Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Petition

Jamie Oliver macht sich stark

Jamie Oliver macht sich stark

Jamie Oliver ist bekannt wie ein bunter Hund. In zahlreichen Büchern teilt er seine für ihre Einfachheit bekannten Rezepte, in seinen Kochshows kann man ihm beim Jonglieren mit seinen Töpfen bestaunen und sogar einige Restaurants zählen zu seinem kulinarischen Repertoire. Frisches Essen ist dem britischen Starkoch also wichtig. So wichtig, dass er jetzt eine Petition ins Leben gerufen hat, um gegen Übergewicht bei Kindern und für eine fundierte Ernährungserziehung zu kämpfen. Wo? Bei den G20.

Jamie Oliver ist selbst Vater von drei Töchtern und einem Sohn, klar dass ihm das (kulinarische) Wohl seiner Kinder am Herzen liegt. Doch durch seine Erfahrung und Zusammenarbeit mit Schulkindern in Großbritannien ist Jamie Oliver deutlich geworden, wie viele Kinder nur erschreckend selten in den Genuss einer gesunden Ernährung kommen: Weltweit sind mehr als 42 Millionen Kinder von Übergewicht oder gar Adipositas betroffen, viele von ihnen sind nicht älter als fünf Jahre. Bei Achtjährigen wird Diabetes diagnostiziert – früher eine Krankheit, die eher die älteren Generationen betraf. Die Folgen: Die heranwachsende Generation wird wahrscheinlich ein kürzeres Leben führen als ihre Eltern, wenn sich die Umstände nicht bald ändern. Die Umstände, das sind unter Anderem das ungesunde Essen in den Schulkantinen und eine mangelnde Aufklärung über Nahrungsmittel. Viele Kinder sind so an Fast Food und Fertigprodukte gewöhnt, dass sie Gemüse nicht erkennen und glauben, dass Popcorn an Bäumen wächst.

Jamie Oliver hat eine Petition für eine gesunde Schulbildung von Kindern gestartet
Kochen mit Kindern? Jamie Oliver ist sofort dabei! Jetzt kämpft er mit einer Petition gegen Übergewicht bei Kindern

Jamie Oliver, die Petition und Du

Jamie Oliver hat ein Ziel: Er möchte die G20 (also die Gruppe der bedeutendsten 20 Industrie- und Schwellenländer) zum von der Dringlichkeit seines Anliegens überzeugen und sicherstellen, dass jedes Kind in der Schule lernt, was eine gesunde Ernährung ist, wie man frische Lebensmittel zubereitet und in köstliche und einfache Gerichte verwandelt. Sein Ziel ist, dass jedes Kind die nötigen Werkzeuge an die Hand bekommt, um ein gesünderes und glücklicheres Leben zu führen. Auf change.org, einer Website auf der jeder Petitionen erstellen und so für Veränderung kämpfen kann, führt Jamie Oliver an, dass Übergewicht inzwischen (neben Rauchen und bewaffneter Gewalt) zu einem der drei größten sozialen Bürden geworden ist und weltweit jährliche Kosten von über zwei Billionen Dollar entstehen lässt. Diese Argumente möchte Jamie Oliver ebenfalls nutzen, um die Aufmerksamkeit der G20 zu bekommen und sie zum Handeln zu bewegen.

Doch dafür benötigt Jamie Oliver mehr, als nur seine Stimme. Er benötigt Deine Stimme. Und unsere. Nur, wenn mehrere Millionen Menschen seine Petition unterstützen, kann die G20 überzeugt werden. Damit noch mehr Menschen von ihr erfahren und mithelfen können, unseren Nachkommen ein gesünderes und vor allem langes Leben zu ermöglichen, lautet das Motto: „Spread the word“. Wir stehen natürlich voll hinter dem Anliegen von Jamie Oliver, denn frisch gekochtes Essen gehört zum Rezeptekasten wie das Ei zum Huhn.

Bildquelle: GettyImages / Tristan Fewings

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch