Bauchumfang bei Schwangeren

Bauchumfang und Schwangerschaft

Bauchumfang und Schwangerschaft

Bauchumfang und Schwangerschaft gehen Hand in Hand. Ist von einem Babybäuchlein im ersten Trimester kaum etwas zu sehen, nimmt der Bauchumfang der Schwangerschaft spätestens ab dem zweiten Trimester deutlich zu, sodass bald nicht mehr zu übersehen ist, dass Du ein Kind erwartest.

Der Bauchumfang der Schwangerschaft variiert von Frau zu Frau

So individuell wie jede Frau ist auch der Bauchumfang der Schwangerschaft. Selbst bei ein und derselben Frau kann bei verschiedenen Schwangerschaften der Bauch unterschiedlich schnell wachsen, da viele Faktoren das Wachstum des Bauches in der Schwangerschaft beeinflussen. So sind zum Beispiel die Größe, das Gewicht und die Lage des Babys für den Umfang des Bauches verantwortlich. Aber auch die Fruchtwassermenge sowie Deine eigene Gewichtszunahme wirken sich auf den Bauchumfang in Schwangerschaft aus. Dein Gewicht kannst Du aber natürlich kontrollieren. Du solltest darauf achten, dass Du nicht zu stark zunimmst. Denn auch wenn eine Gewichtszunahme während der Schwangerschaft und ein verstärkter Appetit völlig normal sind, musst Du trotzdem nicht für zwei essen.

Bauchumfang Schwangerschaft: Schwangere Frau misst ihren Bauchumfang
Der Bauchumfang der Schwangerschaft unterscheidet sich von Frau zu Frau.

Sport beeinflusst den Bauchumfang der Schwangerschaft

Auch Sport wirkt sich auf den Bauchumfang der Schwangerschaft aus. So spielt es eine Rolle, ob Du schon vor – oder vielleicht auch während Deiner Schwangerschaft – sportlich aktiv warst beziehungsweise bist. Wenn Du Deine Bauchmuskeln und Dein Gewebe durch tägliches Training stärkst, ist es möglich, dass Dein Bauch nicht so schnell wächst und womöglich auch gar nicht so groß wird wie der von Frauen, die vor und während der Schwangerschaft weniger Sport treiben. Solltest Du Dir nicht so viel aus Sport machen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Dein Bauchumfang bei Schwangerschaft schon in den ersten Monaten wächst und Du schneller als andere Frauen auf Umstandsmode umsteigst.

Bauchumfang der Schwangerschaft im ersten Trimester

Im ersten Trimester ist der Bauchumfang der Schwangerschaft für gewöhnlich noch so gering, dass Außenstehende höchstwahrscheinlich gar nicht bemerken, dass Du schwanger bist. Kurz nach der Empfängnis befindet sich der Bauch ohnehin im Normalzustand. Ab der achten Schwangerschaftswoche kann der Bauchumfang der Schwangerschaft jedoch schon etwas größer werden. Wenn Du bemerkst, dass Deine Hosen so langsam zu kneifen anfangen, solltest Du auf bequeme Umstandshosen umsteigen, damit Du Deinen Bauch und Dein Baby nicht einengst, auch wenn es im zweiten Monat erst in etwa so groß wie eine Mandel ist. Im dritten Monat ist Dein Kind dann bereits circa 12 Zentimeter groß. Da es nun schon zu strampeln beginnt, kannst Du es auch deutlich spüren. Der Bauch wächst jetzt langsam und ist für Dich und Eingeweihte zu diesem Zeitpunkt bereits sichtbar.

Bauchumfang der Schwangerschaft im zweiten Trimester

Im 4. Monat ist Dein Kind bereits 16 Zentimeter groß und bringt immerhin schon 300 Gramm auf die Waage. Mittlerweile ist der Bauchumfang der Schwangerschaft so weit fortgeschritten, dass Du wahrscheinlich Mühe hast, Deinen Bauch und Deine Schwangerschaft zu verstecken. Im 5. Monat kann es aufgrund der überdehnten Haut am Bauch zu Schwangerschaftsstreifen kommen. Indem Du Deinen Babybauch regelmäßig eincremst, einölst und massierst, kannst Du diese reduzieren. Um den Streifen vorzubeugen, solltest Du damit aber auch schon früher anfangen. Im sechsten Monat ist der Bauchumfang der Schwangerschaft derart fortgeschritten, dass Deine Babykugel nun deutlich sichtbar ist. Die Form des Bauches ist dabei von Frau zu Frau unterschiedlich. Bei manchen zeichnet er sich tatsächlich als nach vorne ragende Kugel ab, bei anderen verteilt er sich auch an die Seiten.

Bauchumfang der Schwangerschaft im dritten Trimester

Im dritten Trimester einer Schwangerschaft ist es nicht unüblich, dass Du 500 Gramm bis einen Kilogramm pro Woche zunimmst. Da auch Dein Baby, das im siebten Monat 1,5 Kilogramm wiegt, sein Gewicht bis zum Ende der Schwangerschaft noch verdoppeln wird, nimmt auch der Bauchumfang der Schwangerschaft noch einmal deutlich zu. Daher solltest Du nun besonders auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten, um überflüssige Pfunde zu vermeiden. Im achten Monat ist Dein Bauch bereits kugelrund. Es ist gut möglich, dass er zu diesem Zeitpunkt durch die Senkwehen schon nach unten gesackt ist. Dein Baby könntest Du nun bedenkenlos zur Welt bringen, da es keine Frühgeburt mehr wäre und seine lebensnotwendigen Funktionen bereits vollkommen ausgereift sind. Im letzten Monat wächst der Bauchumfang bei Schwangerschaft nicht mehr viel. Allerdings verändert sich jetzt die Position des Babybauches. Saß er vorher direkt unter dem Rippenbogen, befindet er sich nun weiter unten, da Dein Kind zu diesem Zeitpunkt schon mit dem Kopf im Becken liegt und es somit startklar für die Geburt ist.

Auch wenn in den ersten beiden Monaten einer Schwangerschaft noch kein Babybauch auszumachen ist, sind Bauchumfang und Schwangerschaft untrennbar miteinander verbunden. Denn spätestens ab dem zweiten Trimester ist kaum noch zu übersehen, dass Du schwanger bist. Im dritten Trimester nimmt der Bauchumfang der Schwangerschaft dann noch einmal deutlich zu. Um Schwangerschaftsstreifen entgegenzuwirken, solltest Du Deinen Bauch deshalb während der gesamten Schwangerschaft regelmäßig einölen. Im letzten Monat wächst Dein Babybauch schließlich kaum noch, verändert aber aufgrund der Senkwehen seine Form.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich