strahle gute Laune aus

Niemand traut sich so recht an einen Verkaufsstand, hinter dem ein müde und schlecht gelaunt wirkendes Mädchen sitzt. Stehe selbstbewusst und mit einem Lächeln hinter deinen Sachen! So wirkst du offen für jeden netten Small Talk oder Handel. Wenn du noch eine Freundin dabeihast, mit der du viel lachst, kann das ebenfalls sehr sympathisch wirken.

View this post on Instagram

~~ Polewear- und Klamotten-Flohmarkt in Essen ~~ Tanzstudio Vi-Dance Frohnhauser Str. 73 45143 Essen 07.04.2019 11-17 Uhr Euer Schrank platzt aus allen Nähten? Ihr habt Polewear und andere Kleidung, Schuhe, Accessoires, die schon viel zu lang bei euch liegen, ohne getragen zu werden? Ihr wollt für den nächsten Shoppingtrip mal wieder Platz schaffen? Oder seid ihr auf der Suche nach dem perfekten Pole Outfit? Nach einem schönen Kleid für den nahenden Sommer? Dem ersten Paar High Heels für eure Pole Choreo? Oder seid einfach die geborenen Schnäppchenjäger? Dann haben wir gigantische News für euch 😊 Am 7. April veranstalten wir im Tanzstudio Vi Dance in Essen einen Polewear- und Klamottenflohmarkt. Von 11 bis 17 Uhr verwandelt sich an diesem Sonntag ein Teil unseres Studios in einen kunterbunten Markt voll mit Schätzen nur für euch - Klamotten, Schuhe, Taschen und vieles mehr. Der Eintritt für Besucher ist natürlich frei :) #poledance #poledancer #poledancegermany #flohmarkt #mädelsflohmarkt #trödelmarkt #secondhand #essen #dortmund #hamm #muenster #diy #polewear #nachhaltig #schnäppchen #yogaforpoledancers #fitness #workout #poledancersofig #essenruhr #veranstaltungen #april #2019 #fitfam #fashion

A post shared by Tanzstudio VI-Dance (@tanzstudiovidance) on

7. Nutze Schilder mit Schnäppchen-Preisen

Klar, du sollst nicht alle deine Klamotten mit einem Etikettiergerät kennzeichnen. Aber eine kleine Wühlkiste mit besonders günstigen Teilen und einem großen Schild „T-Shirts 1 €“ kann schon den einen oder anderen potenziellen Kunden auf dem Flohmarkt anlocken. Ich hatte beim letzten Mal superviele Modeschmuck-Ketten, die ich alle irgendwann für 50 Cent pro Stück rausgehauen habe. Die Ketten und das Schild waren ein echter Blickfang. Abgesehen von dem Schnäppchen-Alarm, der bei vielen Leuten Kaufsucht lostreten kann, sind manche auch einfach zu faul, zu handeln oder nach einem Preis zu fragen. So machst du es ihnen einfach.

8. Gehe kurz vor Ende mit den Preisen runter

Nichts ist am Ende eines Flohmarkt-Tages unbefriedigender, als wieder mit einer Menge nicht losgewordener Sachen nach Hause zu gehen. Doch kurz vor Schluss packt die Leute noch mal so richtig die Lust auf Schnäppchen. Teile, bei denen du es verschmerzen kannst und die du woanders wahrscheinlich nicht mehr loswirst, kannst du also für wenige Euro und unter einem großen Schild „Alles muss raus!“ oder „Jedes Teil maximal 3 €“ anpreisen.

Das Wichtigste am Flohmarkt ist, dass du mit Spaß rangehst. Mach dir keinen Druck, möglichst viel zu verkaufen, sondern genieße einfach den Tag, kleine Erfolge beim Handeln und die Zeit mit den Leuten, die du dir als Unterstützung mitgebracht hast. Die können übrigens ab und an auch den Lockvogel an deinem Stand mimen 😉

Bildquelle:

iStock/ZoneCreative; privat; Instagram/weiberkram.flohmarkt; Pinterest; Instagram/tanzstudiovidance

Was denkst Du?

Lies auch