Schlummerer sind intelligenter
Katharina Meyeram 23.01.2018

„Noch fünf Minuten“, denkst du dir und betätigst die Schlummertaste am Handy oder deinem Wecker. Mindestens fünf Mal. Gehörst du auch zu den Menschen, die morgens einfach nicht beim ersten Weckerklingeln aus dem Bett hüpfen, sondern erstmal ein wenig snoozen müssen? Dann herzlichen Glückwunsch!

Wie eine Studie mit dem schönen Titel „Warum Nachteulen intelligenter sind“ der beiden Forscher Satoshi Kanazawa und Kaja Perina zeigt, gehören Menschen, die morgens nicht direkt aus den Federn kommen, zu den schlaueren und kreativeren. Eine weitere Studie der Universität Madrid erhob Daten zum Aufwach- (oder auch Weiterdös-)Verhalten mehrerer Teilnehmer und testete dann mit verschiedenen Tests deren Intelligenz. Beide Untersuchungen bestätigten: Schlummerer sind intelligenter. Eine Studie der University of Southhampton hat außerdem gezeigt, dass die Morgenmuffel bessere Jobs, ein bequemeres Leben und im Schnitt sogar bessere Autos hätten.

6 Gründe, warum du morgens immer so kaputt bist – trotz 8 Stunden Schlaf

Artikel lesen

Der Grund: Statt sich auf den von der Gesellschaft und unseren Urinstinkten vorgegebenen Tag-Nacht-Rhythmus zu verlassen, hören Snoozer morgens auf ihre Bedürfnisse. Sie kennen die (kreative) Lösung für das Problem, dass sie gerne länger schlafen würden: Einfach die Schlummertaste drücken!

Schlummerer sind Zeichen einer neuen Evolution

Ein Alarm reicht dir nicht?

Ein Alarm reicht dir nicht?

Damit lassen sich Menschen, die morgens den Snooze-Button drücken, nicht auf einen Rhythmus konditionieren, der uns von unseren Vorfahren vorgegeben ist, sondern hören eher auf ihre innere Uhr. In früheren Zeiten gab das Tageslicht vor, wann wir wach sein und schlafen sollten. Mit den Errungenschaften unserer fortschrittlichen Welt ist es nicht mehr nötig, sich an den von der Natur vorgegebenen Schlaf-Wach-Rhythmus zu halten. Die intelligenten Snoozer haben das erkannt.

Du weißt nicht genau, ob du eine Nachteule bist? Unser Test verrät es dir!

Während es zwar sonst eigentlich immer heißt, dass es besser für uns ist, wenn wir morgens direkt beim ersten Klingeln des Weckers aufstehen, gibt die Studie allen Nachteulen (wie mir zum Beispiel) sicher ein gutes Gefühl, wenn sie mal wieder eine Stunde lang gesnoozt haben, und dann gehetzt und ein bisschen spät im Büro auftauchen. Sch*** auf unsere Urinstinkte! Wer schlau ist, bleibt länger liegen!

Bildquelle:

Getty Images/AndreyPopov, giphy.com, Getty Images/solar22


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?