Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

„The Circle“: Neue Netflix-Reality-Show mit Suchtpotenzial

Reality-TV-Hype

„The Circle“: Neue Netflix-Reality-Show mit Suchtpotenzial

Du liebst „Der Bachelor“ und „Das Dschungelcamp“, hast aber nur einen Netflix-Zugang? Gute Nachrichten: Die Streaming-Plattform hat erstmals eine eigene Reality-TV-Show produziert, die in Sachen Suchtpotenzial unseren Lieblings-Trash-TV-Formaten in nichts nachsteht. Das Besondere: Die Teilnehmer können nur über Fotos und Chats miteinander kommunizieren – und dabei ziemlich viel faken. Wer nicht gespoilert werden will, sollte jetzt noch schnell bei „The Circle“ einsteigen, denn die letzten vier Folgen inklusive Finale erscheinen schon am 15. Januar!

Reality-TV und Gesellschaftsstudie in einem

„The Circle“ hat dank plötzlicher Regeländerungen und überraschender neuer Kandidaten mitten in der Staffel einiges mit gängigen TV-Formaten gemeinsam. Wie auch bei „Big Brother“ wohnen hier alle männlichen und weiblichen Teilnehmer gemeinsam in einem Haus – allerdings mit einem großen Unterschied: Die Beteiligten können sich nicht wirklich begegnen, sondern sehen von den anderen nur ausgewählte Fotos und Videos. Die Kommunikation verläuft über private oder selbst gewählte Gruppenchats. Der Clou ist allerdings, dass die Teilnehmer, wie auch im echten Leben, Fake-Profile erstellen und sich als eine komplett andere Person ausgeben können. Das ist den Teilnehmern zwar bewusst, doch oft fallen sie ganz schön auf die perfekten Fotos rein.

Hier kannst du dir den englischen Trailer von „The Circle“ ansehen. Auf Netflix bekommst du die Sendung aber auch mit Untertiteln oder in deutscher Synchronisation: 

Wer die anderen überzeugen kann, gewinnt

Ja, „The Circle“ möchte mehr oder weniger subtil auch vermitteln, dass auf Social Media nicht alles so ist, wie es scheint, aber keine Angst: Der Spannungs- und Trash-TV-Faktor bleibt trotz leicht erhobenem Zeigefinger trotzdem erhalten. Den Gewinner von „The Circle“ erwarten 100.000 Dollar. Diese zu gewinnen ist aber gar nicht so einfach, da jede Folge eine Person von den anderen in einer Art Beliebtheits-/Vertrauens-Voting eliminiert wird. Wir können dir die Netflix-Eigenproduktion auf jeden Fall wärmstens für ein gemütliches Bingewatch-Wochenende empfehlen!

Wenn du mit „The Circle“ durch bist, kannst du gleich hier weitermachen:

11 geniale Serien, die du bestimmt noch nicht kennst

11 geniale Serien, die du bestimmt noch nicht kennst
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)
Bildquelle:

Netflix

Hat Dir "„The Circle“: Neue Netflix-Reality-Show mit Suchtpotenzial" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich