Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Karnevalsgebäck: Bunt, süß und vielfältig

Zom fiere

Karnevalsgebäck: Bunt, süß und vielfältig

Alaaf! Helau! Mit welchem Schlachtruf Du Dich auch immer ins Karenvalsgetümmel stürzt, die fünfte Jahreszeit wird nicht nur mit kunterbunten Kostümen gefeiert, sondern auch mit jeder Menge Karnevalsgebäck. Wir verraten Dir, welches süße Fingerfood bei Deiner Karnevalsparty auf gar keinen Fall fehlen darf!

Am 11.11. beginnt die Karnevalszeit, die vor allem von rheinischen Frohnaturen jedes Jahr aufs Neue sehnlichst erwartet wird. Die jecke Zeit dauert bis zum Aschermittwoch – und es wird ausgelassen gefeiert. Gerade in den letzten Zügen – von Altweiber über Rosenmontag bis zur Fastnacht – herrscht auf Karnevalssitzungen und auf den Straßen der Hochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz Tag und Nacht reges Treiben. Die Feierei muss natürlich auch in kulinarischer Hinsicht einwandfrei sein, und an dieser Stelle kommt das Karnevalsgebäck ins Spiel.

Bunt, weich und süß: Alternatives Karnevalsgebäck

Doch niemand hat behauptet, dass nicht auch andere Kandidaten in den Kreis des Karnevalsgebäcks aufgenommen werden können. Im Grund gilt die Faustregel: Ist es fluffig, süß und in Fett ausgebacken, passt es hervorragend in die Kategorie Karnevalsgebäck. Wenn es darüber hinaus noch genauso kunterbunt ist wie der Karneval selbst, dann ist alles klar!

Die Must-Haves für Deine Karnevalsparty

Karneval ist laut, bunt und fröhlich. Wer die eigenen vier Wände in eine echte Jeckenhochburg verwandeln will, braucht außer einem guten Vorrat Karnevalsgebäck noch ein paar andere Dinge. Hier kommt die ultimative Checklist:

  • Karnevalsdeko: Erfahre hier, wie Deine Wohnung kunterbunt und feierfest wird!
  • Karnevalsmusik: Klar müssen klassische Karnevalslieder her. Bläck Föös, Höhner, Kasalla und Co. dürfen dabei einfach nicht fehlen. Aber auch Schlagermusik und die guten alten 90er dürfen mithelfen, gute Laune zu verbreiten. Stelle eine individuelle Playlist zusammen oder suche eine passende bei Spotify und Co.!
  • Kostüme, Kostüme, Kostüme. Die dürfen natürlich nicht fehlen. Ob Prinzessinnen, Superhelden oder Piraten, Hexen oder Diskokugeln, iPods oder Froschkönige – mit den bunten und fantasievollen Kostümen wird Karneval erst zu Karneval.
  • Drinks: Neben Karnevalsgebäck muss natürlich auch für die richtigen Getränke gesorgt werden. Ein schönes Kölsch, ein bisschen Altbier, ein paar Klopfer oder hausgemachter Erdbeerlimes – erlaubt ist, was schmeckt.
  • Deftige Snacks: Auch wenn Karnevalsgebäck immer verführerisch ist, mit herzhaftem Fingerfood bezwingst Du den Hunger Deiner Gäste und sorgt für eine gute Grundlage, wenn der Alkohol fließt. Hier kannst Du beruhigt zu Partyklassikern wie Frikadellen, Käsespießchen, Chicken Wings, Minipizzen, Brot und Dips greifen.

Deiner Karnevalsparty steht jetzt nichts mehr im Wege! Mit den vielen Anregungen für das passende Karnevalsgebäck findest Du garantiert die richtigen Leckereien für Deine Gäste. Wie wäre es zum Beispiel mit einer bunten Mischung aus unverzichtbaren Klassikern wie Mutzen oder Berlinern sowie knalligen Donuts? So wird Dein Sweet Table zur echten Partyzone, die Deine Gäste im Nu stürmen werden. Mit der Checklist für die Karnevalsparty sorgst Du zusätzlich für die richtige Atmosphäre. Na dann: Kumm loss mer danze.

Welches Karnevalskostüm solltest du dieses Jahr tragen?

Welches Karnevalskostüm solltest du dieses Jahr tragen?
QUIZ STARTEN

Bildquelle Artikelbild: iStock/margouillatphotos

Hat Dir "Karnevalsgebäck: Bunt, süß und vielfältig" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch