Dunkle Haare aufhellen
Katja Nauckam 23.04.2018

Du möchtest deinem dunklen Haar einen helleren Schimmer verleihen? Dann solltest du wissen, auf welche Arten du deine Haare aufhellen kannst und was du beachten musst, damit du das gewünschte Farbergebnis auch erhältst.

Dunkle Haare aufhellen: Was du generell beachten solltest

Dunkle Haare aufhellen ist kein Kinderspiel. Nicht umsonst enthalten Blondierungen Bleichmittel, denn beim Aufhellen müssen dem Haar erst die Farbpigmente entzogen werden. Noch dazu kommt es darauf an, wie dunkel deine Haare sind und ob noch Reste einer Coloration enthalten sind. Hier sollte man sehr vorsichtig sein, sonst ist das Ergebnis ein unschöner Farbstich, den du nicht so schnell wieder los wirst.

Beachte daher Folgendes:

  • Rote Pigmente im Haar werden immer wieder durchschimmern, wenn sie nicht beim Färben entzogen werden. Es gibt spezielle Blondierungen für rötliche Naturhaarfarben, die den Gelbstich neutralisieren.
  • Ist dein Haar bereits gefärbt? Dann kann es passieren, dass du nach dem Blondieren einen Orange- oder Grünstich bekommst.
  • Strapazierte Haare lassen sich weniger gut aufhellen und färben. Pflege dein Haar also vorher regelmäßig mit einer Kur oder aufbauenden Maske.
  • Du solltest dein Haar für den Anfang immer nur zwei bis drei Farbnuancen heller färben, um ein natürliches Ergebnis zu bekommen. Taste dich langsam an deine Wunschfarbe heran und probiere schrittweise aus, was zu deinen Haaren passt.
  • Du hast dein Haar noch nie aufgehellt? Wenn du dennoch zu einer Blondierung greifen willst, solltest du vorher unbedingt einen Allergietest machen, indem du etwas von der Farbe auf deine Haut aufträgst und einen Tag wartest. Sollte deine Haut allergisch reagieren, würde ich dir vom aggressiven Bleichen abraten.

Wenn du deine dunklen Haare aufhellen willst, hast du immer die Wahl zwischen einem Aufheller aus der Drogerie* und professionellen Friseur-Produkten, in dem Fall einem Entwickler* und Blondierpulver*. Entscheidest du dich für das Anmischen einer Blondierung mit professionellen Produkten, erklären wir dir im verlinkten Artikel, worauf es dabei ankommt.

Hier erfährst du, was du noch wissen solltest, wenn du deine Haare aufhellen möchtest

Artikel lesen

Dunkle Haare mit Strähnchen aufhellen

Um dem Haar mehr Highlights zu verleihen und es insgesamt heller wirken zu lassen, muss man nicht immer gleich alles färben. Es gibt zahlreiche stylishe Aufhelltechniken, die einen ganz natürlichen Übergang von dunkel zu hell zaubern und sogar richtig im Trend liegen. Die Zeit der Blocksträhnchen sind mit den 90ern ja definitiv passé und niemand möchte aussehen wie ein Zebra.

# Strähnchen färben

Strähnchen solltest du dir nur selber färben, wenn du bereits viel Färbeerfahrung hast und ein ruhiges Händchen besitzt. Ansonsten empfehle ich dir, damit zu einem Friseur zu gehen, der sein Handwerk sehr gut beherrscht. Die einfachste Art, diese selber zu machen, ist die Folientechnik. Dabei färbst du auch wirklich nur einzelne Strähnen und es passiert nicht, dass mehr Haare die Farbe abbekommen, als du eigentlich wolltest. Wenn du damit keine Erfahrungen hast, bitte eine Freundin, dir zu helfen. Im Video siehst du genau, wie ihr dabei vorgehen solltet:

# Balayage

Dank der Balayage-Technik kannst du dunkle Haare sehr natürlich aufhellen. Es handelt sich dabei um nichts anderes als Strähnchen in den Haarlängen und -spitzen. Die Farbe wird dabei freihand mit einem Pinsel ins Haar gemalt, so dass Strähnen dazwischen frei bleiben und ein sehr schöner heller Schimmer entsteht.

Dunkle Haare aufhellen

Durch die Balayage- oder Ombre-Technik bekommt dein Haar hellere Akzente.

# Ombré

Auch die Ombré-Technik eignet sich sehr gut, um eine erste Aufhellung zu erreichen, ohne gleich das gesamte Haar heller zu färben. Dabei lässt man den Haaransatz komplett außen vor und färbt lediglich die Spitzen bis zur Hälfte deiner Haarlänge ein. Zu den Haarspitzen hin wird dein Haar dadurch immer heller und wirkt, als wäre es von der Sonne ausgebleicht. Wichtig ist, dass du einen möglichst sanften Farbübergang von der Höhe des Ohres bis zu den Spitzen erreichst. Wenn du dir das selbst nicht zutraust, lass dir dein erstes Ombré-Hair lieber vom Friseur zaubern.

# Flamboyage

Der Flamboyage-Trend ist eine Mischung aus den beiden eben genannten. Die Methode ähnelt sehr der Balayage-Technik, nur dass hierbei spezielle Folien zum Einsatz kommen, die das Färben erleichtern. Danach erstrahlt deine gesamte Haarpracht in einem helleren Glanz und du hast den großen Vorteil, deine Ansätze nicht aller paar Wochen nachfärben zu müssen.

Gloss Smudging: Für einen weichen Übergang von dunkel zu hell

Artikel lesen

Dunkle Haare aufhellen mit einer Tönung?

Dunkle Haare mit einer Tönung aufzuhellen, ist fast unmöglich. Denn Tönungen enthalten nur sehr wenig Wasserstoffperoxid. Das heißt, sie entfernen die alten Farbpigmente nicht, sondern legen sich nur über die Farbe. Du kannst dunkelblonde oder braune Haare ohne Probleme durch Tönung einen Rot- oder Schwarzschimmer verleihen. Es ist jedoch schwierig, damit dunkle Haare aufzuhellen. Besser wird das Farbergebnis tatsächlich mit einer richtigen Blondierung. Hier solltest du darauf achten, immer nur wenige Farbnuancen heller zu färben und das Ganze nach ein paar Wochen zu wiederholen. Sonst wirst du den Unterschied kaum sehen.

Dunkle Haare mit Hausmitteln aufhellen

Du hast natürlich auch noch andere Möglichkeiten, um deinen Haaren einen helleren Glanz zu verleihen, statt in die Chemiekiste zu greifen: Versuche es doch einmal mit natürlichen Hausmitteln zum Aufhellen wie Backpulver, Kamillentee oder Zitronensaft. Besonders, wer zu Allergien neigt und eine empfindliche Haut hat, sollte mit chemischen Mitteln vorsichtig sein. Du wirst auf diese Art natürlich keine neue Haarfarbe bekommen, doch kannst einen recht natürlichen Look erhalten.

Wusstest du eigentlich, dass es über 14 Blondtöne gibt? Such dir deinen persönlichen Lieblingsfarbakzent heraus, der am besten zu deinem Teint passt.

Schon gewusst? Diese 14 Blondtöne gibt es!

Wenn du dunkle Haare aufhellen willst, empfehle ich dir auf eine der sanfteren, natürlichen Techniken wie Strähnchen oder Balayage zu setzen. Wenn du dich mit dem helleren Haar wohlfühlst, kannst du die Farbakzente vergrößern oder zum Färben deiner gesamten Haarpracht übergehen. Wichtig ist, dass du deine Haare nach dem Aufhellen zum Beispiel mit Olaplex pflegst. Zu einem strahlenden Haarglanz gehört auch eine gesunde Haarstruktur, da jede Form des Bleichens oder Aufhellens das Haar sehr strapaziert.

Bildquelle:

iStock/javi_indy/RobertoDavid


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?