Ansatz blondieren
Katja Gajekam 24.05.2018

Spätestens nach 4 bis 6 Wochen ist es für falsche Blondinen an der Zeit, den Ansatz nachzufärben. Der regelmäßige Gang zum Friseur kann auf Dauer jedoch echt teuer werden, weshalb es sich wirklich lohnen kann, den Ansatz einfach zu Hause zu blondieren. Ich erkläre dir Schritt für Schritt, wie das geht!

Ansatz blondieren: Die Vorbereitung

Der richtige Ton

Wenn du dir zum ersten Mal den Ansatz selbst blondierst, solltest du zunächst genau wissen, welchen Blondton und welche Aufhellungsstufe du brauchst. Sonst kann sich dein Ansatz später unschön vom Rest deiner Haare abheben. Wenn du ihn bisher schon mal beim Friseur nachfärben lassen hast, kannst du dort vielleicht nachfragen, welcher Ton verwendet wurde. Alternativ kannst du auch in einen Fachhandel für Friseurprodukte gehen und dich dort von den Experten beraten lassen. Denn die kennen sich damit meist sehr gut aus.

Unsicher? Finde genau deinen Blondton in unserer Gallery!

Die richtigen Produkte

Wenn du weißt, welchen Blondton bzw. welche Aufhellungsstufe du brauchst, hast du die Wahl zwischen Blondierungen und Aufhellern aus der Drogerie oder professionellen Produkten. Erfahre hier, wie du einzeln gekaufte Entwickler und Blondierpulver richtig mischen kannst.

Blondierung: Hellt die Haare um wenige bis einige Stufen auf; verleiht dem Blond bereits einen warmen, neutralen oder kalten Unterton

Aufheller: Hellt die Haare um bis zu 9 Stufen auf; enthält kaum Farbpigmente

Anleitung: Ansatz selbst blondieren

Du brauchst:

  • Haarfärbemittel
  • Pinsel
  • Handschuhe
  • Stielkamm
  • Haarklammern
  • Handspiegel
  • ein altes T-Shirt oder altes Handtuch
Haarfärbe Zubehör

Leg dir das Zubehör zum Ansatzfärben vorher zurecht.

Los geht’s:

  1. Kämme deine Haare gut durch. Ziehe das T-Shirt an bzw. lege das Handtuch über deine Schultern und stülpe die Handschuhe über.
  2. Nutze nun den Stielkamm, um deine Haare in 4 Partien zu unterteilen: Ziehe einen Scheitel von der Mitte der Stirn bis nach hinten durch, als würdest du dir zwei Zöpfe machen wollen.
  3. Danach ziehst du einen Scheitel von einem Ohr nach oben über deinen Kopf zum anderen Ohr.
  4. Stecke alle 4 Haarpartien mit Klammern fest.
  5. Mische nun die Farbe an und beginne umgehend mit dem Auftragen.
  6. Arbeite dich zunächst an den freigelegten Ansätzen entlang. Trage die Farbe immer nur bis zum Rand der Blonden Haare auf und nach Möglichkeit nicht darüber hinaus. Für den Hinterkopf kannst du den Handspiegel verwenden oder eine andere Person um Hilfe bitten.
  7. Nun kannst du die Klammern lösen und die einzelnen Partien von vorne nach hinten abarbeiten. Ziehe dafür immer einen neuen Scheitel mit dem Stielkamm, bis du die Farbe auf alle Ansätze aufgetragen hast.
  8. Am Ende trägst du die restliche Farbe auf den Ansatz um deine Stirn und deine Schläfen auf.
  9. Beachte nun die vorgegebene Einwirkzeit. Länger als 45 Minuten solltest du die Farbe jedoch nicht einwirken lassen.

Hier im Video kannst du dir alles nochmal genau anschauen:

Tipp: Den Ansatz zu blondieren kann sehr lange dauern. Allein das Auftragen nimmt je nach Haarmenge und -dicke bis zu einer halben Stunde in Anspruch. Damit die Ansatzfarbe keine allzu unterschiedlich lange Einwirkzeit an den verschiedenen Stellen hat, kannst du das Blondieren auch auf zwei Sitzungen aufteilen. Das klappt natürlich nur, wenn du zwischendurch nicht in die Öffentlichkeit musst. Ich habe früher z. B. oft abends die eine Hälfte und am nächsten Morgen die andere Hälfte meines Kopfes am Ansatz gefärbt.

Der Ansatz hat einen Farbstich – und nun?

Nicht selten kommt es vor, dass der Ansatz nach dem Blondieren einen etwas anderen Farbton hat, als der Rest der Haare. Dann kannst du durch das Abmattieren des Ansatzes versuchen, ihn farblich anzugleichen. Außerdem kann es sein, dass er gelb erscheint oder einen anderen Farbstich hat. Dann helfen dir diese Artikel weiter:

Alternativen zum Ansatzfärben

Wenn du es leid bist, deinen Ansatz ständig blondieren zu müssen, kannst du deine Haarfarbe auch einfach rauswachsen lassen und den Ansatz eine Weile kaschieren. Du hast jedoch auch diese Optionen, damit der Übergang zwischen den beiden Haarfarben nicht zu hart wird:

Bildquelle:

iStock/Pridannikov/279photo

Hat Dir "Ansatz blondieren: Mit dieser Anleitung ganz easy!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?