Easy Peasy

Genial! Das sind die besten Serien, um Sprachen zu lernen

Genial! Das sind die besten Serien, um Sprachen zu lernen

Dank Streaming-Anbietern sind wir nicht mehr auf deutsche Synchronfassungen im TV-Programm angewiesen. Was in anderen Ländern schon lange üblich ist, wird auch hierzulande immer beliebter: Mit Serien in der Originalversion lassen sich richtig gut Sprachen lernen. Die Macher der Lern-App Babbel haben in einer Nutzerumfrage nun die Serien ermittelt, die am besten zum Sprachenlernen geeignet sind – egal, ob Spanisch, Französisch, Englisch, Schwedisch, Italienisch oder Portugiesisch.

#1 Spanisch: „Haus des Geldes“

Die Babbel-Umfrage mit über 10.000 Teilnehmern hat ganz klar die Netflix-Produktion „Haus des Geldes“ („La casa del papel“) zur besten Serie zum Sprachenlernen insgesamt gewählt. Die spanische Serie rund um eine Geiselnahme kannst du bei Netflix mit und ohne Untertitel in der Originalfassung sehen. Die vierte Staffel ist für Anfang April 2020 angekündigt. Auch die folgenden Netflix-Serien eignen sich perfekt, um Spanischkenntnisse aufzubessern:

  • „Narcos“
  • „Élite“ (eine Empfehlung, für alle, die auf Serien wie Gossip Girl und Pretty Little Liars stehen)
  • „Die Telefonistinnen“

Tipp für Spanisch-Anfänger: Die Telenovela-Satire „Jane The Virgin“ ist zwar auf Englisch, viele der Protagonisten sprechen aber hin und wieder auch ein recht leicht verständliches Spanisch.

#2 Englisch: „The Big Bang Theory“

Das Angebot an US-amerikanischen und britischen Serien auf Netflix, Amazon Prime und anderen Streaming-Anbietern ist riesig. Am beliebtesten zum Englischlernen ist allerdings die Kult-Sitcom „The Big Bang Theory“, die du zum Beispiel bei Amazon Prime* schauen kannst.

Big Bang Theory Quiz: Weißt du alles über die Serie?

Wer kein Fan der Nerd-Serie ist, kann auch mit diesen Serien gut seine Englischkenntnisse aufbessern:

Experten-Tipp: Die Sprachlernexperten empfehlen auch „Desperate Housewives“*, weil sich die Gespräche meist um Alltagsthemen drehen. Auf diese Weise kannst du Vokabeln lernen, die du auch wirklich gebrauchen kannst.

#3 Französisch: „Plan Coeur – Der Liebesplan“

Lang ist's her, dass wir in der Schule Französisch gelernt haben. Wer nicht ständig einen Wochenend-Trip nach Paris machen kann, sollte sich die Netflix-Serie „Plan Coeur – Der Liebesplan“ ansehen. Wie es sich für eine französische Serie gehört, geht es hier um eine Pariser Liebesgeschichte. Wer den Pariser Slang nicht versteht, sollte zusätzlich die französischen Untertitel einschalten. Fortgeschrittene können auch mit der Netflix-Serie „Marseille“ mit Gerard Depardieu in der Hauptrolle ihre Französischkenntnisse aufbessern.

#4 Italienisch: „Don Matteo“

Italienisch ist eine wunderschöne, aber herausfordernde Sprache, weil sie oft seeehr schnell gesprochen wird – auch in den meisten Serien. Die Babbel-Sprachlernexperten empfehlen die Serie „Don Matteo“*, in der ein Pfarrer Kriminalfälle löst und dabei schön deutlich italienisch spricht. Die Handlung ist auch bei Sprachschwierigkeiten leicht nachzuvollziehen. Wer lieber mit anderen italienischen Serien lernen möchte, sollte besser die Untertitel einschalten, um hinterherzukommen.

#5 Schwedisch: „Bron“

Schwedisch kann man am besten mit Schweden-Krimis lernen. Besonders beliebt dafür ist die spannende Netflix-Produktion „Bron“ („Die Brücke – Transit in den Tod“). Mithilfe von Untertiteln kannst du mit dieser Serie gleichzeitig noch etwas Dänisch lernen, da einer der Protagonisten aus unserem Nachbarland im Norden kommt.

#6 Brasilianisches Portugiesisch: „Tieta“

Brasilianisches Portugiesisch solltest du am besten mit Telenovelas lernen, die in vielen Ländern Südamerikas fast jeder schaut. Zu den beliebtesten spanischen Serien gehört „Tieta“*, in der es nicht ganz so melodramatisch zugeht, wie in den meisten anderen Telenovelas. So lernst du nicht nur Sprachkenntnisse, sondern auch etwas von der brasilianischen Kultur – die perfekte Vorbereitung für eine Reise oder einen längeren Aufenthalt in Brasilien.

Experten-Tipps zum Sprachenlernen mit Serien

Wer bereits über rudimentäre Kenntnisse verfügt, kann mithilfe einer Lern-App und Serien tatsächlich eine Sprache lernen, ohne einen Kurs besuchen zu müssen. Der klare Vorteil, den Serien im Gegensatz zu Büchern haben, ist, dass du zusammen mit den Untertiteln gleichzeitig Hör- und Leseverständnis schulen kannst. Anfänger sollten dabei erst mal den deutschen Untertitel wählen, um die Handlung verstehen zu können. Fortgeschrittenen wird die Originalsprache empfohlen. Wem das Hörverständnis am wichtigsten ist, sollte sich nach und nach ganz von den Untertiteln verabschieden.

In unseren Serien-Geheimtipps findest du weitere Serien, mit denen du gut Sprachen lernen kannst:

11 geniale Serien, die du bestimmt noch nicht kennst

11 geniale Serien, die du bestimmt noch nicht kennst
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/Halfpoint

Hat Dir "Genial! Das sind die besten Serien, um Sprachen zu lernen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich