Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Gut oder schlecht?

Traumdeutung Weinen: Das kann dahinter stecken

Traumdeutung Weinen: Das kann dahinter stecken

Wenn wir an das Weinen denken, dann verbinden wir dies mit negativen Emotionen, wie Trauer, Wut oder auch Schmerzen, doch was steckt wirklich dahinter, wenn wir oder eine andere Person im Traum weint? Hier bekommt ihr alle wichtigen Informationen zur Traumdeutung Weinen!

Die verschiedenen Bedeutungen

  1. In spiritueller Hinsicht bedeutet das Weinen im Traum Trauer und Verlust
  2. Freud definierte das Weinen in der Psychologie als emotionale Befreiung
  3. Im Traum kann das Weinen aber auch einen Spannungsabbau bedeuten, da wir überschüssige Energie verarbeiten
  4. Kann darauf hindeuten, dass wir ein Erlebnis im realen Leben emotional noch nicht verarbeitet haben

Das kann ein tränenreicher Traum bedeuten

Das Weinen wird generell mit negativen Emotionen in Zusammenhang gebracht, doch das muss nicht der Fall sein, denn das Weinen kann auch aus Freude sein oder es können Wiedersehens-Tränen sein. Wie ihr seht, kommt es mehr darauf an, in welchem Zusammenhang die Tränen aufkommen. Generell weinen wir allerdings, wenn wir starke Gefühle empfinden, das können positive Gefühle als auch negative Gefühle sein. Gefühle der Trauer und Gefühle der Freude. Auch kann es passieren, dass wir so viel Schmerz empfinden, dass wir anfangen zu weinen. Das Weinen kann nicht nur uns selber betreffen, wir können auch unsere Freunde, Familie, Bekannte oder Unbekannte im Traum weinen sehen, sodass dies in uns Hilflosigkeit und Mitleid entfacht. 

Das große Praxisbuch der Traumdeutung: Wie man seine Träume zu verstehen lernt *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 13.7.2020 16:46 Uhr

Träume verstehen: Wie hilfreich Traumdeutung sein kann

In Träumen kommt unser Unterbewusstsein ans Tageslicht und bestimmt unsere Träume. Wir verarbeiten den Tag, Gedanken oder Probleme die aufkommen. In vielen Beispielen nutzen wir Motive, die unsere innersten Emotionen darstellen, sodass die Traumdeutung dazu genutzt werden kann, diese zu interpretieren. Manchmal fühlen wir uns schlecht, doch wissen nicht genau wieso. Wenn wir uns zu dieser Zeit unsere Träume mal genauer anschauen, dann können wir mehr und mehr verstehen, was der Grund dafür sein könnte. Tränen und weinen ist hierbei ein gutes Beispiel, denn Tränen können beispielsweise ein Ausdruck von Trauer sein, doch auch der Freude. Hierbei muss der Kontext genau verstanden werden, um festzustellen, um welche Tränen es sich genau handelt.

Bildquelle:

Gettyimges/ kupicoo

Hat Dir "Traumdeutung Weinen: Das kann dahinter stecken" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich