Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. Reisen
  4. Paris Geheimtipps: Die ultimative Bucket-List für ein Wochenende in Paris

Must-do!

Paris Geheimtipps: Die ultimative Bucket-List für ein Wochenende in Paris

Paris – die Stadt der Liebe und ein beliebtes Reiseziel für Kurztrips für jährlich mehr als 90 Millionen Touristen. Und kein Wunder: Die Metropole hat so viel zu bieten, dass man schwer alles während eines Aufenthalts sehen kann. Um so viel wie möglich an einem Wochenende zu erleben, kommen hier unsere ultimativen Paris Geheimtipps!

Anreise nach Paris

Viele Wege führen nach R ... ähm Paris. Aus Deutschland kannst du mit dem Auto, dem Bus, der Bahn oder per Flugzeug anreisen. Da das Parken in Paris jedoch nicht gerade günstig ist, ist diese Variante wohl nur für Reisende zu empfehlen, die ohnehin einen Roadtrip planen. Der Bus hingegen ist zwar oft günstig, dafür bist du auch lange unterwegs. Für alle, die in Köln und Umgebung wohnen, empfehlen wir auf jeden Fall, das Wochenende in Paris mit dem Zug ansteuern. Mit dem Thalys ist man in 3 Stunden und 22 Minuten in Paris und das mit Sitzplatz und kostenlosem W-LAN – so ist der Wochenendtrip Paris schnell gemacht. Je nach Reisekategorie (Comfort, Standard und Premium) erhältst du sogar noch ein leckeres Frühstück.

Für alle anderen könnte es sich auch lohnen, nach günstigen Flügen Ausschau zu halten. Je nachdem, von wo in Deutschland es losgeht, bekommst du Flüge der üblichen Verdächtigen wie Ryanair und easyJet. Bei skyscanner.de findest du garantiert die Flüge zum besten Preis.

Übernachtung in Paris – unser Hoteltipp

In Paris gibt es nicht nur viele schöne Stadtteile, sondern natürlich auch unzählige Hotels und Apartments. Wenn dein Budget aber begrenzt ist, ist es nicht unbedingt einfach, etwas zu finden, das gut gelegen, schön und günstig ist. Doch wer suchet, der findet!

Alannah Benfer
Alannah Benfer, desired-Redakteurin für Fashion, Lifestyle und Beauty

Hotel Bloum

Ich selbst habe zusammen mit meinem Mann eine Nacht im Hotel Bloum verbracht. Das kleine Haus versprüht jede Menge Pariser Charme und liegt im 9. Arrondissement, unterhalb der Sacré-Cœur de Montmartre und nur 14 Gehminuten vom Garre du Nord (Bahnhof) entfernt. Die Zimmer sind klein, aber sehr geschmackvoll eingerichtet.

Pluspunkt: Mit geöffneten Fenstern lässt sich ein romantisches Frühstück im Bett mit Blick auf die wunderschönen Fassaden der Nachbarhäuser genießen. Das Viertel ist lebendig, aber nicht zu laut und man kann viele Sehenswürdigkeiten wie die Notre Dame, das Louvre oder die Opéra Garnier zu Fuß besichtigen, da alles in einem Umkreis von guten 3 Kilometer zu erreichen ist.

Wo ist es in Paris am schönsten?

Auf diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort, denn Paris' 20. Arrondissements könnten unterschiedlicher nicht sein. Die schönsten Viertel der Stadt sind aber wahrscheinlich diese hier:

  • Saint-Germain-des-Prés (sehr schick)
  • Quartier Latin (ältester Bereich der Stadt)
  • Le Marais (kreativ)
  • Île de la Cité (Notre Dame) und Châtelet-Les Halles (viele Restaurants und Bars)
  • Montmartre (Künstlerviertel)
  • Opéra und Palais Royal (Department Stores und Luxuslabels)
  • Canal Saint-Martin (tolles Flair am Wasser)
  • Montparnasse (alte Brasserien aus den 20ern)

Am besten findest du es aber einfach selbst heraus und lässt dich einfach ein wenig mit dem Strom treiben. Je nachdem, in welcher Ecke Paris' du dich befindest, kannst du dann natürlich auch diverse Sehenswürdigkeiten abklappern ...

Sehenswürdigkeiten in Paris

Und davon gibt es in Paris einige. Daher ist es eher unwahrscheinlich, alle an nur einem Tag oder einem Wochenende zu sehen – außer du buchst hier eine Bustour. Wenn du keine Lust auf einen Schnelldurchlauf hast, komm lieber öfter in die Stadt der Liebe und bestimm dein Tempo selbst. Diese Orte solltest du jedoch irgendwann mal in Paris erlebt haben:

  • Eifelturm
  • Notre Dame
  • Louvre
  • Arc de Triumph
  • Champs Elysee
  • Palais de Chaillot
  • Katakomben von Paris

Paris ist alles, aber nicht günstig. Wir verraten dir trotzdem, wie du im Urlaub grundsätzlich sparen kannst:

Günstig Urlaub machen: 5 Geheimtipps Abonniere uns
auf YouTube

Museen in Paris

Kein Paris-Besuch ohne auch ein Museum von innen gesehen zu haben! Dafür ist die Auswahl einfach zu gut. Doch die vielen Häuser lassen sich natürlich nicht an einem Wochenende besichtigen. Das Louvre ist zum Beispiel so groß, dass man ganze 39 Tage bräuchte, um sich jedes Ausstellungsstück nur für 30 Sekunden anzuschauen – bedenkt man die Öffnungszeiten. Daher sollte man sich vorher lieber einen Plan machen und überlegen, was einen interessiert. Im Louvre ist auf jeden Fall für jeden etwas dabei, die weltberühmte Mona Lisa, Napoleons beindruckenden Zimmer oder eine Reise ins alte Ägypten, um nur drei Bereiche zu nennen. Tickets fürs Louvre sollte man, wie bei den meisten anderen Museen, am besten vorher online kaufen, dann geht vor Ort alles deutlich schneller.

Alannah Benfer
Alannah Benfer, desired-Redakteurin für Fashion, Lifestyle und Beauty

Insider-Tipp:

Zum 60. Jahrestag der ersten Modenschau des Hauses Yves Saint Laurent werden aktuell eine Reihe noch nie dagewesener Installationen in sechs der renommiertesten Pariser Museen für bildende Kunst angeboten. Unter dem Namen Yves Saint Laurent Aux Musées können diese noch bis September 2022 in folgenden Museen besichtigt werden:

  • Centre Pompidou
  • Musée d'Art Moderne de Paris
  • Musée du Louvre
  • Musée d'Orsay
  • Musée National Picasso-Paris
  • Musée Yves Saint Laurent Paris

 

Mein persönliches Highlight und eine Empfehlung für alle Fashion-Begeisterten ist mit Sicherheit das Atelier des Modeschöpfers selbst. Zwischen Stoffmustern und Entwürfen verspürt man dort im Musée Yves Saint Laurent Paris einen unglaublichen Vibe.

Paris Geheimtipps

Neben den To Dos, die man in Paris direkt auf dem Schirm hat, gibt es aber auch Orte, die als echte Paris Geheimtipps gelten.

  • Von der Dachterrasse der Galerie La Fayette hast du zum Beispiel einen atemberaubenden 180 Grad-Blick über die ganze Stadt – und zwar gratis. Einfach in die oberste Etage des Department Stores fahren und von dort aus aufs Dach.
  • Unser Shopping-Geheimtipp für Paris: Sezane. In Deutschland gibt es nämlich keine Stores, sondern nur den Online-Shop.
  • Wer keine Lust auf die Standard-Museen hat, der sollte dem Musée du Parfum einen Besuch abstatten.

Wo isst man in Paris am besten?

Natürlich möchten wir dir auch unsere Paris Restaurant Geheimtipps nicht vorenthalten. Ob alte Brasserie, urige Bar, kleines Café oder leckeres Restaurant – die Metropole hat einiges zu bieten. Allerdings ist das Angebot doch erdrückend und man sieht oft den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Wer einen Essens-Spot für ein romantisches Wochenende in Paris für zwei Personen oder einen Trip mit den Mädels sucht, findet bei Tripadvisor definitiv Abhilfe. Hier profitierst du von den Bewertungen anderer und kannst eigentlich gar nichts falsch machen. Aber auch wir haben innerhalb der Redaktion echte Geheimtipps für Essen in Paris:

  • MONBLEU Faubourg Montmartre, Must-do für alle Liebhaber von Käse und Wein und ein toller Ort für ein Wochenendtrip in Paris zu zweit
  • Big Mamma Restaurant, italienische Köstlichkeiten aller Art, gleich 7 Restaurants in Paris
  • L´Epicier, eine versteckte Bar. Von außen wie ein Kiosk und wenn man den geheimen Eingang findet, steckt dahinter eine coole Bar mit leckeren Drinks & Snacks.
  • Chez Nous, kleine Weinbar mit diversen leckeren Snacks

Wo sollte man in Paris nicht hingehen?

Wie in jeder anderen Großstadt gibt es auch in Paris weniger schöne Ecken und natürlich auch Kriminalität. Taschendiebe und Trickbetrüger treiben hier und da ihr Unwesen und nutzen die Sorglosigkeit der Tourist*innen aus. Daher ein wichtiger Reminder: Hab immer ein Auge auf deine Wertsachen und trage sie nah am Körper – vor allem an Orten mit vielen Menschen. Außerdem gibt es einzelne Stadtteile, welche sich meist auf der Nordseite der Stadt befinden, die du lieber meiden solltest. Zu ihnen gehören die drei drei Départements Seine-Saint-Denis, Hauts-de-Seine und Val-de-Marne. Und auch die Gegenden Château d'Eau, Château Rouge, Portes de la Chapelle und Barbès-Rochechouart solltest du rund um die entsprechenden Métrostationen zum Abend hin eher meiden.

Wo sollte dein nächster Urlaub hingehen?
Wo sollte dein nächster Urlaub hingehen?
QUIZ STARTEN
Bildquelle: Unsplash / Chris Mai

Hat dir "Paris Geheimtipps: Die ultimative Bucket-List für ein Wochenende in Paris" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: