Nachgeforscht

Warum sind manche Menschen Linkshänder?

Warum sind manche Menschen Linkshänder?

Etwa 10 bis 15 Prozent aller Menschen sind Linkshänder. Während linkshändige Kinder heutzutage zwar zum Glück nicht mehr „umerzogen“ werden, ranken sich noch immer viele Mythen um Menschen, die mit links schreiben – inklusive der Frage, warum das wirklich so ist.

Mythos #1: Lateralität ist Erziehungssache

Schon Platon glaubte, dass es eine Frage der Erziehung ist, ob die rechte oder linke Hand die dominante ist – und dieser Glaube hielt sich ganz schön lange. Daher wurde früher häufig versucht, Linkshänder noch im Kindesalter umzuerziehen. Inzwischen weiß man, dass Rechts- oder Linkshändigkeit durch die Funktionsweise der Gehirnhälften eines Menschen bestimmt wird. Von Natur aus ist eine deiner beiden Gehirnhälften die dominante. Ist es die linke, bist du Rechtshänder, ist es die rechte, bist du Linkshänder.

Mythos #2: Ob man Links- oder Rechtshänder ist, entscheidet sich in den ersten Lebensjahren

Damit einhergehend ist auch der Mythos widerlegt, dass es sich in der Zeit bis zur Einschulung erst entscheidet, ob jemand Links- oder Rechtshänder ist. Es zeigt sich lediglich oft erst mit der Zeit, doch Wissenschaftler der Queen‘s University in Irland konnten bereits bei Untersuchungen im Mutterleib zeigen, dass die Dominanz einer Körperhälfte schon vor der 15. Schwangerschaftswoche entwickelt war. Bei der Untersuchung von Ultraschallbildern von mehr als 1.000 ungeborenen Babys stellten sie fest, dass 90 Prozent der Föten am rechten Daumen nuckelten. Eine Nachuntersuchung einige Jahre später zeigt, dass alle Rechtsnuckler auch Rechtshänder geworden sind. Nach heutigem Kenntnisstand geht man also davon aus, dass die Lateralität ebenso wie die Augenfarbe unverrückbar sei.

Mythos #3: Linkshändigkeit ist vererbbar

Wie anfangs bereits erwähnt, ist noch immer nicht genau bekannt, wie Linkshändigkeit entsteht. Die verbreitetste Vermutung ist, dass eine Genmutation oder -veränderung – wahrscheinlich auf dem Chromosom 2 – für Linkshändigkeit verantwortlich ist. Eine andere Theorie geht eher der Frage nach, ob Hormone (v.a. Testosteron) bereits im Mutterleib mitentscheiden, ob ein Kind Links- oder Rechtshänder wird. Eine neue Studie von Forschern der Ruhr Universität in Bochum soll hingegen sogar gezeigt haben, dass gar nicht die Gehirnhälften die Lateralität bestimmen, sondern unser Rückenmark. Sie zeigten, dass die Genaktivität im Rückenmark schon im Mutterleib asymmetrisch ist und dass diese Asymmetrie für die Präferenz einer Hand sorgt. Auch wenn die genaue Ursache für Linkshändigkeit noch nicht gefunden ist, lässt sich dennoch beobachten, dass es in Familien mit vielen Linkshändern auch gehäuft linkshändige Nachkommen gibt.

Mythos #4: Linkshänder sind intelligenter

Viele Künstler sind Linkshänder
Viele Künstler sind Linkshänder

Goethe, Mozart, Einstein, Marie Curie, Isaac Newton und Bill Gates sowie fünf der letzten acht US-Präsidenten (Gerald Ford, Ronald Reagan, George Bush senior, Bill Clinton und Barack Obama) – sie alle sind oder waren Linkshänder. Generell hört man häufig das Klischee, dass linkshändige Menschen intelligenter seien als rechtshändige. Doch auch wenn viele Forscher sich darin einig sind, dass Linkshänder anders denken als Rechtshänder, gibt es keinen Beweis für eine höhere Intelligenz. Bei einer Studie des University College London wurde festgestellt, dass der durchschnittliche IQ bei beiden Parteien identisch ist. Dennoch zeigte diese Untersuchung, dass die Ausschläge nach unten und oben bei den Linkshändern dafür extremer waren. Das könnte erklären, warum so viele Genies zu den linksdominanten Menschen gehören.

Mythos #5: Linkshänder sind kreativer

Linke vs. rechte Gehirnhälfte
Die linke Gehirnhälfte ist für rationales Denken zuständig, die rechte für kreatives.

Wie bereits erwähnt, denken Linkshänder und Rechtshänder unterschiedlich. Während Rechtshänder Informationen mit der linken, rationaleren Gehirnhälfte verarbeiten, kommt bei Linkshändern vor allem die rechte, kreative Hälfte zum Einsatz. Wie schon die Liste der linkshändigen Persönlichkeiten im letzten Absatz zeigte, sind viele Künstler daher Linkshänder.

Wie du siehst, gibt es zum Thema Lateralität noch viele unerforschte Gebiete. Es ist jedoch erfreulich, dass heutzutage zum Glück immer weniger Menschen auf die absurde Idee kommen, einen Linkshänder umerziehen zu wollen.

Bildquellen: iStock/everydayplus, iStock/Kuzma, iStock/carlacastagno

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich