Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Gesunde Pommes

Avocado Fries selber machen – so geht's!

Avocado Fries selber machen – so geht's!

Jetzt ein paar Pommes? Wer würde da Nein sagen. Wenn die goldenen Kartoffelstückchen bei falscher Zubereitung nicht nur immer so fettig wären. Es gibt aber gute Nachrichten aus der Küche: Bei den leckeren Avocado-Fries könnt Ihr beherzt zugreifen, denn pro Portion bringen die gesunden Pommes nur 200 Kalorien auf den Tisch. Wir sagen Euch, wie Ihr das Power-Food selbst zubereiten könnt. 

Pommes essen, ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben? Das geht jetzt ganz leicht, und zwar mit dem super einfachen Rezept für leckere Avocado Fries. Der Trend kommt vom Clean Eating, bei dem es darum geht, natürliche Lebensmittel zu essen und am besten komplett auf industriell produzierte Speisen zu verzichten. Wir sagen Dir, warum die Avocado Fries so gesund sind und wie Du sie am besten zubereitest.

Avocado Fries Rezept
Avocados sind so vielfältig. Du kannst in der Küche leckere Sachen damit zaubern.

Gesunde Inhaltstoffe

Dass Avocados ziemlich gesunde Früchtchen sind, wissen wir ja schon lange. Schließlich essen wir die kleinen Kraftpakete ja nicht nur zum Salat, sondern auch auf Pizza oder Pasta, ohne uns dabei schlecht zu fühlen. Die Butterfrüchte enthalten viele wichtige Mineralstoffe, Vitamine und ungesättigte Fettsäuren. Das Fett der Avocado ist sehr gesund und ist reich an der sogenannten Ölsäure, die dafür sorgt, dass unser Cholesterinspiegel niedrig bleibt. Zwar kann eine halbe Avocado mit etwa 200 bis 250 Kalorien schon auf unser Kalorienkonto schlagen, aber bei so viel gesundem Fett drücken wir mal ein Auge zu.

Rezept für leckere Avocado Fries

Die Zubereitung ist eigentlich recht einfach, die einzige Schwierigkeit besteht darin, den richtigen Reifegrad der Frucht zu finden. Wenn die Avocado zu matschig ist, wird es auch nichts mit den Pommes. Ist die Avocado zu hart, wirst Du das Gefühl haben, in einen Stein zu beißen. Tipp: Du solltest die Schale leicht eindrücken können, aber sie sollte nicht sofort matschig werden.

Für zwei Personen brauchst Du: 

  • 2 Avocados
  • 2 Eier
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • Salz
  • 80 Gramm Mehl
  • 80 Gramm Paniermehl
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • scharfer Dip oder Crème fraîche

Die Zubereitung:

1. Zuerst musst Du die Avocado halbieren, dann die beiden Hälften nochmal in Streifen schneiden und von der Schale entfernen.

2. Das Mehl in eine Schüssel geben, in einer anderen Schüssel die zwei Eier aufschlagen und verquirlen. In eine dritte Schüssel musst Du das Paniermehl geben, das Du mit dem Cayennepfeffer und etwas Salz vermischst.

3. Jetzt geht alles ganz fix: Tunke die Avocadostreifen zuerst ins Mehl, dann in die Eiermischung und abschließend in das Paniermehl.

4. In der Zwischenzeit kannst Du schon mal den Backofen auf etwa 200 Grad vorheizen. Die Avocadostücke legst Du auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und bestreust sie zum Schluss noch mit etwas Pfeffer.

5. Die Avocados etwa zwölf Minuten im Backofen lassen, bis sie außen schön knusprig und innen cremig sind. Du kannst gerne noch nachsalzen und Dir dazu noch einen passenden Dip zaubern. Guten Appetit!

Bildquelle: iStock/brebca

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch