Kolumne

„Die Bachelorette“: 15 brutal ehrliche Gedanken zum Finale

„Die Bachelorette“: 15 brutal ehrliche Gedanken zum Finale

Es ist soweit: Nachdem wir sieben Wochen mit Gerda und den Jungs mitgefiebert haben, wie die Dates laufen, wer die größte Show abzieht und ob vielleicht doch noch spannendere Gespräche als „Wie sehr magst du mich?“ „Mega!“ entstehen, erfahren wir jetzt endlich im Finale, welcher Kandidat ihr Herzblatt ist. Oder?

Die Tatsache, dass sich Tim in der letzten Woche seine Halbfinal-Rose nicht sofort gekrallt und seinen beknackten „Ich bin Tim und das ist meine soundsovielte Rose”-Spruch losgelassen hat, verspricht auf jeden Fall, dass dieses Finale kein klassisches Heuli-Heuli-Knutschi-Knutschi-Finale wird. Herrlich! Lehn dich zurück, denn hier sind meine fiesen, ungeschönten Gedanken zum Bachelorette-Finale.

#1 Ich werde ja Gerdas leeren Blick vermissen, wenn sie jemandem zuhört. Oder es eben nicht tut. Ich stelle mir immer vor, dass in ihrem Kopf währenddessen Sendepause herrscht und stattdessen ein kleines Äffchen zwei Becken aneinanderschlägt.

Gerda Bachelorette
Klong, klong, klong.

#2 NÄ! Tim verkündet, dass er geht. Ich habe wirklich gedacht, RTL führt uns hinters Licht, dass er sich nur ein bisschen anstellt, die Rose dann aber sowieso annimmt. Doch er fühlt, dass er Gerda nicht für sich gewinnen kann, obwohl er verliebt ist, und jetzt nicht auch noch ihre Familie kennenlernen will. Schockschwere Not! Muss Marco jetzt gezwungenermaßen als Finalist einspringen, obwohl er doch schon offiziell von Gerda abgesägt wurde?! Steht Keno jetzt nicht als Gewinner fest und die Sendung kann nach ganzen fünf Minuten beendet werden?

Vielleicht wartet auch Alexander Hindersmann hinter irgendeinem Busch als Ersatz-Finalist. Oder Oggy. ODER HARALD. Ein solches Finale wäre wirklich eine geniale Neuheit!

Affe Kopf Simpsons
Liefert mehr Unterhaltung: Das Äffchen im Kopf.

#3 Tja, Marco muss wirklich das Feld räumen. Alles andere wäre aber auch eine Farce gewesen. Jetzt ist offiziell nur noch Keno übrig, muss aber trotzdem erst Gerdas Mama kennenlernen, erst dann gibt es eine Entscheidung. Was ja noch eine halbwegs spannende Lösung wäre, wenn man nicht schon aus der Vorschau wüsste, dass Gerda jemandem im Finale ein dramatisches Liebesgeständnis macht.

Aber wer weiß! Vielleicht steht vor ihr dann gar nicht Keno. Sondern Alex. Oder Oggy. ODER HARALD.

#4 Apropos: Weil Gerda Keno einfach mal vergisst in der Aufbruchstimmung, steht er nun allein da und kippt sich erstmal ein Glas Blubberwasser hinter die Binde. Ein Prosit auf diesen unangenehmen Siegeszug!

Keno
Hat eigentlich gewonnen, wurde aber einfach vergessen: Keno.

#5 Aww, Gerdas Mama ist niedlich. Und ich finde ihren erschrockenen Blick witzig, als Gerda ihr in Kenos Anwesenheit erzählt, dass etwas passiert ist, womit alle nicht gerechnet haben. So nach dem Motto: „Du bist schwanger!” Gefolgt von sichtlich entspannteren Gesichtszügen, als Gerda vom Rosendebakel erzählt.

#6 Das Kennenlernen ist so langweilig, ich möchte direkt den Harald machen und mir einen einschenken. Natürlich verstehen sich alle prima. Alle haben ein gutes Gefühl, aber man muss natürlich gucken, was die Zukunft bringt, es ist ja eine schwierige Entscheidung, bla bla, so ein Quatsch. Ich sag ja, nach fünf Minuten hätte man alles unter Dach und Fach bringen können!

Du bist gerade auch nur noch gelangweilt? Dann lies dir hier nochmal die unterhaltsamsten Tweets zur diesjährigen Bachelorette-Staffel durch:

„Die Bachelorette“: Die lustigsten Tweets zu Staffel 6

„Die Bachelorette“: Die lustigsten Tweets zu Staffel 6
BILDERSTRECKE STARTEN (175 BILDER)

#7 Keno und Gerda haben nochmal die Möglichkeit, zu reden. Oder eben die gleichen faden Floskeln auszutauschen, wie schon die gesamte Staffel: „Schon verrückt oder?” „Auf jeden Fall. Einzigartig.” „Sowas gab's noch nie.” [Schweigen. Grillenzirpen. Nur ein leises Rascheln von Alex Hindersmann im Gebüsch, falls er als Ersatz einspringen muss.]

#8 Na, jetzt will Gerda aber auch Nägel mit Köpfen machen! Sie redet übers heiraten, natürlich nur im Spaß (zwinker, zwinker) und übers Zusammenziehen. Logischerweise rudert Keno zurück, was Gerda wiederum vor der Kamera dann damit kommentiert, dass sie sich Gedanken macht, ob er sich eine Zukunft mit ihr überhaupt vorstellen kann. Immer langsam, sonst haut der letzte Mann auch noch ab!

#9 Ich bin so unendlich gelangweilt. Wirkt es auf noch jemanden so, als ob jetzt einfach nur noch immer wieder dasselbe gesagt wird, um Zeit zu schinden? Klar, was anderes bleibt ja auch nicht übrig. Aber...

Paris Hilton müde
Auf geht's, gib ihm schon die letzte Rose, bevor ich einschlafe!

Dann hätte man das Wiedersehen danach doch einfach länger machen können. Das könnte schließlich nochmal spannend werden.

#10 Aber jetzt geht es erstmal weiter mit der unspannenden, letzten Rosenvergabe. Gerda macht sich adrett zurecht, Keno fährt mit perfekt eingeübtem Grübler-Blick vor. Dann fangt mal an, euch eure auswendig gelernten Texte vorzutragen, Leute. Ich mach währenddessen die Gerda und höre dem Äffchen in meinem Kopf beim Beckenschlagen zu. Klong, klong, klong.

#11 Gerda gibt jetzt, nach so vielen Wochen, freudig zu, dass sie verliebt ist. No shit, Sherlock! Ich fass es nicht, ich bin so überrascht, total, mega, voll, um es im Bachelorette-Slang auszudrücken.

Die Bachelorette - Das große Finale
Und plötzlich hat es klong, äh, zoom gemacht!

#12 Im Rückblick sieht man nochmal den Moment, als Keno und Gerda sich kennenlernen. Und ich hatte völlig verdrängt, dass Keno ja ein lautes „Whoo!” losgelassen hat, inklusive bescheuerter Pose, als er sie gesehen hat. Ich sag mal so: Bei mir wäre er allein schon für diesen plumpen Move in der ersten Folge rausgeflogen.

#13 Hach ja, wie Gerda von ihrer und Kenos Erlebnissen erzählt und dann mit romantisch hinterlegter Musik nochmal solche Gesprächsfetzen gezeigt werden wie „Es ist komisch, dass man denkt, dass man sich schon so lange kennt.” „Voll.”, oder wie Kenos Mutter sagte: „Er steht auf hübsche blonde Frauen, muss man so sagen.” So romantisch und deep alles!

Die Bachelorette - Das große Finale
„Erinnerst du dich noch an das eine Mal, als wir nebeneinandergestanden haben?“ „Ja, mega.“

#14 Geil, und dann wird nochmal an Tims Ausstieg ganz dramatisch erinnert. Als ob man schon vergessen hätte, obwohl es vor gefühlt fünf Minuten war.

#15 Was war denn das gerade für ein perfider Schockmoment, als Gerda Keno die Rose geben will und er lächelnd anfängt mit „Du machst es mir echt schwer... [dramatische Pause]... so lange vor dir zu stehen und dich nicht zu küssen.” Maaaaaaaann! Hut ab, RTL, jetzt bin ich immerhin wieder wach.

„Die Bachelorette” ist vorbei, „Bachelor in Paradise” steht vor der Tür! Mach dich auf diese (dir bekannten!) Kandidaten gefasst:

„Bachelor in Paradise“ 2019: Das sind die Kandidaten

„Bachelor in Paradise“ 2019: Das sind die Kandidaten
BILDERSTRECKE STARTEN (35 BILDER)

Du willst alle Bachelorette-Folgen nochmal sehen und dir aktuelle TV-Highlights noch vor der Ausstrahlung angucken? Dann kannst du dich hier bei TVNOW anmelden und 30 Tage kostenlos den exklusiven Streaming-Dienst ohne Werbeunterbrechungen testen.*

Liebe Trash-TV-Gemeinde, liebe Bachelorette-Ultras, verehrte Lebensgefährten und -gefährtinnen, die zum Gucken gezwungen wurden, wir haben es geschafft. Gerda hat ihren Traumprinzen gefunden (zumindest für ein paar Wochen, wer wettet mit, wie lange es hält?) und wir immerhin volle Klatsch-und-Tratsch-Befriedigung. Darauf erstmal einen Schmartini. Wie hat dir das Finale gefallen? Verrate es mir gern in den Kommentaren. Bis zur nächsten Gossip-Runde, xoxo!

Bildquelle:

TVNOW, TVNOW/Screenshot, Giphy

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich