Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Praktisch & Stylish

Arbeitszimmer einrichten: Coole Ideen und Experten-Tipps

Arbeitszimmer einrichten: Coole Ideen und Experten-Tipps

Du möchtest ein Arbeitszimmer einrichten oder dein bestehendes ein bisschen umgestalten? Viele empfinden dieses Zimmer als besondere Herausforderung – mit unseren Tipps wird es dir aber gelingen, dein Home-Office praktisch und dabei trotzdem stylish einzurichten.

#1 Möbelstücke

Das wohl wichtigste Möbelstück im Home-Office ist natürlich der Schreibtisch. Er sollte dir genug Arbeitsfläche bieten, damit du dich mit deinem Laptop, deinen Ordnern und Co. richtig ausbreiten kannst. Auch einige Schubladen oder Fächer sind praktisch, damit du deine Arbeitsutensilien immer griffbereit hast, sie dir aber keinen Platz auf der Arbeitsfläche nehmen.

Wenn du ohnehin nur am Laptop arbeitest, kann auch ein kleiner Tisch ausreichen.

Aber Vorsicht: Dein Schreibtisch sollte nicht zu viele Schubladen und Fächer haben, da er so schnell klobig wirken kann. Im Bestfall findest du einen stylishen, eher cleanen Schreibtisch, an dem du zwar gut arbeiten kannst, der aber nicht nach einem altbackenen, klassischen Schreibtisch aussieht.

Diese Schreibtische erfüllen zum Beispiel den Kompromiss aus Nutzen und Style:

Das gleiche Nutzen-Style-Prinzip gilt auch für den Stuhl in deinem Arbeitszimmer. Natürlich sollte er bequem sein, deinen Rücken entlasten und als Schreibtischstuhl gut funktionieren – ein klassischer Chef-Sessel ist aber ein absolutes No-Go.

Diese coolen Stühle bieten sich zum Beispiel für dein Home-Office an:

#2 Farbkonzept

Wenn du dein Arbeitszimmer einrichten möchtest, solltest du dir ein Farbkonzept dafür überlegen. Das gilt dann nicht nur für die Einrichtungsstücke selbst, sondern vor allem für die Wandfarbe. Es muss natürlich nicht direkt die ganze Wand sein, schon ein kleiner Teil kann einiges bewirken. Dein Home-Office muss nicht ein trister Fleck in deiner Wohnung sein, im Gegenteil. Am besten du entscheidest dich für eine Farbfamilie, aus der du dich dann für alles, was du brauchst, bedienen kannst. Aggressive und besonders grelle Farben bieten sich weniger gut an für das Arbeitszimmer. Pastellige und ruhige Töne können hingegen super schön aussehen.

Experten-Tipp von Nadia McCowan Hill von Wayfair.de„Farben eignen sich perfekt, um die Fantasie und Stimmung anzuregen. Eine absolute Geheimwaffe für den extra Energie- und Motivationskick ist Neo-Mint! Der geeiste Minzton lässt sich wunderbar als Wandfarbe einsetzen und perfekt mit Schreibtisch-Organisatoren in Gold, Kupfer oder Silber kombinieren.“

#3 Stauraum

Wenn du dich für einen weniger klassischen Schreibtisch entschieden hast, wirst du wahrscheinlich zusätzlichen Stauraum für deine Sachen benötigen. Bücher, Ordner und Schreibutensilien sollten keinesfalls frei herumliegen, denn das sieht nicht nur unschön aus, sondern lenkt dich auch zu sehr ab. Statte dich also mit einem schönen Bücherregal oder einer Beistellkommode aus, wo du all deine Utensilien verstauen kannst. Außerdem kannst du kleinere Dinge in schönen Boxen unterbringen.

Dieses coole Bücherregal findest du zum Beispiel bei Wayfair*

Diese schönen Teile können dir beim Organisieren helfen:

 

#4 Lichtverhältnisse

Genügend Licht ist natürlich super wichtig für eine gute Arbeitsatmosphäre. Falls du die Möglichkeit dazu hast, solltest du deinen Schreibtisch in Fensternähe platzieren, damit du möglichst viel Tageslicht während des Arbeitens abbekommst. Wenn das in deiner Wohnung nicht machbar ist, kannst du auch ganz nach der Feng Shui-Tradition mit einem oder mehreren Spiegeln arbeiten, um dir so doch noch Tageslicht an deinen Arbeitsplatz zu reflektieren.

Mit diesen coolen Spiegeln kannst du zum Beispiel für mehr Tageslicht sorgen:

Doch nicht nur Tageslicht ist wichtig. Auch eine zusätzliche Schreibtisch-Lampe ist hilfreich fürs Arbeiten, und kann außerdem direkt ein stylishes Accessoire auf deinem Schreibtisch sein.

Diese coole Lampe findest zu zum Beispiel bei Wayfair*

#5 Dekoration

Wer sein Arbeitszimmer einrichten möchte, denkt natürlich vor allem an den Nutzen. Doch gerade kleine Details in der Dekoration können dein Home-Office zu einem richtig schönen Ort in der Wohnung machen. Natürlich solltest du nicht übertreiben, schließlich soll die Dekoration nicht im Fokus stehen.

Zusatz-Tipp von Stil-Expertin Nadia McCowan Hill: „Typografische Designs eignen sich perfekt, um die Motivation anzukurbeln und Ideen sprudeln zu lassen. Arrangiere deine kleine, persönliche Kunstgalerie etwas oberhalb der Augenlinie. Dort, wo du sie bewundern kannst, sie dich aber nicht ablenkt.“

Aber auch Pflanzen spielen eine entscheidende Rolle, wenn du dein Arbeitszimmer einrichten möchtest. Denn sie machen alles direkt lebendiger und frischer, sind gut für das Raumklima und sehen einfach schön aus.

Das sind die 7 häufigsten Fehler bei der Pflanzenpflege

Das sind die 7 häufigsten Fehler bei der Pflanzenpflege
BILDERSTRECKE STARTEN (9 BILDER)

Stil-Expertin Nadia McCowan Hill empfiehlt außerdem: „Wer keinen grünen Daumen hat oder es einfach pflegeleicht mag, für den sind kleine Sukkulenten ideal. Sie lassen sich wunderbar dekorativ in gläsernen Terrarien auf dem Schreibtisch oder auf der Fensterbank arrangieren.“

Wenn du nicht direkt dein ganzes Arbeitszimmer einrichten, sondern das bestehende etwas aufwerten möchtest, können auch schon einzelne Tipps einiges bewirken. Du wirst sehen, dass dein neues Home-Office dich direkt motivieren wird.

Bildquelle:

Getty Images/KatarzynaBialasiewicz; Getty Images/KatarzynaBialasiewicz

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich