Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Flüssig vs. Fest

Stiftung Warentest: Das beste Shampoo kostet unter 1 Euro

Stiftung Warentest: Das beste Shampoo kostet unter 1 Euro

Seit geraumer Zeit reihen sich neben den zahlreichen flüssigen Shampoos auch immer mehr feste Shampoos und Haarseifen in die Regale ein. Insbesondere auf Reisen mit Handgepäck können sie sich als praktisch erweisen. Die Stiftung Warentest hat deswegen in der neuesten Ausgabe 18 Shampoos genau unter die Lupe genommen, darunter flüssiges und festes Shampoo, ebenso wie Haarseife. Das beste am Ergebnis: Der absolute Testsieger kostet nicht mal einen Euro!

40 Probanden mit gesundem bis leicht geschädigtem Haar stellten sich dem Selbsttest. Zuhause durften sie die Produkte testen, ehe schließlich im Testinstitut auch Profis die Produkte an den Haaren der Probanden ausprobierten. Bei ihrer Bewertung legten sie besonders viel Wert darauf, wie sich die Produkte dosieren und im Haar verteilen ließen und achteten außerdem auf die anschließende Kämmbarkeit, den Glanz und das Volumen.
Beliebte Marken wie zum Beispiel Garnier, Nivea und Schauma wurden dabei ganz genau unter die Lupe genommen, ebenso wie Discounter-Produkte von Lidl und Aldi.

Das sind die Shampoo-Testsieger von Stiftung Warentest im Juni 2020

Vor allem eine spannende Frage stand bei der Überprüfung der Stiftung Warentest im Raum: Können feste Shampoos der klassischen flüssigen Variante das Wasser reichen oder sie sogar überholen? Eins ist nun klar: Überholen konnten feste Shampoos ihren Kontrahenten zwar nicht, dafür schaffte es das umweltfreundlichere Produkt jedoch ökologisch zu punkten und in der Pflege beinahe mitzuhalten. Weniger gut schnitten dagegen Haarseifen ab.

Flüssige Shampoos

Flüssige Shampoos konnten im Test absolut überzeugen. Alle acht flüssigen Shampoos konnten mit dem Testergebnis „Gut“ abschneiden. Insgesamt schafften sie es damit auch, sich gegen feste Shampoos durchzusetzen und gehen damit als genereller Testsieger hervor, ganz vorne das Lidl Cien Tag für Tag Frucht/Vitamin Shampoo. Das hat zwar inzwischen seine Rezeptur geändert, soll dem Vorgänger allerdings in nichts nachstehen. Die beste Nachricht also: Auf den ersten Plätzen tummeln sich hauptsächlich preisgünstige Produkte. Gute Pflege muss eben nicht immer teuer sein!

  1. Lidl Cien Tag für Tag Frucht/Vitamin Shampoo Power & Volumen Normales Haar
    (Note 1,9; Preis pro 500ml: 0,75 Euro)
  2. Nivea Classic Mild Pflegeshampoo Normales Haar
    (Note 2,0; Preis pro 500ml: 4,98 Euro)
  3. Aldi Nord Biocura Hair Care Shampoo Classic Salbeiextrakt Normales, leicht fettendes Haar
    (Note 2,1, Preis pro 500ml: 0,92 Euro)

Besonders überzeugen konnten die Produkte vor allem durch ihre Inhaltsstoffe. Keiner der genannten Testsieger, beinhaltete gefährliche Duftstoffe oder Inhaltsstoffe, die nicht aufgelistet wurden. Sie konnten somit mit „Sehr gut“ (Note 1,0) bestehen.

Das beliebte Nivea Classic Mild Pflegeshampoo kannst du ganz einfach bei Amazon für 2,45€ bestellen.

Shampoo Stiftung Warentest

Feste Shampoos

Du hast keine Lust mehr auf flüssige Shampoos in Plastikflaschen oder willst einfach mal eine praktische Alternative für den Urlaub ausprobieren? Dann bist du bei festen Shampoos genau richtig. Im Gegensatz zu Haarseifen, bestehen feste Shampoos nicht aus verseiften Ölen und Fetten. Im Prinzip sind sie flüssige Shampoos, denen das Wasser entzogen wurde, um sie in ihre feste Form zu bringen. Keine große Überraschung also, dass sie im Test ziemlich gut mit den flüssigen Varianten mithalten konnten.

  1. dm Alverde festes Shampoo mit Mandarine-Basilikum-Duft Normales Haar
    (Note 2,1; Preis pro 60g: ab 4,95 Euro)
  2. Lamazuna festes Shampoo Aus Schokolade Normales Haar 
    (Note 2,3; Preis pro 55g: ab 9,90 Euro)
  3. Rosenrot Naturkosmetik Shampoo-Bit Kokos-Shampoo Normales und leicht fettiges Haar
    (Note 2,3; Preis pro 55g: ab 9,90 Euro)

Das lecker riechende und gleichzeitig pflegende Shampoo kannst du dir bei Douglas direkt zu dir nach Hause bestellen. 

Stiftung Warentest Shampoo

Kleiner Tipp: Feste Shampoos kannst du am besten in einem einfachen Nylon Netz aufbewahren. So kannst du selbst kleinste Stücke darin einfangen und sie dann sogar durch das Netz wunderbar zum Schäumen bringen. So geht auf keinen Fall zu viel Produkt verloren. Und das Beste daran: So kannst du dein Shampoo ganz entspannt auch im Handgepäck mitnehmen und hast deutlich länger etwas davon, als in der klassischen kleinen Reisegröße von maximal hundert Millilitern.

Haarseifen

Leider konnten Haarseifen bei der Stiftung Warentest überhaupt nicht punkten. Bei den Produkten handelt es sich um Öle und Fette, die mithilfe einer Lauge verseift wurden. Im Test wirkten die Haare aufgeladen und wenig geschmeidig. Außerdem ließ sich das Produkt nur schwer aus den Haaren auswaschen. Die Probanden schafften die Haare erst mit Essig von den weißen Rückständen zu befreien. Klare Gründe für zahlreiche Abzugspunkte. Falls du dir trotzdem dein eigenes Bild von den Produkten machen möchtest, sind hier die drei Gewinner:

  1. Finigrana Haarseife Rosmarin
    (Note 2,4; Preis pro 100g: 6,90 Euro)
  2. Speick Haarseife Reine Pflanzenölseife
    (Note 2,5; Preis pro 45g: 2,79 Euro)
  3. Saling Naturprodukte Shampoo-Seife Weizenproteine mit Schafmilch Trockenes und Normales Haar
    (Note 3,2; Preis pro 125g: 5,25 Euro)

Du hast Lust auf eine haarige Veränderung? Knallige Haarfarben liegen im Trend und nach der richtigen Pflege gelingen sie dir auch gleich viel besser:

Bekannte und beliebte Produkte schnitten schlechter ab

Das bekannte und vor allem auch sehr beliebte Garnier Wahre Schätze-Shampoo erwies sich beispielsweise in der Handhabung als schlecht. Die Öffnung sei zu groß, wodurch keine gezielte Dosierung möglich sei und somit vor allem viel Produkt verschwendet werden würde. Ebenso verhielt es sich beim Klassiker Schauma Frucht & Vitamin-Shampoo. Auch hier war die Öffnung schlichtweg zu groß.

Auch kritische Funde wurden leider beim Test gemacht: In einem beliebten Shampoo von Lush wurde Buthylphenyl Methylpropional, auch bekannt als Lilial, nachgewiesen. Der Duftstoff steht im Verdacht die Fruchtbarkeit zu beeinträchtigen. Eigentlich wirbt die Firma vor allem mit ihren natürlichen und umweltfreundlichen Inhaltsstoffen, weswegen gerade diese Erkenntnis eine wahre Überraschung ist. Falls du gerade dieses feste Shampoo also in deinem Schrank zu stehen hast, solltest du es auf gar keinen Fall weiterbenutzen.

Wieder einmal zeigt der Test also, dass nicht immer das teuerste Produkt auch das beste sein muss. Wenn du also in Zukunft nach einem guten Shampoo suchst, lies dir die Inhaltsstoffe ganz genau durch. Dabei kann die auch die App CodeCheck helfen, mit nur ein paar Klicks zeigt sie dir an, ob dein begehrtes Produkt wirklich so gut ist, wie es scheint. Probier es einfach mal aus! Alle Ergebnisse des Shampoo-Tests kannst du kostenpflichtig hier bei der Stiftung Warentest nachlesen.

Jetzt wo du weißt, welches Shampoo deinen Haaren den richtigen Glow verleihst, solltest du unbedingt herausfinden, welche Trendfrisur am besten zu dir und deinen Haaren passt: 

Welche Trendfrisur solltest du unbedingt ausprobieren?
Bildquelle:

Getty Images/Ridofranz, Nivea, Douglas

Hat Dir "Stiftung Warentest: Das beste Shampoo kostet unter 1 Euro" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich