Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Heißluftfritteuse Test 2021: Testsieger laut Stiftung Warentest & unser Favorit

Plus Redaktionstest

Heißluftfritteuse Test 2021: Testsieger laut Stiftung Warentest & unser Favorit

Knusprige Speisen ganz ohne Fett zubereiten – das geht! Und zwar mit einer Heißluftfritteuse. Welche die beste Heißluftfritteuse laut Stiftung Warentest ist und welche Vor- und Nachteile wir im Redaktionstest herausgefunden haben, verraten wir dir im großen Heißluftfritteuse Test 2021.

Was ist eine Heißluftfritteuse?

Von der Optik sind Heißluftfritteusen mit herkömmlichen Fritteusen vergleichbar, auch wenn sie oft ein wenig moderner und größer gebaut sind. Der Unterschied steckt vielmehr im Inneren. Während bei normalen Fritteusen jede Menge Fett zum Einsatz kommt, funktionieren Heißluftfritteusen auch mit wenig Fett oder sogar fettfrei. Außerdem lassen sich mit einer Heißluftfritteuse nicht nur Pommes oder Chicken Wings frittieren, man kann mit ihr auch grillen, rösten, braten und sogar backen. Möglich wird dies durch einen Ringheizkörper inklusive Ventilator, der die Speise kontinuierlich und gleichmäßig durch einen heißen Luftstrom erhitzt.

Stiftung Warentest Heißluftfritteuse

Sind Heißluftfritteusen wirklich so nützlich wie sie wirken und welche Modelle können überzeugen? Das hat sich natürlich auch die Stiftung Warentest gefragt. In der Ausgabe 01/2019 hat sie gleich 13 verschiedenen Geräte (zwischen 60 und 300 Euro) miteinander verglichen, um die Frage zu beantworten: Welche ist die beste Heißluftfritteuse? Grundlage des Test waren verschiedene Gerichte, die zubereitet werden mussten – von Klassikern wie Pommes und Hähnchen bis hin zu Gebäck. Diese wurden dann von den Tester*innen genau unter die Lupe genommen in Hinblick auf den Garzustand, den Bräunungsgrad, die Saftigkeit, die Knusprigkeit, die Gleichmäßigkeit sowie die Fehlgeschmäcke und Fremdgerüche. Doch auch die Sicherheit und die Bedienung des Geräts wurde natürlich eingehend überprüft.

Das Ergebnis: Die beste Heiß­luft­fritteuse im Test sind der Philips Airfryer HD9220 für 121 Euro (befriedigend), die die besten Pommes macht sowie die Profi Cook PC-FR 1147 H mit gleicher Gesamt­note für 71,50 Euro. Allerdings konnte keine einzige Heißluftfritteuse alle Speisen gut zubereiten. Während zwar vier Geräte gute Pommes lieferten, wiesen sie dafür andere Schwachstellen auf. Vor allem beim Gemüse konnten lediglich zwei Modelle überzeugen. Insgesamt sind vier Geräte durchgefallen, fünf haben sich im Mittelfeld eingeordnet und vier Geräte konnten den Test bestehen. Zwei von ihnen (aufgrund von aktuellen Verfügbarkeiten) sowie unseren Favoriten stellen wir dir im Folgenden vor:

Welche ist die beste Heißluftfritteuse?

#1 Philips Airfryer XXL HD986X

Den Philips Airfryer XL HD9220 gibt es mittlerweile nicht mehr auf dem Mark, dafür aber seinen Nachfolger sowie die noch größere Version, den Philips Airfryer XXL HD986X – Letzteren haben wir selbst getestet und er konnte uns sehr überzeugen: Vor allem die Pommes sind genial! Die Philips Heißluftfritteuse ist ideal für Familien, da es eine extragroße Kapazität für zum Beispiel 4-5 Portionen Pommes oder sogar ein ganzes Hähnchen hat. Außerdem ist die Bedienung dank des digitalen Displays mit Drehrad und der fünf voreingestellten Programme für verschiedene Lebensmittel besonders bedienungsfreundlich. Für uns ganz klar die beste Heißluftfritteuse uns damit der redaktionelle Testsieger!

Den Philips Airfryer XLL ist ideal für Familien. Du bekommst ihn für etwas über 200 Euro bei Amazon:

Philips Premium Airfryer XXL
Philips Premium Airfryer XXL

Produktdetails:

  • ‎3,5 Liter Fassungsvermögen
  • Temperaturen von 40°C bis 200°C

Vor- und Nachteile des Geräts:

  • bis zu 90% weniger Fett dank patentierter Heißluft-Technologie
  • Warmhaltefunktion bis zu 30 Minuten
  • fünf voreingestellte Programme
  • QuickClean durch Spülmaschinenfestigkeit des Korbs
  • Twin Turbo Star Technologie sorgt für knuspriges Ergebnis
  • viele Zubehörteile
  • vergleichbar hoher Preis
  • sperrig

Übrigens: Die Stiftung Warentest bemängelte bei einem Vorgängermodell des Airfryer XXL, das dieser an der Rückseite zu heiß wurde. Bei dem Philips Airfryer XXL HD986X ist dies in unserem Test nicht der Fall gewesen.

#2 Profi Cook PC-FR 1147 H

Der ProfiCook PC-FR 1147 H kann als besonders günstige Heißluftfritteuse überzeugen. Laut der Stiftung Warentest bereitet das Gerät Pommes, Gemüse, Hähnchen und Muffins alle befriedigend zu. Einen Punkt Abzug gibt es allerdings beim Bedienfeld, bei dem die Symbole schwer erkennbar sind.

Den ProfiCook PC-FR 1147 H bekommst du für ca. 55 Euro bei Amazon:

ProfiCook PC-FR 1147 H Heißluft-Fritteuse
ProfiCook PC-FR 1147 H Heißluft-Fritteuse

Produktdetails:

  • 2,5 Liter Fassungsvermögen (1 bis 4 Personen)
  • Temperaturen von 80°C bis 200°C

Vor- und Nachteile des Geräts:

  • sieben Frittierprogramme für Pommes, Fleisch, Garnelen, Kuchen, Geflügel, Steak und Fisch
  • Cool-Touch-Griff verhindert Verbrennungen
  • günstiger Preis
  • leise
  • Display wird von Stiftung Warentest bemängelt

#3 GOURMETmaxx Heißluftfritteuse

Bei der GOURMETmaxx Heißluftfritteuse handelt es sich um ein besonders leises Modell, das Pommes, Gemüse und Muffins befriedigend zubereitet. Hähnchenschenkel hingegen bleiben laut Stiftung Warentest sehr blass. Deswegen hier die Empfehlung: Ein bisschen mit der Zeit experimentieren.

Die GOURMETmaxx Heißluftfritteuse bekommst du für ca. 60 Euro:

GOURMETmaxx Heißluft-Fritteuse
GOURMETmaxx Heißluft-Fritteuse

Produktdetails:

  • 2,5 Liter Fassungsvermögen (1 bis 4 Personen)
  • Temperaturen von 80°C bis 200°C

Vor- und Nachteile des Geräts:

  • leicht zu reinigen; Schublade und Griff ist spülmaschinenfest
  • Kabelfach praktisch zum Verstauen
  • Warmhaltefunktion
  • innovative Zyklon Technologie
  • vorinstallierte Programme

Nicht Teil des Tests, doch laut Amazon Kundenbewertungen auch beliebt sind die Medion Heißluftfritteuse sowie die Ninja Heißluftfritteuse. Beide gibt es in verschiedenen Varianten.

Diese Geräte konnten nicht überzeugen

Es gibt allerdings auch noch einige Geräte, die laut Stiftung Warentest überhaupt nicht überzeugen konnten. Dazu zählen verschiedene Tefal Heißluftfritteusen und die De'Longhi Heißluftfritteuse. Sie wurden allesamt mit der Note mangelhaft bewertet.

Wie sinnvoll sind Heißluftfritteusen?

Eine Heißluftfritteuse kann je nach Modell eine kostspieligere Angelegenheit sein. Daher sollte man zunächst du Frage klären: Wie sinnvoll sind Heißluftfritteusen überhaupt? Grundsätzlich werden die Geräte damit beworben, eine gesunde Alternative zu frittiertem Essen zu bieten – das klingt ja schon mal toll. Und in der Tat lässt sich mit einer Heißluftfritteuse einiges an Fett sparen. Außerdem ist auch die Geruchsbildung in der Küche deutlich weniger als bei herkömmlichen Fritteusen. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass man die Ergebnisse je nach Speise nicht zu 100 Prozent vergleichen kann. Wer jedoch auf seine Ernährung achtet, auf knusprige Pommes aber nicht verzichten will, für den kann die Anschaffung einer Heißluftfritteuse wirklich Sinn machen.

Welche Heißluftfritteuse soll ich kaufen?

Hier kommt es vor allem darauf an, wie viele Personen in deinem Haushalt leben. Schließlich wollen alle gleichzeitig essen und nicht warten müssen, bis die nächste Ladung fertig ist. Es lohnt sich in jedem Fall, gerade bei den hochpreisigen Modellen, auf Heißluftfritteusen Angebote zu warten. Der Black Friday oder Prime Day bei Amazon sind zum Beispiel Events, bei denen man die beliebten Geräte oft günstiger bekommt. Auch Lidl bietet oft günstige, aber dennoch hochwertige Alternativen zu Markenprodukten an – ganz ähnlich wie beim Thermomix.

Wenn du schon viel Geld investierst, kannst du natürlich auch zu einem echten Multitalent greifen. Beim Ninja Foodi Multikocher sind verschiedene Funktionen kombiniert:

Ninja Foodi Multikocher
Ninja Foodi Multikocher

Wenn du mal Heißhunger auf Pommes bekommst, ist die Zubereitung mit einer Heißluftfritteuse ideal. Noch besser wäre es natürlich, diese Attacken direkt zu verhindern:

Werden Sachen in der Heißluftfritteuse knusprig?

Die Heißluftfritteusen funktionieren ganz ohne oder mit nur wenig Öl und trotzdem lassen sich tolle Ergebnisse in Sachen Knusprigkeit erzielen. Dennoch darf man nicht dieselben Ergebnisse erwarten, wie bei einer normalen Fritteuse.

Stiftung Warentest: 27 Testsieger, die du kennen solltest

Stiftung Warentest: 27 Testsieger, die du kennen solltest
BILDERSTRECKE STARTEN (28 BILDER)
Bildquelle:

iStock / Kanizphoto

Hat dir "Heißluftfritteuse Test 2021: Testsieger laut Stiftung Warentest & unser Favorit" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich