Haare abmattieren
Katja Gajekam 03.08.2017

Wenn deine Haare einen unerwünschten Gelbstich haben oder du ihnen nach dem Blondieren einen bestimmten Unterton (Stichwort: Pastel-Hair) verpassen willst, kannst du sie abmattieren. Ich sage dir, wie genau das funktioniert und welche Produkte dafür geeignet sind.

Was bedeutet Abmattieren?

Eine Abmattierung ist nichts anderes als eine Farbveredlung für die Haare und bedeutet nicht etwa, den Glanz aus den Haaren zu nehmen oder Ähnliches, wie der Name vielleicht zunächst vermuten lässt. Die Abmattierung, auch Toner genannt, wird meist nach dem Blondieren beim Friseur verwendet, um den Gelbstich aus den Haaren zu entfernen. Dabei kann dem Blond ein bestimmter Unterton verpasst werden, zum Beispiel ein Beigeblond, ein Sand- oder ein Aschblond. Derzeit besonders beliebt sind kalte Töne bis hin zum Grau und Pastelltöne.

Schau dir in unserer Galerie an, wie sich die einzelnen Blondtöne optisch unterscheiden und wähle den zu dir passenden:

Schon gewusst? Diese 14 Blondtöne gibt es!

Tipps & Infos zum Haare abmattieren

  • Beim Abmattieren kannst du unerwünschte Pigmente aus deinen Haaren ziehen. Arbeite dabei stets nach den Regeln des Komplementärkontrasts: Verwende also bei einem Gelbstich Violett, bei einem Rotstich Grün, um beispielsweise braune Haare abzumattieren.
  • Abmattierende Produkte hellen nicht auf, sie können die Haare lediglich heller wirken lassen (z. B. wenn aus einem Gelbton Weiß wird).
  • Verwende die Abmattierung im Idealfall direkt nach deiner Blondierung, wenn die Schuppenschicht der Haare noch geöffnet ist und du noch keine Kur oder Ähnliches benutzt hast.
  • Du musst deine Haare alle paar Wochen neu abmattieren, denn die Produkte halten im Schnitt nur etwa sechs Haarwäschen.
Abmattierte Haare

Diesen tollen Look bekommst du mit einem Toner hin.

Produkte zum Blond abmattieren

Du kannst deine Haare ganz easy selbst abmattieren. Die meisten Produkte dafür bekommst du recht unkompliziert im freien Handel oder im Friseurbedarf. Ich stelle dir hier ein paar vor:

#1 Wella Color Charm

Zu den Klassikern unter den Abmattierungen gehören die Toner von Wella, die es in warmen und kühlen Nuancen gibt. Am bekanntesten ist der #T18 White Toner. Diesen mischst du mit einem Entwickler und kannst so super den Gelbstich in den Haaren loswerden. Besonders für sehr helles Haar geeignet, kann aber auch bei dunkleren Blondtönen helfen. Wenn du es nicht ganz so kühl im Haar möchtest, sind #T11 Lightest Beige Blonde oder #T27 Medium Beige Blonde vielleicht die richtigen Töne zum Abmattieren für dich. (Update: Leider sind die Toner derzeit schwer in Deutschland zu bekommen, aber hoffentlich bald wieder verfügbar.)

#2 L’Oréal Dialight Milkshake

Die Milkshake-Toner gibt es in vielen angesagten Tönen, zum Beispiel in Pastellrosa oder in Grau. Sie werden ebenfalls mit Entwickler gemischt, kommen ohne Ammoniak aus und verleihen den Haaren einen schönen Glanz. Gegen Gelbstich helfen die Perlmutt*- und Platin*-Töne.

#3 Silbershampoo

Silbershampoo enthält violette Pigmente, die sich Haarwäsche für Haarwäsche in deinen Haaren einlagern. Um einen Effekt zu sehen, solltest du es regelmäßig anwenden. Eine Einwirkzeit von mindestens fünf Minuten kann den Effekt verstärken. Verwende ein hochpigmentiertes, wie das BC Color Freeze Silver Shampoo*.

#4 Directions

Die Haare mit Directions abzumattieren gehört zu den schonendsten und dennoch effektivsten Varianten. Die Farben von Directions sind direktziehend und legen sich nur oberflächlich auf deine Haare, sie kommen also ohne Ammoniak oder Entwickler aus. Wenn du deinem Blond einen bestimmten Pastell-Unterton geben möchtest, kannst du ein wenig Farbe deiner Wahl mit viel Spülung mischen und so einen tollen Effekt erzielen. Um Gelbstich zu entfernen oder deine weißblonden Haare etwas ins Grau zu mattieren, kann der Ton Lilac* helfen, gerne auch in Kombination mit dem White Toner*.

View this post on Instagram

Haare tönen 😊 #directions #whitetoner

A post shared by Manolya Nowak (@manolya_nowak) on

#5 Wella Color Fresh Silver

Bei Wella Color Fresh Silver* handelt es sich um eine Silbertönung, mit der du dein Blond abmattieren kannst. Es enthält violette Pigmente, ist also geeignet, um weißem oder sehr hellem Haar einen silbrigen Touch zu verleihen. Du musst es nicht mit einem Entwickler mischen, schonst also deine Haare und solltest bis zu zehn Haarwäschen etwas von dem Ton haben.

#6 Colour Freedom Blondes

Bei uns in Deutschland sind die Produkte von Colour Freedom gerade ganz neu in den Regalen bei Rossmann zu finden. Ähnlich wie Colorista von L‘Oréal kannst du dir hier viele verschiedene bunte Farben ins Haar zaubern, es gibt jedoch auch Töne zum Abmattieren. Dazu gehören die Nuancen White Blond* und Rose Blonde*. Sie werden direkt fertiggemischt auf die Haare aufgetragen.

Weitere Toner findest du von den Marken: Blondme, Manic Panic, Jerome Russell, Koleston

15 geniale Hair Hacks, die du unbedingt kennen musst!

Meine Tipps zum Haare abmattieren

Ich habe bisher schon fast alle der oben genannten Tipps selbst ausprobiert, um meine etwas gelbstichigen Haare zu neutralisieren. Die Toner von Wella haben auf jeden Fall etwas gebracht, waren jedoch auch nicht besonders schonend zu meinen blondierten Haaren, da hier mit Entwickler gearbeitet wird. Außerdem waschen sich die Pigmente irgendwann wieder heraus. Die besten Erfahrungen habe ich bisher mit dem Silbershampoo gemacht: Ich wende es bei jeder zweiten Haarwäsche an, lasse es kurz einwirken und das Blond wird wunderbar kühl.

Bildquelle:

iStock/LanaK/robertprzybysz/soup__studio

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?