Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Neuer Trend „Sound-Bathing“: Wie Promis ihren Stress vertreiben

Klangvoll

Neuer Trend „Sound-Bathing“: Wie Promis ihren Stress vertreiben

Gegen Stress gibt es zahlreiche Tipps und Tricks – Schlafen, gesündere Ernährung oder Yoga. Alle haben auf ihre Weise einen guten Einfluss auf unseren Stresspegel, doch wie so oft bei bestimmten Trends, werden sie häufig von anderen abgelöst. Promis schwören bei viel Stress mittlerweile auf einen ganz neuen Trick: „Sound Bathing“. Wir verraten dir, was diese neue Methode der Stressbewältigung bedeutet und wie du sie anwendest.

Was bedeutet „Sound Bathing“?

Was nach einem entspannten Bad klingt, bedeutet aber eigentlich „in Geräuschen baden“. Du siehst also, hier geht es um Klänge aller Art. Ein melodischer Gong, wohltuende Klänge oder Glockenspiele – wer in Musik baden will, findet dafür zahlreiche Möglichkeiten. Das Besondere an dieser Art der Stressbewältigung? Dank der Schwingungen werden die Gehirnwellen deutlicher stimuliert und damit wird auch dein Bewusstsein beeinflusst und du entspannst dich automatisch mehr. Das sorgt natürlich auch dafür, dass dein Körper nicht mehr so angespannt ist. Also beeinflusst das „Sound Bathing“ Körper und Geist gleichermaßen.

Auch beim Schlafen finden wir Ruhe und können uns besser entspannen. Doch manchen fällt es schwer, überhaupt einzuschlafen. Im Video zeigen wir dir, wie du in nur zwei Minuten einschläfst.

Wo gibt es das „Sound Bathing“ und wie läuft es ab?

Wer sich für „Sound Bathing“ interessiert, kann zwischen Gruppen- und Einzeltherapien in Wellnesszentren. Ähnlich wie beim Yoga entspannt man sich hier auf einer Matte und übt eine Form der Meditation aus. Teil der Behandlung sind zahlreiche Instrumente, wie Klangschalen, die dich durch etliche Töne und Melodien führen. Um noch mehr entspannen zu können, sollte man auch ruhiger atmen, aber auch das wird dir dabei gezeigt. Eine ähnliche Möglichkeit der Entspannung findet du mittlerweile auch über Online-Plattformen oder auch Apps auf dem Handy.

„Sound Bathing“ vor 5.000 Jahren

Während Stars wie Emma Roberts oder Miranda Kerr den Trend erst vor kurzem ausüben, gibt es das „Sound Bathing“ schon seit vielen tausend Jahren. In Indien hatte diese Form der Entspannung mit Klangschalen ihren Ursprung, breitete sich dann aber auch über China, Japan und Nepal aus. In den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts breitete sich dieser Trend schließlich auch in Europa aus.

Neben dem „Sound Bathing“ gibt es in Spas noch so einige andere Behandlungen und Wellnessangebote, die du nutzen solltest. Wir zeigen dir einige davon!

Diese Spa-Behandlungen musst du ausprobieren!

Diese Spa-Behandlungen musst du ausprobieren!
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)
Bildquelle:

imago-images/agefotostock

Hat dir "Neuer Trend „Sound-Bathing“: Wie Promis ihren Stress vertreiben" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich