Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Tontöpfe reinigen: So leicht entfernt man die weißen Stellen!

Haushalts-Hacks

Tontöpfe reinigen: So leicht entfernt man die weißen Stellen!

Im Sommer werden sieht man Tontöpfe wieder auf den Balkonen. Mit der Zeit kriegen sie doch weiße stellen, wie kann man Tontöpfe reinigen? Wir haben Tipps und Tricks für dich!

Wie kann man Tontöpfe reinigen?

Wenn der Frühling an die Tür klopft, wollen die ersten Blumen eingepflanzt werden. Sukkulenten und Kakteen liegen momentan im Trend und sorgen mit Tontöpfen für einen authentischen Look. Auf dem Balkon oder im Garten machen Tontöpfe eine gute Figur. Da sie natürlich aussehen, gliedern sie sich optimal in die Pflanzenwelt ein. Doch wie kann man Tontöpfe reinigen, wenn sie total verschmutzt vom Sommer im Keller gelandet sind? Zuerst startest du mit einer groben Reinigung. Dabei entfernst du Pflanzenreste und Blumenerde. Anschließend geht es an die Feinheit. 

Folgende Dinge benötigst du, um Tontöpfe zu reinigen

  • Putzlappen
  • Bürste
  • Zahnbürste
  • Eimer
  • Wasser
  • Essig

So kannst du den Tontopf reinigen

Um den Tontopf zu säubern, greifst du zu einer Wasser-Essig-Mischung. Auf 20 Teile Wasser kommt ein Teil Essig. Am einfachsten ist es, wenn du das Gemisch in einem Eimer anrührst. Anschließend legst du den Tontopf über Nacht in das Gemisch, um ihn zu reinigen. Am nächsten Tag kannst du ihn herausholen und mit einer Bürste abschrubben. Die Verkalkungen sollten sich nun ganz leicht ablösen lassen. Für kleine Bereiche nutzt du die Zahnbürste, um Ecken und Kanten zu säubern.

Wie entstehen die weißen Flecken auf den Tontöpfen?

Die weißen Flecken auf den Tontöpfen sind Kalkablagerungen. Sie entstehen, wenn Wasser und Erde mit Kalk angereichert sind. Der Kalk setzt sich im Material der Tontöpfe ab. Tontöpfe bestehen dabei aus Terrakotta und haben keine Lasur wie andere Blumentöpfe. Das rohe, gebrannte Material liegt also offen. Da Ton Poren besitzt, kann sich der Kalk besonders leicht darin absetzen. Die gräuliche Oberfläche entsteht. Sie ist einmal stärker, einmal schwächer ausgeprägt. Viele Fans von Tontöpfen lieben gerade diese Oberflächenstruktur, da sie einen Tontopf einzigartig macht. Wenn du den Tontopf aber lieber sauber haben möchtest, kannst du ihn ganz einfach reinigen. 

Der Tontopf reinigt sich quasi über Nacht selbst. Ein Bad im Wasser-Essig-Gemisch wirkt wahre Wunder und so hast du am nächsten Morgen nicht mehr viel zu tun. Falls der Topf doch noch schmutzig sein sollte, lass ihn einfach noch einmal über Nacht einwirken und wiederhol die Prozedur. Du kannst übrigens alle deine Tontöpfe mit einer Mischung aus Wasser und Essig reinigen und musst die Mischung nicht für jeden Topf erneuern. 

Balkon-Ideen: 21 geniale Tipps für deine Wohlfühloase

Balkon-Ideen: 21 geniale Tipps für deine Wohlfühloase
Bilderstrecke starten (22 Bilder)
Bildquelle:

Unsplash/ Sixteen Miles Out

Hat Dir "Tontöpfe reinigen: So leicht entfernt man die weißen Stellen!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich