Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. Reisen
  4. Porto Geheimtipps: Überraschende Insidertipps für Portugals charmante Hafenstadt

Reisen

Porto Geheimtipps: Überraschende Insidertipps für Portugals charmante Hafenstadt

© Getty Images / Sean Pavone
Anzeige

Lass dich nicht von der kleinen Größe und den süßen Fassaden Portos täuschen. Zwar liegt hier wirklich eine sehr romantische Stimmung in der Luft, aber dahinter versteckt sich noch viel mehr! Von Adrenalin beim Wassersport bis hin zu aufregenden Bars, neuen Drinks, viel Musik und magischen Sonnenuntergängen wird dir in dieser Stadt sicherlich nicht langweilig! Durch mein Studium durfte ich für ein Semester nach Porto gehen und Land und Leute ganz authentisch kennenlernen! Du findest hier deshalb garantiert wertvolle Tipps, die sonst in keinem Reiseführer zu finden sind. Beim Lesen und beim Reisen wünsche ich dir bereits jetzt schon ganz viel Spaß!

Was hat Harry Potter mit Porto zu tun?

So gut wie alles! Harry Potter ist in Porto eigentlich „geboren" worden. Also J.K. Rowling hat den allerersten Band der Saga in Porto geschrieben! Sogar der genaue Geburtsort ist bekannt: Sie saß wohl oft in dem Café Majestic bei einem leckeren Getränk und schrieb Wort um Wort und Satz um Satz an ihrem ersten Band. Viele Stadtelemente dienten ihr dabei als Inspirationsquelle. So wie zum Beispiel eines der Wahrzeichen von Porto: Der Glockenturm Torre dos Clérigos der eine Vorlage für den Astronomieturm in Hogwarts gewesen ist! Aber auch wenn du kein Harry Potter Fan bist, dann ist das Café und der Turm auf jeden Fall einen Besuch wert! Beide Orte tragen einen großen historischen Wert. Auch die Gegend um den Glockenturm drumherum lohnt sich zu erkunden! Dabei rate ich dir aber dein Google Maps getrost geschlossen zu halten und dich einfach nur von den engen Gassen treiben zu lassen. Dir wird auffallen, dass es sich dort wie in einer Zeitkapsel anfühlt: Viele Häuser sind noch sehr traditionell, das Leben ist sehr schlicht und der Charme der Stadt versprüht in jedem Winkel seine Magie.

Mache eine kostenlose Stadtführung durch Porto!

Wenn du gerne mehr über Portos historische Ereignisse erfahren möchtest (z.B. die Kolonialgeschichte, politische Machtspiele, Entwicklung des Tourismus und vieles mehr) dann empfehle ich dir auf GuruWalk.de eine kostenlose Stadtführung zu buchen. Die Tourguides sind super unterhaltsam und sehr sympathisch. Ganz nebenbei lernst du, innerhalb von 2-3 Stunden alles Wichtige über Porto! Pluspunkt am Rande: Bei der Walkingtour hast du die perfekte Gelegenheit ganz einfach andere Reisende oder auch lokale Leute kennenzulernen! So bist du für eine abendliche Bartour schon sehr gut connected.

Die beste Portwein-Experience

Es ist tatsächlich so, dass jeder Portwein (egal wo auf der Welt du ihn trinkst) wirklich von Portos Weinplantagen kommt! In dieser Stadt bist du also direkt an der Quelle zu dem süßem Wein!

Fun Fact: Portwein an sich wird von den Portugiesen meistens nur zu sehr seltenen Anlässen als Dessertwein getrunken! Das finde ich eigentlich echt schade. Und auch kreative BarkeeperInnen haben sich das wohl gedacht und haben deswegen den Port Tonic ins Leben gerufen! Diesen speziellen Cocktail bekommst du nur in Portugal an der Bartheke. Eine sehr empfehlenswerte Bar, in die ich mich direkt verliebt habe, ist die Tanzbar Casa do Livro. Übersetzt heißt es: Haus des Buches. Wie der Name schon erahnen lässt, war es früher mal ein kleiner Buchladen. Dann wurde die Kasse durch einen DJ-Pult ausgetauscht und die Bücherregale erstrahlen jetzt im neuem Glanz der Discolichter. Total cool!

Aber zurück zu dem Portwein. Wenn du eine Führung durch Portos Weinkeller mit anschließender Weinverkostung erleben möchtest, dann ist die beste Anlaufstelle dafür der Weinkeller Cálem. Dort kannst du die größten Weinfässer Portos bestaunen und im Anschluss bei einer Weinverkostung mit musikalischer Fado-Begleitung den Wein ganz entspannt genießen! Wenn du dich soeben gefragt hast, was Fado ist, dann lies unbedingt weiter!

Die schönste Strandroute für einen magischen Sunset Walk

Auch wenn die Stadt nicht direkt am Wasser liegt, so ist der Atlantik doch nur eine 20-30 minütige Bus- oder Metrofahrt entfernt und bietet zahlreiche Möglichkeiten den ganzen Tag am Strand zu verbringen. Du kannst dir eine komplette Surfausrüstung von der Surfschule Flowerpower schnappen und dich in die Wellen stürzen, ein Stärkung direkt nebenan bei Ediffício Transparente nehmen (Psst: dort gibt es auch unglaublich leckeren und sehr günstigen Sangria :P) oder, und das war meine Lieblingsbeschäftigung für einen ruhigen Sonntag: Den Sonnenuntergang bei einem langen Strandspaziergang bestaunen! Der beste Startpunkt für die Route ist die Haltestelle Senhor de Matosinhos. Ab da kannst du den gesamten Weg auf dem Sand entlangspazieren und kommst dabei an einer Klippenfestung aus dem 17. Jahrhundert, an verschiedenen Restaurants, an der Surfschule und an einem Leuchtturm vorbei. Dabei siehst du, wie die Strandlandschaft sich bereits alle paar Meter ein wenig verändert. Wenn du deinen Spaziergang am frühen Abend startest, kannst du dich auf einen wunderschönen Sonnenuntergang, der deine Tour begleitet, freuen.

Xenia Lieder

Am Ende der Route befindet sich dieser wunderschöne Pavillion, mit einem traumhaften Ausblick auf den Ozean.

Strand in Porto

 

Portos romantischste Seite: Fado, Saudade und Straßenmusiker

Wir schwelgen doch alle ab und zu mal in lang vergangenen Erinnerungen, oder? Aber hast du dich schon einmal nach etwas in der Vergangenheit gesehnt, was niemals eingetroffen ist? Wow ... das wird jetzt ganz schön tiefgründig. Doch genau diesen Zustand beschreibt der Ausdruck Saudade. Es ist das Vermissen nach etwas nie dagewesenem, von dem man sich so sehr gewünscht hat, dass ein eintrifft. Das Wort gibt es so auch nur im Portugiesischem und es spiegelt sich in der traditionellen Fadomusik wider. Die Musikart bildet ein ganz eigenes Genre. Die Sängerinnen und Sänger tragen dabei ein schwarzes Gewand. Meistens bestehen die Lieder aus gesungene Gedichten über einen tiefen Weltschmerz oder eine unerbittlich tiefe Liebe. Es wird in so einer Emotionalität und Stärke gesunden, dass da kein Auge trocken bleibt. Taschentücher einpacken! Fado Events sind sehr beliebt. Deswegen ist es ratsam deine Fado Erfahrung z.B hier vorab zu buchen. Allgemein habe ich in Porto immer das Gefühl, mitten in einem Konzert zu sein. Die Stadt sprudelt nur so von talentierten Straßenmusikern. Besonders am Hafen kannst du den ganzen Tag über schönen Coversongs lauschen.

Ein Ort zum Verlieben: Jardim Do Morro

Kein anderer Ort in Porto ist so voller Leben wie der Park Jardim Do Morro. Du kannst ihn erreichen, wenn du die zentrale Brücke Ponte Dom Luís überquerst. Dann kannst du den Park auf der rechten Seite gar nicht mehr übersehen. Wahrscheinlich werden sich dort schon viele Menschen sammeln und sich ein gemütlichen Spot auf der Wiese oder auf der Mauer ergattern. Bring gerne eine Decke und Snacks mit, denn hier wartet eine festivalartige Stimmung auf dich. Von hier aus kannst du die bunten Häuser auf der anderen Seite des Flusses betrachten, die sich nach oben hin aufreihen. Je tiefer die Sonne sinkt, desto kräftiger leuchten die Fassaden. Und natürlich gibt es Livemusik! An jedem Tag der Woche treffen sich hier junge und alte Menschen, um den Tag ausklingen zu lassen. Auf jeden Fall ein Highlight, welches du bei deinem Porto Trip nicht verpassen solltest!

Die berühmte Porto Brücke

Porto hat insgesamt sechs Brücken. Die Brücke Ponte Dom Luís sticht dabei besonders durch ihre Bauart hervor. Entworfen wurde sie nämlich von demselben Architekten, der auch den Pariser Eiffelturm erbauen ließ! Kein Wunder, dass hier so viel Romantik in der Luft liegt. Sie verbinden das historische Zentrum Portos mit den unzähligen Weinkellern auf der anderen Seite des Flusses. Die Brücke dient dabei nicht einfach nur als praktischer Transportweg, sondern ist auch ein wunderschöner Aussichts- und Fotohotspot.

Porto Flussansicht

Die beste Reisezeit

Porto kannst du natürlich zu jeder Jahreszeit besuchen, auch die Winter sind hier mild, aber nass. Wenn du nicht gerade total auf Regen stehst, dann meide lieber die Monate Oktober bis Januar. Das sind die Monate mit dem meisten Niederschlag. Jedoch halten sich die Temperaturen auch in dieser Zeit bei milden 15°! Die wärmsten und sonnigsten Monate in Porto sind jedoch April bis Oktober.

Wohin in den Urlaub? Die Top-Reiseziele für jeden Monat des Jahres Abonniere uns
auf YouTube

Zwei extra Insider Tipps, die in keinem Reiseführer stehen

Wenn du bis hier hin gelesen hast, dann freue ich mich sehr dir jetzt noch zwei Tipps zu geben, die ich in keinem Reiseführer finden konnte. Aber ich bin mir sicher, sie werden deine Reise sehr besonders machen:

Extratipp 1: Jeden Freitag findet in einer kleinen Bar namens Bar of Soap eine Dragshow statt, wie sie eher nur in großen Städten zelebriert wird. Die Stimmung ist so positiv und mitreißend, dass der Abend nur gut werden kann!
Extratipp 2: Ein besonders leckerer Spot ist eine Bäckerei, direkt neben dem Glockenturm, die absolut köstliche Backwaren plus echt guten Portwein für sehr wenig Geld anbietet. Das Café Porto do Olival solltest du dir nicht entgehen lassen!

Bist du dir vielleicht unsicher, ob es doch lieber die Hauptstadt Lissabon werden soll? Dann haben wir hier für dich die 10 Geheimtipps aus Lissabon zusammengestellt. Oder bist du noch ganz und gar unentschlossen? Dann finde hier mit unserem Reisequiz heraus, wohin dein nächster Urlaub gehen soll!

Wo sollte dein nächster Urlaub hingehen?