Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Haare schonend blondieren ohne Ammoniak: So gelingt’s!

Profi-Tipps

Haare schonend blondieren ohne Ammoniak: So gelingt’s!

Blond: eine der beliebtesten Haarfarben der Welt. Doch wer nicht von Natur aus eine helle Mähne hat, muss mit etwas Chemie nachhelfen. Wer sich schon einmal die Haare blondiert hat, kennt den hohen Preis, den man für weiß- oder platinblondes Haar zahlen, muss: Von einer stark geschädigten Struktur über Haar, das sich wie Gummi ziehen lässt bis hin zu Haarbruch, all das sind oftmals die Folgen einer Blondierung. Aber wie kann man seine Haare aufhellen ohne sie zu schädigen? Blondieren ohne Ammoniak, lautet die Lösung! Mit unseren Tipps und Tricks vom Profi gelingt dir die Blondfärbung ab sofort ganz ohne Haarschäden.

Darum enthalten Haarfarben & Blondierung Ammoniak

Doch warum benötigt man eigentlich Ammoniak zum Haare färben? Damit deine Haare in deiner neuen Wunschhaarfarbe erstrahlen können, müssen künstliche Pigmente eingelagert werden. Diese können jedoch nicht einfach so in das Haar eindringen. Aus diesem Grund muss zuvor die Schuppenschicht der Haare geöffnet werden. Dafür braucht es die Hilfe eines alkalischen Mittels, das die Haare aufquillt: Ammoniak! Beim Anrühren von Haarfarbe und Blondierung macht sich Ammoniak durch seinen starken und stechenden Geruch bemerkbar. Da es sich bei dem Stoff um ein Gas handelt, verfliegt Ammoniak, sobald es in Kontakt mit der Luft kommt in wenigen Minuten. In dieser Zeit öffnet es die Schuppenschicht und ab diesem Moment übernehmen bei Haarfarben die Pigmente und bei Blondierungen Persulfate als Bleichverstärker zusammen mit Wasserstoffperoxid die weitere Arbeit.

Achtung: Ammoniakdämpfe sind bereits in geringer Konzentration stark reizend. In höherer Konzentration sogar ätzend. Besonders die Schleimhäute deiner Atemwege und deiner Augen können von den Dämpfen angegriffen werden. Darum bitte niemals direkt mit der Nase an einer angemischten Farbcreme oder Blondierung riechen.

Während bei einer Haarfarbe eine leichte Quellung der Haare genügt, müssen die Haare beim Blondieren viel stärker durch ein Alkalisierungsmittel aufgequollen werden. Und genau dies ist auch der Grund, weshalb Blondierungen deine Haare stärker angreifen als eine einfache Haarfarbe oder eine Tönung – mit der du Haare übrigens nicht heller färben kannst. In der kurzen Zeit, in der Ammoniak in deinen Haaren starke Arbeit leistet, kann es auch einen hohen Schaden anrichten. Es macht deine Haare stumpf und schädigt die Haarstruktur – im schlimmsten Fall sogar bis in die Haarwurzel.

Haare schonend aufhellen

Stellt sich nun die Frage: Wie kann man Haare schonend aufhellen? Hier lässt sich grundsätzlich sagen, dass keine Art der Aufhellung komplett ohne Spuren an deinen Haaren vorbeigeht. Wer seine Haare ohne das Standard-Quellmittel aufhellen möchte, muss zu einer Blondierung ohne Ammoniak greifen. Diese enthält dann jedoch ein alternatives Alkalisierungsmittel, denn ohne kommt keine Haarfarbe und erst recht keine Blondierung aus.

Blondierungen ohne Ammoniak

Das Blondieren ohne Ammoniak ist nicht nur bei Profis beliebt, auch beim Haare oder Strähnchen selber Färben findet die schonende Blondierung immer mehr begeisterte Fans. Kein Wunder also, dass es auch in den Regalen der Drogeriemärkte immer mehr Produkte gibt. Bei diesen Produkten handelt es sich jedoch nicht um das klassische Blondierpulver, sondern in den meisten Fällen um eine Art Mischung aus Hellerfärbung und Blondierung, da sie oftmals trotz ihrer starken Aufhellungskraft noch künstliche Farbpigmente enthalten.

Der Garnier Olia Aufheller B+++ Ultra

Der Garnier Olia Aufheller B+++ Ultra ist eine Art Blondierung, die dein Haar um bis zu acht Stufen aufhellen kann. Der Aufheller enthält Blumen-Öle, die nicht nur gut riechen, sondern für Farbbrillanz, Geschmeidigkeit und einen strahlenden Glanz sorgen sollen. Doch das Wichtigste: Die Formel von Olia verzichtet völlig auf die Verwendung von Ammoniak. Dank ihrer cremigen Textur lässt sich der Aufheller superleicht und ohne großes Kleckern auftragen.

Garnier Olia Aufheller B+++ Ultra, erhältlich für 6,09 Euro bei Douglas:

Blondieren ohne Ammoniak - garnier olia

Hinweis: Dein Haar sollte von Natur aus nicht dunkler als Hellbraun sein. Hast du bereits gefärbtes Haar, greif lieber nicht zu diesem Aufheller, denn der Abbau von künstlichem Pigment kann hier zu unerwünschten Rot- und Orangetönen führen.

L'Oreal Professionnel - Blond Studio Platinium ohne Ammoniak

Die wohl sanfteste Blondierpaste für ein perfektes Platinblond: Blond Studio ohne Ammoniak von L'Oreal Professionnel. Die Blondierpaste kann dein Haar bis zu sechs Farbnuancen aufhellen und ist somit für Haare mit einer helleren Ausgangsfarbe konzipiert. Wer also maximal natürlich dunkelblondes, bereits hell gesträhntes oder leicht coloriertes Haar hat, kann mit dieser Blondierung zu platinblonden Haaren gelangen. Anstelle von schädlichem Ammoniak enthält Blond Studio Platinium Pflegestoffe wie die Nutriceride Technologie, die die Schuppenschicht deiner Haare während des Blondierens stärkt und pflegt, anstatt sie zu schädigen. Weißes Bienenwachs sorgt zudem für Geschmeidigkeit und strahlend, glänzendes Haar.

Blond Studio ohne Ammoniak von L'Oreal Professionnel, erhältlich für 33,00 Euro bei Amazon:

Blondieren ohne Ammoniak -loreal platinium

Wichtig: Für ein perfektes Ergebnis ist es immer wichtig, dass du nicht irgendeinen Entwickler, sondern den speziell zur Blondierung passenden verwendest. Willst du dich also für das schonende Blondieren ohne Ammoniak mit diesem Produkt entscheiden, solltest du unbedingt auch den L'Oréal Blond Studio Platinium Nutri-Développeur kaufen

Noch schonender blondieren mit Olaplex

Profi-Tipp: Wer bereits beanspruchtes Haar hat oder seine Haare noch schonender blondieren möchte, sollte zusätzlich zu Olaplex greifen. Die sonst durch Blondierung stark in Mitleidenschaft geratenen Disulfidbrücken werden durch die Hinzugabe von Olaplex bereits während der chemischen Behandlung repariert und gekräftigt. Alles, was du zu deiner Olaplex-Anwendung für zuhause wissen musst, erfährst du hier.

Haare richtig blondieren

Haare schonend blondieren, das gelingt nicht nur ohne Ammoniak, sondern auch durch die richtige Arbeitsweise. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du dich in Sachen Haaren immer für einen Weg in den Friseursalon entscheiden, denn dort ist deine Mähne in den Händen von ausgebildeten Profis, die genau wissen, welche Farben und Mittel es benötigt, um dein Haar in kühlen Blondtönen erstrahlen zu lassen. Wer sich doch für das DIY-Projekt entscheidet, sollte sich darüber im Klaren sein, dass beim Haare selber blondieren im heimischen Bad so einiges schiefgehen kann.

Wer hier nicht richtig vorgeht, kannt mit seiner Aufhellung nicht nur die Haare beschädigen – ja, auch beim Blondieren ohne Ammoniak kann das bei einer Falschanwendung passieren – sondern im schlimmsten Fall sogar den gefürchteten Orange- oder Gelbstich verursachen. Genau aus diesem Grund sollte man beim Haare Blondieren einiges beachten. Damit nichts schiefläuft, haben wir hier unseren Haare-Blondieren-Tipps und ein paar Tricks vom Profi wird für dich zusammengestellt:

Pflege für blondiertes Haar

Auch nach dem schonenden Blondieren ohne Ammoniak benötigt dein Haar mehr Pflege als jedes andere gefärbte Haar. Keratin und Feuchtigkeitspflege sind ab sofort das A und O! Nicht allein, um deine Farbe lang zu erhalten, sondern auch dein Haar selbst, solltest du unbedingt in professionelle Pflegeprodukte investieren.

Hier findest du Pflegeprodukte für blondiertes Haar:

Einmal ohne Ammoniak die Haare blondiert und mit einem Glossing veredelt, erstrahlen deine Haare in den kommenden Wochen in einem wunderschönem Blond. Hier verraten wir dir, wie du deine Ansätze spielend leicht nachblondieren kannst.

13 Styling-Fehler, die deine Haare platt wirken lassen

13 Styling-Fehler, die deine Haare platt wirken lassen
BILDERSTRECKE STARTEN (14 BILDER)
Bildquelle:

Unsplash / Brittani Burns

Hat Dir "Haare schonend blondieren ohne Ammoniak: So gelingt’s!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich