Bunte Haare
Susanne Falleram 23.10.2018

Braune bzw. schwarze Haare bunt färben ohne blondieren geht nicht? Geht doch! Das Zauberwort hierfür heißt: Hair-Make-up.

Dank diesem haben Blondinen nicht mehr das alleinige Privileg, sich die Haare ohne großen Aufwand bunt färben zu können! Doch wie funktioniert das? Eigentlich ganz einfach: Bei Hair-Make-up handelt es sich nicht um eine permanente Koloration, die tief in die Haare eindringen muss. Wie der Name „Make-up” bereits vermuten lässt, musst du dieses neue Produkt lediglich auf die (trockenen!) Haare „streichen”. Danach bürstest du die eingefärbten Stellen aus, föhnt sie oder lässt sie an der Luft trocknen, fertig!

Hayley Williams

Du siehst: Blondieren ist hierfür gar nicht nötig, weil sich das Pink, Blau, Violett, was auch immer du willst, um deine Haare legt.

Das Coole an Hair-Make-up ist außerdem, dass dir verschiedene Farben zur Auswahl stehen, die du auch miteinander mischen und so deinen ganz persönlichen Lieblingston kreieren kannst. Und nach einer Haarwäsche ist die grelle Farbe auch schon wieder verschwunden, sodass du regelmäßig mit neuen Nuancen experimentieren kannst. Perfekt für temporäre Veränderungen!

Du willst, dass die bunten Haare länger halten? Dann versuchs mit einem Washout-Produkt! Hier siehst du unsere Vorher-/Nachher-Bilder

Artikel lesen

Hier bekommst du Hair-Make-up

Bist du gerade ganz begeistert und willst am liebsten sofort loslegen? Hair-Make-up bekommst du zum Beispiel von L’Oréal mit dem Namen Colovista Hair Makeup” über Amazon* für 7,95 Euro. Bei diesem gelartigen Hair-Make-up kannst du Töne wählen von Blau über Violett, Grün, Gelb bis Pink. Hallo, Rainbow-Hair!

So viele Möglichkeiten! Welche Farbe passt wohl am besten zu dir?

Oder du versuchst es mit der „Poser Paste” von Good Dye Young, die du über den Onlineshop der Marke bekommst. Die Paste wurde von Paramore-Sängern und Dauer-Buntschopf Hayley Williams mitkreiert. Du bekommst sie für rund 15,70 plus Versand. Auch hier stehen dir tolle Nuancen zur Auswahl, die du untereinander mischen kannst.

Und, wie sieht’s aus: Wirst du dem Herbstgrau da draußen mit kunterbunten Haarfarben entgegenwirken oder sind knallige Haarfarben gar nicht dein Ding? Verrate es uns gern in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/heckmannoleg, Giphy

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?