Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Trockene Haare: Diese Hausmittel sorgen sofort für Pflege & Glanz

Natürliche Helfer

Trockene Haare: Diese Hausmittel sorgen sofort für Pflege & Glanz

Trockene Haare sehen nicht nur unschön aus, sondern fühlen sich auch entsprechend spröde und ungesund an. Kurz gesagt: Das wollen wir nicht. Was wir wollen sind gesunde, gepflegte und natürlich glänzende Haare. Um das zu erreichen, müssen wir nicht zwangsläufig zu teuren Kosmetikprodukten greifen – trockenen Haaren können wir nämlich auch ziemlich gut mit natürlichen Hausmitteln den Kampf ansagen.

Das sind die häufigsten Ursachen für trockene Haare

Wenn du trockene Haare und vielleicht sogar auch eine trockene Kopfhaut hast, kann das natürlich viele Gründe haben. Doch meist ist der Grund eine dieser häufigen Ursachen, oder sogar eine Kombination aus mehreren von ihnen:

Gestörte Talgdrüsen

Haben unsere Talgdrüsen auf der Kopfhaut nicht ausreichend Fett, können sie unsere Kopfhaut und somit auch unsere Haare entsprechend nicht mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen. Schuppige Kopfhaut und spröde Haare können die Folge sein.

Heißes Styling

Tägliches Föhnen, Glätten und das Verwenden von anderen Styling-Geräten verlangt unseren Haaren einiges ab. Auf Dauer kann die ständige Hitze ihnen Feuchtigkeit entziehen und sie sichtbar und spürbar austrocknen.

Falsche Pflegeprodukte

Wer bei der Wahl seiner Pflegeprodukte wie Shampoo und Conditioner nicht auf die Bedürfnisse der Haare eingeht, kann ihnen damit regelrecht schaden. Aggressive Produkte, die beispielsweise viel Fruchtsäure enthalten, können die Fett- und Schutzbarriere von ohnehin trockenen Haaren zerstören und ihnen noch mehr Feuchtigkeit entziehen.

Umwelteinflüsse

Doch nicht nur wir selbst können verantwortlich für trockene Haare sein. Auch äußere Umwelteinflüsse wie trockene Heizungsluft oder Sonnenstrahlen können unseren Haaren Feuchtigkeit entziehen.

Trockene Haare: Hausmittel, die wirklich helfen

In der Drogerie oder beim Friseur findest du natürlich für jedes noch so kleine Haarproblem das passende Produkt. Doch manchmal können wir es uns noch viel einfacher machen, indem wir auf bewährte Hausmittel zurückgreifen. Dafür brauchst du nicht extra Geld ausgeben und kannst trotzdem mit einem Sofort-Effekt rechnen.

#1 Kokosöl

Kokosöl ist nicht nur in der Küche eine Bereicherung, sondern sollte bei trockenen Haaren auch einen festen Platz in der Dusche haben. Das duftende Öl wirkt antibakteriell, steckt voller Vitamin E und kann einen leichten Schutzfilm über die Haare legen. So werden deine Haare nicht nur mit Feuchtigkeit versorgt, sondern auch vor äußeren Umwelteinflüssen geschützt. Du kannst es zum Beispiel statt einer Spülung nach dem Waschen deiner Haare anwenden. Einfach eine kleine Menge in den Händen weich werden lassen, in die Haare einmassieren und dann kurz mit Wasser ausspülen. Die Haare duften danach leicht nach Kokos und haben einen wunderbar natürlichen Glanz.

Wusstest du, dass du einige Beauty-Öle, die du vielleicht ohnehin zuhause hast, auch für deine Haare verwenden kannst?

#2 Olivenöl

Und auch Olivenöl gehört nicht nur in die Küche. Denn es versorgt die Haare nicht nur direkt mit Feuchtigkeit, sondern bewahrt sie auch davor, sie allzu schnell wieder zu verlieren. Wenn du trockene und spröde Spitzen hast, kannst du nach dem Waschen der Haare etwas Olivenöl in die Spitzen einmassieren. Lass das Ganze über Nacht einwirken und wasche es am nächsten Morgen mit einem sanften Shampoo wieder aus. Du wirst sofort sehen, dass die kleine Spitzenkur deinen Haaren sehr gutgetan hat.

Terra Creta Kolymvari Olivenöl extra nativ aus Kreta 1-Liter
Terra Creta Kolymvari Olivenöl extra nativ aus Kreta 1-Liter

#3 Eigelb

So manch eine Oma schwört auf dieses Rezept: Nämlich eine natürliche Haarkur mit Eigelb. Die enthaltenen Fette, Proteine und Vitamine sollen das Haar pflegen und für eine Extra-Portion Glanz sorgen. Vermenge dazu ein Eigelb mit 2 EL warmem Olivenöl und einem TL Honig. Massiere das Ganze in die feuchten Haare ein und lass es für mindestens 30 Minuten einwirken. Mit einem Shampoo auswaschen und fertig!

Schwörst auch du auf die Kraft der Natur? Dann solltest du die Wirkungen dieser Hausmittel unbedingt kennen:

10 Wunderwaffen aus der Natur, die wirklich was können

10 Wunderwaffen aus der Natur, die wirklich was können
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)

Umwelteinflüsse, falsche Produkte oder heißes Styling, sie alle sorgen für trockene Haare. Hausmittel können aber im Handumdrehen helfen und deinen Haaren auf natürliche Weise Pflege schenken und zu Glanz verhelfen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Bildquelle:

Getty Images/Andry5

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich