Haare aufhellen mit Zitrone
Katja Gajekam 04.06.2018

Du möchtest deine Haare auf ganz natürlichem Wege aufhellen, sodass sie wie von der Sonne geküsst aussehen? Ein uraltes Hausmittel für eine hellere Mähne ist Zitronensaft. Die Anwendung selbst ist nicht schwer, es gibt jedoch ein paar Dinge zu beachten, damit du deinen Haaren nicht schadest.

Wie kann Zitronensaft die Haare aufhellen?

Das Entscheidende an Zitronen ist ihre Säure. Kann diese eine Weile auf den Haaren wirken, entzieht sie ihnen die Pigmente. Genauso funktioniert auch das Aufhellen mit chemischen Bleichmitteln, nur, dass der Zitronensaft um einiges sanfter zum Haar ist. Am effektivsten ist die Aufhellung in Kombination mit Sonnenlicht. Deine Haare können bereits ein wenig aufgehellt oder auch ganz naturbelassen sein, um sie mit Zitrone aufzuhellen. Wenn du allerdings stark strapaziertes Haar hast, das bereits unter einigen Behandlungen mit Wasserstoffperoxid gelitten hat, solltest du vom Aufhellen deiner Haare mit Zitronensaft absehen. Sonst kann es sein, dass deine Mähne dadurch nur noch trockener wird.

Du möchtest deine dunklen Haare aufhellen? Diese Möglichkeiten hast du!

Artikel lesen

Wie stark kann die Aufhellung werden?

Zitronensaft ist eine super Möglichkeit, deine Haare auf natürliche Weise aufzuhellen. Allerdings solltest du dabei auch keine Wunder erwarten, denn es bleibt auch nur ein Hausmittel. Du wirst deine Haare maximal um eine bis zwei Nuancen aufhellen können, was das Ergebnis jedoch umso natürlicher macht. Die Anwendung bringt zudem nur wirklich etwas, wenn deine Haare mindestens mittelbraun sind, bereits ein paar Highlights oder aufgehellte Spitzen haben. Beispielsweise bei dunkelbraunen Haaren wirst du wahrscheinlich keinen sichtbaren Vorher-Nachher-Effekt erzielen können.

Ich habe mich als Teenie öfter mal im Sommer mit ein wenig Zitronensaft in den Haaren in die Sonne gesetzt und konnte so immer einen schönen hellen Schimmer in mein Dunkelblond zaubern. Manchmal reichte eine Anwendung aus, meist braucht es jedoch mehrere, um den gewünschten Effekt zu erreichen, am besten ein Mal pro Woche. Gönne deinen Haaren ein paar Tage Pause, damit sie sich von der Behandlung mit der Säure erholen können.

Blonder Zopf

Zitronensaft kann tolle Reflexe ins Haar zaubern.

Anleitung: Haare mit Zitrone bleichen

Du brauchst:

  • 200 ml Zitronensaft: So viel erhältst du etwa, wenn du 4 Zitronen auspresst. Alternativ kannst du auch welchen aus der Flasche nehmen (Limettensaft funktioniert übrigens auch).
  • 100 ml Wasser: Dadurch wird die Säure etwas verdünnt und wirkt nicht so aggressiv auf dein Haar.
  • Sprühflasche: Damit kannst du das Zitronenwasser bestmöglich auf deinen Haaren verteilen.
  • Haarkur: Diese benötigst du, um deine Haare nach der Anwendung wieder aufzubauen und schön geschmeidig zu machen.

Mit diesen 6 Mitteln kannst du deine Haare natürlich aufhellen!

Artikel lesen

Anwendung:

  1. Vermische den Zitronensaft mit dem Wasser in der Sprühflasche.
  2. Feuchte deine Haare mit lauwarmen Wasser an. Die Zitronensäure kann am besten auf aufgeweichtem Haar wirken.
  3. Besprühe nun deine Haare von allen Seiten gleichmäßig mithilfe der Sprühflasche. Sprühe den Saft nicht direkt auf deine Kopfhaut, da sie sonst jucken oder leicht brennen könnte.
  4. Kämme deine Haare noch mal mit einem grobzinkigen Kamm durch.
  5. Setze dich nun mindestens 20 Minuten, am besten bis zu 2 Stunden, in die Sonne. Vergiss nicht, deine Haut dabei mit Sonnencreme zu schützen.
  6. Spüle deine Haare mit lauwarmem Wasser aus und shampooniere sie ganz normal.
  7. Trage nun die Haarkur auf und lasse sie kurz einwirken.
  8. Wenn deine Haare getrocknet sind, wirst du wahrscheinlich bereits eine kleine Aufhellung feststellen können.
Zitronenhälften

Sauer macht lustig – und lässt deine Haare strahlen.

Beachte diese Punkte beim Aufhellen mit Zitrone

1. Die Anwendung von Zitronensaft kann die Haare leicht austrocknen und strohig wirken lassen. Mit der richtigen Pflege kannst du dem entgegenwirken.

2. Ohne Sonne wirst du vermutlich keine große Veränderung an deinen Haaren erkennen. Die beste Zeit für die Aufhellung mit Zitrone ist also im Sommer.

3. Du kannst das Hausmittel einmal pro Woche anwenden. So stellst du sicher, dass du deine Haare nicht zu sehr beanspruchst.

Du stehst auf kleine Hacks, die das Leben erleichtern? Dann schau dir unsere Tipps & Tricks zum Thema Haarpflege und -styling an!

15 geniale Hair Hacks, die du unbedingt kennen musst!

Super zum Aufhellen der Haare ist übrigens auch Kamille geeignet. Damit kannst du einen schönen goldenen Schimmer in deine Mähne zaubern. Hast du deine Haare bereits mit Hausmitteln aufhellen können oder auch nicht so gute Erfahrungen damit gemacht? Dann hinterlass gerne einen Kommentar mit deiner Erfahrung.

Bildquelle:

iStock/Anetlanda/oxyzay, unsplash/Pete Bellis

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?