Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. Fit & gesund
  4. Bewusst leben
  5. Dieses Produkt von Aldi ist etwas völlig Neues!

Nachhaltig

Dieses Produkt von Aldi ist etwas völlig Neues!

Lebensmittelverschwendung ist ein echtes Problem. Gerade bei Backwaren landet die nicht verkaufte Ware oft nach nur einem Tag in der Tonne. Insgesamt werden in Deutschland jährlich rund 500.000 Tonnen Brot weggeworfen. Das Start-up Heldenbrot will dagegen mit ungewöhnlichen Produkten ankämpfen: Sie machen unter anderem Pasta aus alten Brotresten. Die gibt es nun bei Aldi Süd zu kaufen.

Fusilli und Rigatoni aus Brot – genau das gibt es aktuell als Aktionsangebot bei Aldi Süd. Die Aktion startete bereits am 8. April in allen Filialen der Discounter-Kette. Bei Aldi Nord gibt es das Angebot bisher noch nicht. Eine 500 Gramm-Packung kostet bei Aldi Süd 1,99 Euro. Insgesamt 130.000 davon wurden für den Discounter hergestellt. Dadurch können 25 Tonnen Brot gerettet werden. „Mit dem Produkt setzt das Start-up bei den Konsumgewohnheiten an, ohne dass Verbraucher*innen ihr Verhalten anpassen müssen. Wer die Pasta kauft, rettet Brot vor der Tonne und trägt zur Reduzierung von Lebensmittelresten bei“, so Mario Kurtz, Director Buying bei ALDI SÜD.

Aldi Heldenbrot

Nudeln aus altem Brot – Kann das schmecken?

Während viele von der nachhaltigen Idee begeistert sind, dürften andere erst mal skeptisch sein. Nudeln aus altem Brot – Kann das überhaupt schmecken? Tatsächlich ist der Unterschied zu normalen Nudeln gar nicht einmal so groß. Die „Brotnudeln“ schmecken lediglich etwas würziger. Und sie haben sogar einen großen Vorteil: Die Garzeit dauert je nach gewünschter Bissfestigkeit teils nur fünf Minuten. Außerdem kommen die Nudeln von Heldenbrot ganz ohne Ei aus und sind somit vegan. Das ist nicht bei allen Nudelsorten der Fall.

Heldenbrot gibt es nur bei Aldi Süd, doch warum sind Aldi Süd und Nord eigentlich getrennt. Das und mehr erfährst du im Video:

Wie werden die Brotnudeln hergestellt?

Das Start-up Heldenbrot sitzt in Baden-Württemberg und wird dort von Bäckereien beliefert. In die Nudeln kommen hauptsächlich helle Brotsorten wie Baguette, Weißbrot oder Brötchen. Diese werden getrocknet und zu Semmelbröseln verarbeitet. Sie ersetzen anschließend etwa 27 Prozent des Hartweizengrießes, der normalerweise für die Herstellung von Pasta genutzt wird. Die Pasta von Heldenbrot ist bisher das einzige Produkt des Unternehmens, dass es bei Aldi Süd zu kaufen gibt. Tatsächlich verarbeitet das Start-up das gerettete Brot jedoch noch zu vielen weiteren Produkten. Unter anderem gibt es im eigenen Heldenbrot-Onlineshop Fertigmischungen für Brotlinge im Falafel-Style, Kekse und Flips aus altem Brot zu kaufen. Wer keinen Aldi Süd in der Nähe hat oder das Aktionsangebot in seiner Filiale verpasst hat, kann auch die Nudeln über den Onlineshop bestellen.

Bildquelle:

istock/huettenhoelscher, Aldi Süd

Hat dir "Dieses Produkt von Aldi ist etwas völlig Neues!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: