Orange Haare wegbekommen
Katja Gajekam 13.04.2018

Bunte Haare liegen zwar im Trend, doch wenn ein Orangeton eher unfreiwillig beim Blondieren oder durch andere Färbe-Experimente entsteht, ist das Geschrei groß. Doch keine Panik, du musst dich nicht an den Karotten-Look gewöhnen, sondern kannst mit verschiedenen Farbtönen entgegenwirken. Such dir einfach eine der 5 folgenden Möglichkeiten aus.

Darum werden deine Haare orange

Orange Haare entstehen meist, wenn ein dunklerer Schopf aufgehellt werden soll. Statt eines Blonds entsteht dann nicht selten ein unschöner (und oft auch ungleichmäßiger) Kupferton oder gar ein Knallorange. Das ist ganz normal, denn der Weg von dunklen zu blonden Haaren führt über Rot zu Orange und schließlich zu Gelb. Beim Bleichen werden den Haaren Pigmente entzogen; die Rotpigmente sind am stärksten und geben zuletzt nach. Daher bleiben beim Aufhellen so viele im Haar zurück.

Orange Haare

Orange soll nur dein Obst sein: Weg mit den orangen Haaren!

5 Farbtöne, mit denen du das Orange loswerden kannst

#1 Aschblond

Damit du statt eines orangestichigen Blondtons zumindest ein Dunkelblond hinbekommen kannst, brauchst du eine aschblonde Tönung. Die darin enthaltenen kühlen Pigmente gleichen das Orange aus. Ich färbe meine Haare selbst regelmäßig im Ombré-Look und der Übergang von meinen dunklen zu den hellen Haaren wird oft orange. Ich benutze daraufhin immer eine Intensivtönung in kühlem Hellbraun oder Aschblond, die ich am Ansatz und soft über dem orangen Übergang verteile. Selbst nach einigen Haarwäschen kehrt das Orange nicht zurück.

Hier erfährst du, wie du deine Haare aschblond färben kannst.

Artikel lesen

#2 Brauntöne

Wenn du kein Problem damit hast, als Brünette durchs Leben zu gehen, ist braune Haarfarbe eine gute Lösung für dein Orange-Problem. Du kannst eher kühle Brauntöne* wie Schokobraun (Vorsicht, das kann sehr dunkel werden), Naturbraun oder Mittelbraun wählen, oder dich für wärmere Töne entscheiden, die bei deinem ohnehin orangen Unterton gut herauskommen sollten. Dazu zählen Haselnussbraun, Noisette oder Goldbraun. Am schonendsten ist hier eine Intensivtönung, die etwa 20 Haarwäschen hält, du kannst jedoch auch zu einer permanenten Coloration greifen.

#3 Aufheller

Du willst dein Ziel, blond zu werden, nicht aufgeben? Die radikalste Möglichkeit, das Orange aus deinen Haaren wegzubekommen, ist eine weitere Blondierung bzw. Aufhellung. Wie bereits erklärt, folgt auf den Orangeton ein Gelb und schließlich endlich das gewünschte Blond, wenn du deinen Haaren mit genügend Wasserstoffperoxid zu Leibe rückst. Dieser Schritt sollte jedoch gut überlegt sein, denn deine Haare machst du dadurch nur noch mehr kaputt. Gehe es daher schonend an:

Baue deine Haare über Wochen mit viel Pflege auf und färbe erst dann erneut. Verwende dafür nur einen 6-prozentigen Entwickler* und blaues Blondierpulver*, um das Orange zu neutralisieren. Wenn deine Haare danach immer noch ein wenig orange sind, warte weitere Zeit ab und wiederhole den Vorgang erneut. Schonender ist übrigens eine Blondierwäsche!

Hier erkläre ich dir, wie du eine Blondierung anmischst.

Artikel lesen

#4 Violett- und Blautöne

Im Farbkreis bildet Blau die Komplementärfarbe zu Orange. Somit erscheint es nur logisch, dass sich orange Haare mit einem Blauton neutralisieren lassen. Auch Violett ist hier super geeignet, wenn das Orange ein wenig Richtung Gelb geht. Die meiner Meinung nach dauerhaft effektivste Möglichkeit, das Orange aus den Haaren zu bekommen, ist hochpigmentiertes Silbershampoo*. Du kannst das Shampoo unverdünnt einmal pro Woche für 5 Minuten in deinen Haaren einwirken lassen und sie ansonsten ganz normal damit Waschen – das Orange wird nach und nach verschwinden.

Eine zweite Möglichkeit ist das Abmattieren der Haare mit einem violetten Toner*, allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Orangeton nach einigen Wochen wieder leicht zurückkehrt.

#5 Rottöne

Falls dir warme Haarfarben stehen und du keine Angst vor einer roten Mähne hast, dann mach doch einfach das Beste aus deiner Situation: Besorge dir eine rote oder kupferfarbene Nuance! Auch ein tiefes Rot kann sehr edel aussehen.

Übrigens: Orange Haare sind sogar ziemlich angesagt! Schau dir den Trend Blorange Hair und weitere in unserer Galerie an:

Diese Haarfarbentrends sind 2018 angesagt!

Wenn all die Möglichkeiten leider nicht bewirken, dass du deine orangen Haare wegbekommst, ist dein letzter Ausweg vermutlich der Friseur. Er kann dir im Notfall sicher helfen, das Farb-Malheur in den Griff zu bekommen.

Hast du weitere Tipps, wie man orange Haare loswerden kann? Wie immer kannst du gerne einen Kommentar dazu dalassen.

Bildquelle:

unsplash/Priscilla Du Preez, unsplash/kyle smith


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?