Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Maritim: Das Strandhaus-Feeling für daheim

Maritim

Maritim: Das Strandhaus-Feeling für daheim

Das Meer rauscht, Du liegst genüsslich im Sand und lässt Dir die Sonne auf den Bauch scheinen... Was gibt es Schöneres als einen entspannten Tag am Meer zu verbringen?! Wenn auch Du nicht genug von dem Blick auf weite Sanddünen und felsige Küsten bekommst, dann hole Dir doch einfach das Urlaubsgefühl zu Dir nach Hause! Deine Wohnung maritim zu gestalten, ist nämlich gar nicht mal so schwer! Mit ein paar raffinierten Accessoires und den richtigen Farbakzenten kannst Du sogar Deine Stadtwohnung maritim gestalten und ihr das gewisse Flair von Meer und Sonne satt verleihen. Wir zeigen Dir, wie es geht!

Maritim wohnen kann so schön sein
Auch Accessoires wirken maritim

Nach jedem Strandurlaub fühlst Du Dich wohlig erholt und am liebsten würdest Du dieses Gefühl für immer behalten? Wer wünscht sich nicht, ein Haus am See oder gleich am Ozean zu haben? Verwandele Dein Zuhause doch einfach in ein luftiges und helles Feriendomizil! Der Maritim-Look als Einrichtungsstil holt Dir die Urlaubsstimmung schnell wieder zurück und macht das Träumen vom Wohnen am Meer zur Wirklichkeit. Ferien- und Strandhäuser bestechen in erster Linie durch ihre lichtdurchfluteten Räume, weiß gestrichenen Wände, Holzmöbel und tolle Farbakzente in Blau und Rot. Unser Styleguide zeigt Dir, wie das Urlaubsgefühl in Deinen vier Wänden Einzug hält und Du Dein Zuhause maritim verschönerst!

Maritim einrichten – Schritt eins: Die Farben

Den Matrosenlook kennt wohl jeder: Blau und Weiß sind dabei die zentralen Farben. Sie spiegeln sowohl den Himmel als auch das Meer wider. Aber auch Rot und Gold sind maritim angehaucht und machen das Seefahreroutfit erst perfekt. Schon im 18. Jahrhundert trugen Matrosen ihre Anzüge in marineblau mit weißen Akzenten. Leuchttürme und Seebojen strahlen dagegen meist in sattem Rot. Um den Einrichtungsstil maritim zu halten, solltest Du Dich daher an diesen Farben orientieren. Vor allem dunkles Königsblau und satte, helle Rottöne werden für den Seelook bevorzugt. Dabei bietet die Farbpalette noch weitere verschiedene Nuancen, auf die Du zurückgreifen kannst. Blau mutet auch in Türkis, Petrol oder Azur maritim an. Das gleiche gilt für Weiß: Ein Ton, der leicht ins Beige geht, ist ebenfalls maritim. Er erinnert schließlich an den Strand und an Felsenküsten. Für diesen Effekt eignen sich Champagner- und Kalktöne ausgezeichnet.

Maritim wohnen kann so schön sein
Maritim wohnen im hohen Norden

Maritim einrichten – Schritt zwei: Accessoires

Kenner wissen: Auf die Details kommt es an! Wer es maritim haben möchte, greift am besten zusätzlich zu kleinen Feinheiten, die das Meeresambiente so richtig aufleben lassen. Denn erst mit der passenden Deko wird das Heim so richtig gemütlich. Für das gewisse Flair, das maritim und schick wirken soll, machen sich Dekosand, Muscheln, Kieselsteine oder auch Skulpturen aus Naturholz gut. Wenn die Accessoires kleine Unebenheiten aufweisen, verleihen diese ihnen zudem den typischen Gebrauchsspurenlook, mit denen sie nicht nur maritim, sondern wie vom letzten Strandurlaub mitgebracht aussehen. Dekorationen, die Du nicht neu beim Shoppen erstanden, sondern wirklich aus dem letzten Urlaub mitgebracht hast, lassen Dich zudem in schönen Erinnerungen schwelgen. Träume von romantischen Sonnenaufgängen und einer zarten Meeresbrise, die Dich beim Strandspaziergang umgibt, sind sofort wieder parat, sobald Du Dein Heim betrittst. Auch Fototapete, die mit verschiedenen Motiven maritim anmutet, kann Dich sogleich in Urlaubsstimmung versetzen. Sie peppt jede Wand auf und verwandelt Dein Heim in ein maritimes Domizil.

Maritim einrichten – Schritt drei: Material

Maritim ist jedes Material, das einen Bezug zum Meer hat. In erster Linie ist das natürlich Holz: Aus ihm wurden Boote und Hütten gebaut. Ob im Naturlook oder weiß gestrichen – in der Seefahrt war Holz das meist genutzte Material überhaupt. Holztische im Wohnzimmer sowie Holzbänke für den Balkon oder die Terrasse wirken immer maritim, vor allem wenn sie im so genannten „Used-Look“ daherkommen. Kleine Risse und Unebenheiten erinnern an den Verschleiß des Holzes auf hoher See, der durch Wasser, Sonneneinstrahlung und die Salzluft dem Material seinen Stempel aufdrückt.

Es gibt viele Möglichkeiten, das Heim maritim erstrahlen zu lassen. Mit ein paar Handgriffen und kleinen Hilfsmittelchen kann Deine Wohnung im Nu an die letzten Ferien im Strandhaus erinnern. Mit unseren Dekotipps bekommst Du nie wieder Fernweh, sondern holst Dir die entspannte Urlaubszeit mit Meeresflair einfach nach Hause. Für ein Heim, das maritim und ozeanisch angehaucht wirken soll, gibt es eine Menge Deko und Einrichtungsinspirationen, mit denen Du experimentieren kannst. Wichtig ist nur, dass es nicht überladen wirkt und Du Dich in Deinen eigenen vier Wänden wohl fühlst.

Bildquelle 1: Thinkstock/iStock
Bildquelle 2: Thinkstock/iStock

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich