René Zellweger: Kein Trennungsschmerz

Renée Zellweger in New York: Kein Trennungsschmerz nach Beziehungs-Aus mit Bradley Cooper

Renée Zellweger: Statt im Trennungs-
schmerz zu versinken, genießt sie Freizeit
in New York.

Anders als ihr Alter Ego Bridget Jones genießt Renée Zellweger ihre Freiheit, statt sich selbst zu bemitleiden. Obwohl die Trennung erst kurze Zeit zurückliegt, schlenderte die Schauspielerin am Wochenende entspannt durch New York, frühstückte in der Boulangerie “Le Pain quotidien” und besuchte die Broadway-Premiere des Musicals „Priscilla, Königin der Wüste“ im Palace Theatre.

Bradley Cooper hatte derweil seinerseits ein erfolgreiches Wochenende. Während er sich in Los Angeles die Sonne auf den Bauch scheinen ließ, führte sein neuer Film “Limitless” die Kinocharts an. Damit ließ er selbst den animierten Spaghetti-Western „Rango“ mit Johnny Depp hinter sich.

Renée Zellweger und Bradley Cooper galten als eines der großen Traumpaare Hollywoods – selbst wenn sie ihre Liebe offiziell zu keinem Zeitpunkt bestätigt hatten. Über die Gründe der Trennung kann nur gemutmaßt werden – es heißt, sowohl Zellweger als auch Cooper seien mehrfach fremdgegangen.

Bildquelle: bullspress


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?