notarzt2
Diana Heuschkelam 23.01.2017

Was für ein Schock für die 37-jährige Mama Ute: Als sie nach ihrem Dienst zu Hause etwas Schlaf nachholen will, bekommt sie einen Anruf aus der Kita, in der ihre Tochter mit schlimmen Fieberkrämpfen kämpft. Als die 18-Monate alte Steena einen dieser Krämpfe während des Essens bekommt, droht sie an dem Bissen zu ersticken. Geistesgegenwärtig eilt Ute zur Kita los, die nur wenige Meter von ihrer Wohnung entfernt ist, um ihrer Tochter beizustehen, bis der Krankenwagen kommt. Doch der lässt leider viel zu lange auf sich warten und so muss die ängstliche Mutter selbst zur Tat schreiten, um ihrer Kleinen das Leben zu retten.

Video: Mutter rettet das Leben ihrer Tochter

Es ist der schlimmste Albtraum jeder Mutter, das eigene Kind so mit dem Leben ringen zu sehen. Umso bewundernswerter, wie souverän Ute in dieser Situation handeln konnte. Wir sind froh, dass es der kleinen Steena inzwischen besser geht.

Bildquelle: iStock/MiQ1969

Hat Dir "Notarzt kam nicht: Mutter rettet Tochter selbst" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?