Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Zwiebeln schneiden: So geht es einfach und ohne Tränen

Haushalts-Hacks

Zwiebeln schneiden: So geht es einfach und ohne Tränen

Zwiebeln gehören zur Basis vieler leckerer Gerichte. Wir verraten dir ein paar Tricks zum Zwiebeln schneiden, damit die Zubereitung nicht mit Tränen endet.

Zwiebeln schneiden: Mach es wie der Profi

Zunächst entfernst du vorsichtig die Schale der Zwiebel und halbierst sie auf einem Holzbrett mit einem scharfen Gemüsemesser. Die Wurzel der Zwiebel sollte dabei nicht entfernt werden. Platziere die hälftige Zwiebel mit der glatten Seite nach unten und halte sie mit gebeugten Fingern fest. Jetzt kannst du die Zwiebel bis kurz vor der Wurzel ganz einfach in Scheiben schneiden, denn sie wird von der Wurzel noch zusammen gehalten. Nun kannst du die Zwiebel horizontal bis kurz vor der Wurzel mehrfach einschneiden. Je öfter die Zwiebel so geschnitten wird, desto feiner werden die Würfel. Die Würfel bekommst du, in dem du die eingeschnittene Zwiebel gegen die Faser schneidest. Sie verfällt dann automatisch in kleinste Würfel.

Zwiebeln schneiden
Schütze deine Fingerkuppen, indem du beim Schneiden die Finger immer leicht krümmst.

Wie schaffst man es beim Zwiebelschneiden nicht zu weinen?

Es gibt einen simplen Trick, wie du den Tränenfluss beim Zwiebelschneiden unterbinden kannst. Wenn du die Zwiebel geschält hast, halte sie kurz unter kaltes Wasser und beginne erst dann mit dem Schneiden.

Funfact: Rote Gemüsezwiebeln treiben einem die Tränen seltener in die Augen als die Zwiebeln mit der braunen Schale.

Warum wirkt die Zwiebel desinfizierend?

Wenn du eine aufgeschnittene Zwiebelhälfte mit der Unterseite auf deine Füße legst und über Nacht eine Socke darüber ziehst, gelangen die ätherischen Öle der Zwiebel in deinen Körper und pushen dein Immunsystem. Bei Erkältungskrankheiten kannst du dir aus der Zwiebel einen Zwiebelsaft mit Milch und Honig herstellen und trinken. Die Zwiebel wirkt antibakteriell und antiviral. Bei einer Mittelohrentzündung hilft ein Zwiebel–Wickel. Das alte Hausmittel hilft ganz wunderbar auf natürliche Weise, Krankheiten zu heilen und dein Immunsystem aufzubauen.

Die Zwiebel ist nicht nur ein Geschmacksverstärker für viele deftige Gerichte, sie ist auch ein wahres Wundermittel der Natur. Sie stärkt die Gefäße und den Blutdruck. Sie regt den Appetit an und setzt Abwehrkräfte in deinem Körper frei.

Lebst du gesund?

Frage 1 von 8

Machst du regelmäßig Sport?

Bildquelle:

iStock/Karisssa
Gettyimages/ Anna Rolandi

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich