Nuru Massage
Susanne Falleram 07.10.2016

Erotische Massagen wie die Nuru Massage oder die Tantra-Massage liegen voll im Trend: Sie verbinden sexuelle Experimentierfreudigkeit mit tiefer Innigkeit und haben einen nicht zu unterschätzenden Wellness-Faktor. Das ganz besondere Prickeln liefern erotische Massagen mit Exotik-Touch. Die bereits erwähnte Nuru Massage, die traditionell aus Japan kommt, eignet sich besonders gut als Vorspiel. Euer Sexleben ist ein kleines bisschen langweilig geworden? Du wünschst Dir mehr Nähe zu Deinem Freund? Und überhaupt würdest Du gerne mal wieder etwas Neues ausprobieren? Vielleicht ist die Nuru Massage genau das Richtige für Dich!

Video: Massagen und 5 weitere Ideen für ein heißes Vorspiel

So aufregend ein stürmisches übereinander Herfallen auch ist – manchmal will man sich mehr Zeit füreinander und das Liebesspiel nehmen. Für diese Gelegenheiten hat unser Video genau die richtigen Ideen für euch. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Die Nuru Massage ist eine japanische Ganzkörpermassage, die nackt ausgeführt wird. Das Wort „Nuru“ bedeutet im Japanischen in etwa so viel wie „glitschig“ oder „glatt“ – und das kommt natürlich nicht von ungefähr. Bei der Nuru Massage geht es in der Tat höchst glitschig zu: Sinn der Sache ist, dass Dein Körper gut über den Körper Deines Partners gleiten kann, denn die Nuru Massage ist, wie bereits erwähnt, eine Ganzkörpermassage. Und das heißt in diesem Fall, dass beide Körper voll zum Einsatz kommen! Zu diesem Zweck wird kein Massageöl, sondern ein bestimmtes Massagegel aufgetragen: das Nuru-Gel. Nuru-Gel wird aus Meeresalgen gewonnen und eignet sich sehr gut als Gleit- und Massagegel, denn es ist extrem glitschig, klebt aber nicht und ist leicht abwaschbar. Außerdem ist es farb-, geruch- und geschmacklos und enthält keine künstlichen Zusatzstoffe. Daher ist das Nuru-Gel für erotische Massagen wie die Nuru Massage besonders geeignet und beliebt. Du bekommst es zum Beispiel bei Amazon.

Nurumassage

Nuru Massagen sind ein feuchtfröhlicher Spaß, der richtig lustvoll werden kann.

Vorbereitung zur Nuru Massage

Um es Euch bei der Nuru Massage etwas kuscheliger zu machen, könnt ihr Euch zum Beispiel ein paar Duftkerzen anzünden. Das sorgt für angenehmes, gedämpftes Licht und schöne Gerüche. Wichtig ist bei der Nuru Massage, dass Ihr Euch in einer warmen und angenehmen Umgebung befindet und Euch wohl fühlt – der Wellness Faktor der Nuru Massage ist nicht zu unterschätzen! Traditionell wird die Nuru Massage deswegen auch gerne in Dampfbädern oder in speziell beheizten und eingerichteten Räumen ausgeführt, aber für den Hausgebrauch reicht es auch, im Schlafzimmer die Heizung ordentlich aufzudrehen.

Es kann auch besonders schön sein, das Nuru Gel vor dem Benutzen leicht zu erwärmen (am besten in einem Wasserbad, wie bei Schokolade), in etwa auf Körpertemperatur. Ihr solltet Euch wohl und geborgen fühlen und auf keinen Fall frieren. Bei der Nuru Massage geht es darum, den Körper des anderen in seiner Vollständigkeit und Vollkommenheit wahrzunehmen, sich gegenseitig ganz zu spüren. Durch einen möglichst vollständigen Körperkontakt sollen bei der Nuru Massage besonders intensive Berührungsempfindungen ausgelöst werden. Das Bett oder die Unterlage, auf der Ihr Euch massieren wollt, solltet Ihr zuvor mit einem alten Bettlaken bedecken – denn bei der Nuru Massage geht es, wie schon gesagt, ziemlich glitschig zu. Wer hat, kann auch einen Gummiüberzug für das Bett zum Einsatz bringen, so wird der Gleitfaktor bei der Nuru Massage noch erhöht.

Nuru Massage

Die Körper müssen von Kopf bis Fuß eingeölt werden.

Nuru Massage: Es geht los

Vor der Nuru Massage solltet Ihr Euch komplett ausziehen, schön von oben bis unten mit dem Gel einreiben und Euch massieren. Wenn Ihr das gegenseitig tut, kommt ihr schon ein bisschen in Fahrt und könnt Euch auf das, was noch kommt, vorbereiten. Das Nuru Gel lässt sich übrigens am besten auf leicht feuchte Haut auftragen: Vor der Nuru Massage empfiehlt sich also ein gemeinsames Bad oder eine Dusche zu zweit. So könnt Ihr auf besonders prickelnde Weise sicherstellen, dass die Haut des anderen den richtigen Feuchtigkeitsgrad für die Nuru Massage hat. Dann kann es mit der sexy Massage losgehen.

Bei der Nuru Massage können die Rollen wechseln

Eine richtige Anleitung oder Erklärung braucht es für die Nuru Massage eigentlich nicht, denn hier sind keine bestimmten Griffe und Massagetechniken nötig. Das Massage-Werkzeug bei der Nuru Massage ist der eigene, nackte Körper; die Rollen von Masseur und Massiertem wechseln üblicherweise bei der Nuru Massage immer mal wieder, sie ist also besonders partnerschaftlich ausgerichtet. Dabei gleitest du mit Deinem ganzen Körper über Deinen Partner und umgekehrt – stellt Euch darauf ein, dass dies in ein ziemliches Herumgerolle ausarten kann. Es ist also von Vorteil, ein bisschen Platz zur Verfügung zu haben. Auch eine gesunde Portion Humor kann, wie fast immer, wenn es um Sex und Erotik geht, nicht schaden, denn das Wälzen und Schlittern bei der Nuru Massage kann durchaus lustig aussehen und auch mal zu kleinen, rutschigen Unfällen führen.

Nuru Massage: Rollen, Hebeln, Wälzen

Hilfsmittel, die die Durchführung der Nuru Massage einfacher machen, können Festhaltemöglichkeiten am oder in der Nähe des Bettes sein, so dass Du einen festen Punkt als Hebel für Deinen Körper hast, von dem aus Du Dich hin und her bewegen kannst. Eine andere Möglichkeit ist es, sich über den Körper des anderen zu ziehen bzw. zu schieben. Probiert einfach aus, was Euch am besten gefällt und welche Varianten der Nuru Massage Euer Mobiliar ermöglichen. Im Fachhandel gibt es auch einen speziellen Nuru-Stuhl zu kaufen, der zu Hilfe genommen werden kann. Falls gar nichts zum Abstoßen oder Festhalten vorhanden ist, könnt Ihr Euch auch einfach übereinander rollen oder aufeinander legen. Eurer Fantasie sind bei der Nuru Massage keinerlei Grenzen gesetzt. Wechselt Euch dabei ab. Hauptsache ist, dass Ihr Kontakt mit dem ganzen Körper und vor allem Spaß habt!

Entspannt bleiben bei der Nuru Massage

Wichtig ist auch, nicht zu verkrampfen: Habt Spaß an Euren Körpern und vor allem genug Humor, um über Euch zu lachen, wenn etwas vielleicht nicht auf Anhieb klappt oder Eure Bewegungen komisch aussehen. Bei der Nuru Massage geht es darum, sich gegenseitig möglichst intensiv zu spüren und zu erleben. Und nicht zuletzt ist die Nuru Massage ja eine erotische Massage. Wenn Ihr bereits beim gegenseitigen Einreiben mit dem Nuru Gel in Wallung geratet, dürfte die Erregung inzwischen richtig stark angestiegen sein. Wenn Ihr Euch also nicht mehr zurückhalten könnt: Es gibt keinen Grund, das zu tun! Die Nuru Massage ist häufig mit sexuellen Handlungen verbunden – und das ist auch so gedacht. Andererseits ist eine Nuru Massage mit anschließendem Sex natürlich nicht verpflichtend. Wenn Ihr Euch also einfach nur berühren und massieren wollt, ist sie auch dafür eine großartige Gelegenheit. Die Ruhe nach der Nuru Massage genießen, ist der krönende Abschluss.

Ob mit oder ohne Sex, nach der Nuru Massage werdet Ihr Euch hoffentlich sehr entspannt und wohlig warm fühlen. Vergesst also nicht, diesen Moment noch eine Weile auszukosten und einfach die Gegenwart des anderen und seines warmen und feuchten Körpers zu genießen. Ein schöner Abschluss der Nuru Massage ist übrigens eine gemeinsame Dusche, bei der Ihr Euch gegenseitig das Nuru-Gel abwascht.

Nuru Massage kurz und knapp

  1. Die Nuru Massage ist eine erotische Ganzkörpermassage mit japanischem Ursprung.
  2. Die Nuru Massage wird nackt ausgeführt und ist häufig mit sexuellen Handlungen verbunden.
  3. Massage-Gerät ist der eigene (ganze!) Körper. Beim Massieren ist erlaubt, was gefällt.
  4. Essenzieller Bestandteil der Nuru Massage ist das Nuru Gel.

Bildquelle: iStock/gpointstudio, iStock/LuckyBusiness, iStock/microgen


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?