Natalie Portman: Schockiert von Galliano

Nicht nur Natalie Portman war schockiert von John Galliano`s Kommentaren, auch Dior trennte sich von seinem Chef-Designer.

Natalie Portman bezieht klar Stellung
gegen John Galliano, der seinen Posten
als Chef-Designer verlor.

Dior-Chef John Galliano hat auf einem Videoband antisemitische Kommentare über Kunden eines Pariser Cafés geäußert. Unter anderem soll er gesagt haben „I love Hitler“. Dior hat sofort reagiert und den Star-Designer John Galliano, der sich bereits vor der Polizei verantworten musste, gefeuert. Auch Natalie Portman, das neue Gesicht des “Dior Cherie”-Parfums, hat sofort Stellung zu den diskriminierenden Äußerungen Galliano`s genommen. Die Schauspielerin, die selbst Jüdin ist, hatte noch bevor der Chef-Designer seinen Posten bei Dior verlor, gesagt, dass sie durch ihre Werbung für Dior keinesfalls mit den Äußerungen Galliano`s in Verbindung gebracht werden will.

Berichten zufolge, soll die Oscar-Gewinnerin Natalie Portman gesagt haben: „Ich bin tief geschockt und angeekelt von dem Video. Im Hinblick auf das Video und als eine Person, die stolz ist jüdisch zu sein, will ich unter keinen Umständen mit John Galliano assoziiert werden. Ich hoffe, dass uns zumindest diese Kommentare daran erinnern zu reflektieren und daran zu arbeiten, diese immer noch existierenden Vorurteile, die das Gegenteil von der Welt der Schönen sind, zu bekämpfen.“ Heute wurde Galliano von Dior nach 14 Jahren Zusammenarbeit gefeuert. Auch das exklusive Mode-Label distanziert sich damit klar von den Kommentaren des ehemaligen Chef-Designers. Damit hat die Pariser Fashion Week 2011 mit einem handfesten Skandal begonnen.

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?